Nach Absage der Vuelta a San Juan

Evenepoel: Saisonstart bei Valencia-Rundfahrt oder UAE Tour

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Evenepoel: Saisonstart bei Valencia-Rundfahrt oder UAE Tour "
Steht vor Vuelta-Premiere: Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) | Foto: Cor Vos

03.01.2022  |  (rsn) – Remco Evenepoel (Quick-Step – AlphaVinyl) sollte bei der Vuelta a San Juan seinen Saisoneinstand geben. Da die argentinische Rundfahrt aber wie schon vergangenes Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fällt, müssen der 21-jährige Belgier und seine Mannschaft neue Pläne schmieden. Teamchef Patrick Lefevere erläuterte in einem Interview mit der belgischen Tageszeitung Het Nieuwsblad die Situation.

”Genau wie letztes Jahr kann das Puzzlespiel, meine Fahrer so schnell wie möglich Rennen fahren zu lassen, von vorn beginnen“, ärgerte sich der Belgier, der in den nächsten Wochen noch mehr schlechte Nachrichten befürchtet. “Ich hoffe von Herzen, dass nicht noch mehr Rennen wegfallen. Ich denke vor allem an die Saudi Tour und die UAE Tour”, präzisierte er mit Blick auf die beiden für den Februar geplanten Rundfahrten durch Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Die Vuelta a San Juan sollte vom 30. Januar bis zum 6. Februar stattfinden, der nächstmögliche Termin für Evenepoels Saisonpremiere wäre nur drei Tage später die Valencia-Rundfahrt (2. - 6. Februar). Allerdings ist auch die drei Wochen später geplante UAE Tour (20. - 26. Februar) eine Option. “Es wird entweder eine der Rundfahrten oder gleich beide”, kündigte Lefevere an.

Die Strecke der UAE Tour sollte Evenepoel liegen. “Zwei Etappen enden auf einem Berg und es gibt auch ein Zeitfahren“, so Lefevere, der einen weiteren Pluspunkt anführte: “Es ist die erste WorldTour-Rundfahrt des Jahres - und die ist auch gleich top besetzt. Dann weiß Remco, wo er sich im Vergleich mit den Anderen konditionell befindet”, befand er.

Die Rundfahrt kann tatsächlich eine frühe echte Standortbestimmung sein, 2021 holte sich Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) beim Heimspiel seiner Mannschaft den Gesamtsieg. “Die UAE Tour ist ungefähr die Weltmeisterschaft für ihn. Die Scheichs haben es fast lieber, dass er dort gewinnt als bei der Tour“, scherzte Lefevere über den Slowenen.

Zunächst geht es für die belgische Equipe aber ins zweite Wintertrainingslager, das vom 6. Januar bis zum 14. Januar in Calpe abgehalten wird. “Da wird dann mehr deutlich“, verriet Lefevere mit Blick auf die genaue Saisonplanung seines Jungstars.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Trofeo Pollença - Port d´ (1.1, ESP)
  • Tour of Sharjah (2.2, UAE)