Poels verzichtet wegen Knieproblemen auf Paris-Nizza

Crowdfunding-Kampagne erhöht Frauen-Preisgeld

06.03.2021  |  (rsn) – Eigentlich hätte Wout Poels (Bahrain Victorious) am Sonntag bei Paris-Nizza am Start stehen sollen. Doch der niederländische Kletterer wird das 'Rennen zur Sonne' auslassen und sich auf seine Erholung konzentrieren. Poels leidet seit einem Sturz bei der UAE Tour unter Knieschmerzen und pausiert nun deshalb einige Tage. "Es war kein sehr schwerer Sturz und schien auch zunächst alles okay zu sein, bis ich letzte Woche im Training etwas Probleme bekam", erklärte Poels seine Entscheidung gegenüber De Telegraaf. Eigentlich wollte er nach Paris-Nizza ins Höhentrainingslager gehen, um sich auf die Ardennenklassiker vorzubereiten. Jetzt könne aber auch die Katalonien-Rundfahrt noch eine Idee werden, so Poels.

+++

Strade Bianche: Crowdfunding-Kampagne erhöht Frauen-Preisgeld drastisch
Das Ungleichgewicht in Sachen Preisgeld zwischen Frauen- und Männer-Radsport gefällt vielen Fans nicht. Auch bei Strade Bianche am Samstag hätten die Männer normalerweise rund fünf Mal mehr Geld bekommen, als die Frauen. Deshalb hat der Niederländer Cem Tanyeri eine Crowdfunding-Kampagne auf GoFungMe gestartet, um das Preisgeld der Frauen zu erhöhen. In wenigen Tagen kamen so bereits rund 22.000 Euro zusammen. Bis 16:00 Uhr am Samstagnachmittag läuft das Crowdfunding noch.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Comunitat Valenciana (2.Pro, EGY)
  • 56. Presidential Cycling Tour (2.Pro, TUR)