“Breaking the Cycle“

Doku über Palzers Verwandlung in einen Grand-Tour-Profi

Foto zu dem Text " Doku über Palzers Verwandlung in einen Grand-Tour-Profi"
Palzer bei der Vuelta 2021, seinem ersten Grand-Tour-Rennen. | Foto: Cor Vos

12.08.2022  |  (rsn) - In nur fünf Monaten verwandelte sich der ehemalige Weltklasse Skibergsteiger Anton Palzer in einen Grand-Tour-Profi. Dabei wurde der Berchtesgadener von einem Fernsehteam begleitet. Der Dokumentar-Film „Breaking the Cycle“ ist am Montag, den 15. August, um 21:00 Uhr auf Discovery+, Eurosport und GCN+ verfügbar sowie auf Red Bull TV ab dem 22. August zu sehen. Die Doku zeigt exklusive Einblicke von den ersten sportmedizinischen Untersuchungen über Trainingscamps bis zu den ersten Rennen mit Bora – hansgrohe. Gezeigt wird, wie der deutsche Ski-Star bei der Tour of the Alps und Tour de Suisse in den Rennzirkus einsteigt, sich an seine neue Rolle als Teamplayer gewöhnt und schließlich seine erste Grand Tour, die Vuelta a Espana 2021 erfolgreich absolviert.

"Ich möchte die Geschichte von Anton Palzer erzählen und nicht versuchen, andere Sportler wie zum Beispiel Primoz Roglic zu imitieren. Er kam auch aus einer anderen Sportart. Ich möchte die Geschichte von mir erzählen und allen zeigen, dass man im Leben viel erreichen kann, wenn man mutig ist, wenn man furchtlos ist und zielstrebig arbeitet. Ich glaube, wenn man die Sportart wechselt - ich war zwar 28 Jahre alt, also nicht mehr so jung - ist das ein mutiger Schritt. Und ich hab’s geschafft. Ich würde sagen, dass das Projekt, Anton wechselt zum Profi-Radsport, bis jetzt ziemlich erfolgreich gelaufen ist", erklärt Palzer, was ihn bewog, so tiefe Einblicke in sein neues Berufsleben zu gewähren.

"Es war ein gewisses Risiko für uns, aber ich denke, am Ende gibt uns der gemeinsame Erfolg recht“, gesteht Ralph Denk, der Team-Manager von Bora - hansgrohe. "Man muss auch seine Leistungen richtig ins Bild setzen. Als absoluter Anfänger was den Radsport betrifft, in nur 5 Monaten vom ersten Rennen zur Vuelta, das ist eigentlich kaum in Worte zu fassen“, bewundert der Raublinger die Verwandlung des ehemaligen Skistars, der alle Entwicklungsschritte vom Jugend-Radsport zu den Profis übersprang. Denk: "Bei Toni waren es von der Unterschrift (bei Bora, d. Red.) bis zur Vuelta gerade einmal 11 Monate.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)