Im vierten Anlauf erster Gesamtsieg in Slowenien

Pogacar ist fast bereit für die Tour de France

Foto zu dem Text "Pogacar ist fast bereit für die Tour de France"
Das Podium der Slowenien-Rundfahrt, in der Mutte Gesamtsieger Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates) | Foto: Sportida

14.06.2021  |  (rsn) - Im vierten Anlauf hat Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates) sein Heimrennen auf dem obersten Podestplatz beendet. Mit einer souveränen Vorstellung sicherte sich der Tour-de-France-Sieger die 28. Auflage der Rundfahrt und zeigte damit, dass er auf gutem Weg ist für die Titelverteidigung bei der am 26. Juni in Brest beginnenden 108. Tour de France.

“Es ist ein unglaubliches Gefühl, ich war bei diesem Rennen schon dreimal nahe am Podium dran und nun habe ich endlich den Titel geholt. Es war eine wunderbare Woche, die mich glücklich gemacht hat und ich bin stolz darauf, das hier daheim vor all den Leuten geschafft habe. Das Team hat immer gut gearbeitet und wir haben diese Resultate verdient“, sagte der 22-jährige Slowene, der sich das Gelbe Trikot bereits am zweiten Tag überstreifen durfte, als er in Celje die Konkurrenz düpierte und sich am Ende des kurzen Schlussanstiegs seinen sechsten Saisonsieg holte.

Danach kontrollierte UAE Emirates, das mit Abstand stärkste Team der Rundfahrt, nicht nur das Geschehen, sondern feierte auf der Königsetappe durch Diego Ulissi und Pogacar sogar einen Doppelerfolg. Am Schlusstag geriet weder Pogacars Gelbes Trikot noch Ulissis zweiter Gesamtrang in Gefahr. Der Pole Rafal Majka rundete auf Platz vier die perfekte Woche in Slowenien ab, die Pogacar auch mit Blick auf die Frankreich-Rundfahrt zuversichtlich stimmt.

“Meine Beine werden besser und besser und ich bin jetzt fast bereit für die Tour de France. Ich habe jetzt noch zwei Wochen Zeit, um mich auf mein nächstes großes Ziel vorzubereiten“, sagte der UAE-Kapitän, der mit der Tour of Slovenia seine bereits dritte Rundfahrt in dieser Saison gewonnen hat. Im Februar war Pogacar bei der UAE Tour erfolgreich und ließ einen Monat später den Gesamtsieg bei Tirreno-Adriatico folgen. Nur bei der Baskenland-Rundfahrt im April musste der dem Jumbo-Visma-Duo Primoz Roglic und Jonas Vingegaard den Vortritt lassen.

Die beiden letzten Probeläufe für die Tour absolviert er ebenfalls in seiner Heimat: Am 17. Juni tritt Pogacar als Titelverteidiger bei den Slowenischen Zeitfahrmeisterschaften an. Drei Tage später startet er dann noch im Straßenrennen, wo er im Vorjahr Roglic den Vortritt lassen musste.Danach werden die beiden Slowenen bei der Tour um das Gelbe Trikit kämpfen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)