Corona: Aus für DSM und Jumbo in Valencia

Pedersen verzichtet auf Openingsweekend

05.02.2022  |  (rsn) - Im Stern von Bessèges zeigt Mads Pedersen (Trek – Segafredo) zurzeit eine sehr gute Frühform. Trotzdem wird der Weltmeister von 2019 nicht am Openingsweekend teilnehmen, meldet die belgische Zeitung Het Laatste Nieuws. Statt beim Omloop Het Nieuwsblads (26.Februar) und Kuurne-Brüssel-Kuurne (27. Februar), das er letzte Saison gewann, zu starten, wird der Däne ein Trainingslager auf Mallorca absolvieren. Der Weg zur Flandern-Rundfahrt (3. April) soll für den 26-Jährigen über Paris-Nizza, Oxyclean Classic Brugge-De Panne, E3 Harelbeke, Gent-Wevelgem und Dwars door Vlaanderen führen.

+++
Corona: Aus für DSM bei Valencia-Rundfahrt
Nach Jumbo – Visma musste auch der zweite niederländische Erstdivisionär die Valencia-Rundfahrt am Samstag verlassen. “Nachdem heute Morgen vor dem Start drei Teammitglieder positiv auf Covid-19 getestet wurden, hat DSM sich nach enger Absprache mit den Rennorganisatoren und in Übereinstimmung mit den UCI-Vorschriften beschlossen, sich aus der Valencia-Rundfahrt zurückzuziehen“, schrieb die Equipe in einer Pressemitteilung. Die drei erkrankten Fahrer wiesen laut dem Bulletin milde Symptome auf. Neben dem Norweger Jonas Hvideberg standen in Spanien vier Deutsche für DSM am Start; Leon Heinschke, Marius Mayrhofer, Nikias Arndt und Florian Stork, der in der Gesamtwertung als bester Deutscher auf Rang 20 lag.

+++
Bernal darf Intensivstation verlassen
Egan Bernal (Ineos Grenadiers) darf die Intensivstation der Clínica Universidad de La Sabana in Bogotá verlassen. “Wegen der Verbesserung seines Zustandes kann Egan die Intensivstation verlassen. Die Schmerzbekämpfung schlug immer besser an, zudem gab es keine Komplikationen“, hieß es in einem Bulletin. Am 26. Januar wurde Bernal nach einer Kollision mit einem stehenden Bus mit zahlreichen Knochenbrüchen in die Klinik eingeliefert, wo er zwei Wochen auf der Intensivstation verbrachte. Seine Behandlung wird nunmehr auf einer Krankenstation fortgesetzt.

+++
Corona: Jumbo – Visma verlässt Valencia-Rundfahrt
Die niederländische Equipe Jumbo – Visma wird am Samstag nicht mehr zur vierten und vorletzten Etappe der Valencia-Rundfahrt antreten. “Nach zwei positiven Corona-Tests wird Jumbo-Visma heute nicht mehr bei der Valencia-Rundfahrt am Start stehen“, teilte die Mannschaft auf ihrem Twitter-Kanal mit. Ob die positiven Proben von Fahrern oder Mitarbeitern stammt, ist nicht bekannt. Mit Sam Oomen (11.) und Milan Vader (15.) lagen noch zwei Fahrer des Erstdivisionärs aussichtsreich im Klassement. Auch Gijs Leemreize, Edoardo Affini, Pascal Eenkhoorn und Jos van Emden werden aus dem Rennen genommen. David Dekker hatte nach einem Sturz auf der 2. Etappe aufgegeben.

+++
Valverde: Platz 5 mit Reifenschaden
Trotz eines Plattens erreichte Alejandro Valverde (Movistar) am Freitag bei der Valencia-Rundfahrt mit nur 29 Sekunden Rückstand auf Tagessieger Aleksandr Vlasov (Bora – hansgrohe) das Ziel auf dem Antenas del Maigmó. ”’Bala’ wurde Fünfter, nachdem er die letzten Kilometer auf einem Platten zurückgelegt hatte. Er erlitt den Reifenschaden zu Beginn des Schotterabschnitts auf dem Schlussanstieg“, meldete die Mannschaft des Routiniers auf Twitter.

+++
Pieterse beendet ihre Crosssaison
Eigentlich wollte Puck Pieterse (Alpecin – Fenix) dieses Wochenende noch Rennen bestreiten, doch am Freitagabend teilte ihr Team mit, dass die U23-Weltmeisterin von Fayetteville ihre Saison sofort beendet. ”Trotz ihres jungen Alters hat Puck einen ziemlich gefüllten Crosswinter hinter sich. Es ist jetzt an der Zeit für eine wohlverdiente Pause. Danach wird sie sich auf ihre Sommersaison vorbereiten”, hieß es in einer Pressemitteilung ihrer Mannschaft. Im Sommer bestreitet die Niederländerin Mountainbikerennen. 2020 gewann sie in der Kategorie der Juniorinnen Bronze bei der Europameisterschaft.

+++
Uijtdebroeks muss bei Saudi Tour aufgeben
Bora - hansgrohes Nachwuchstalent kann zur Abschlussetappe wegen Magen-Darm-Problemen nicht mehr antreten. “ Er wird symptomatisch behandelt und es geht ihm bereits besser, aber er wird nicht in der Lage sein, die letzte Etappe zu fahren“, meldete das Team des 18-Jährigen auf dem eigenen Twitter-Kanal.

+++
Corona: Cant verpasst Heimrennen in Lille
Auch eine Woche nach den Welttitelkämpfen in Fayetteville geht die Querfeldeinsaison weiter, allerdings vorerst ohne die dreifache Weltmeisterin Sanne Cant (Iko – Crelan). Die Belgierin muss am Sonntag ausgerechnet auf ihr Heimrennen in Lille verzichten. Beim dortigen Krawatencross ist die 31-Jährige mit fünf ersten Plätzen Rekordsiegerin. Zusätzlich gewann sie auf der gleichen Strecke einen nationalen Titel. Auch am Samstag beim Ethias Cross in Maldeghem wird Cant nicht antreten. ”Leider kann Sanne dieses Wochenende nicht ins Gelände. Unsere Belgische Meisterin wurde positiv auf Covid-19 getestet und befindet sich momentan in Heimisolation”, teilte ihr Team auf Facebook mit.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Norway (2.Pro, NOR)
  • Alpes Isère Tour (2.2, FRA)
  • Flèche du Sud (2.2, LUX)
  • Boucles de la Mayenne (2.Pro, FRA)
  • Tour de la Mirabelle (2.2, FRA)
  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Tour de Kumano (2.2, JPN)