Australier gewinnt Kalifornien-Rundfahrt

Rogers wehrt am letzten Tag alle Angriffe ab

Foto zu dem Text "Rogers wehrt am letzten Tag alle Angriffe ab"
Michael Rogers (HTC-Columbia) gewinnt die Kalifornien-Rundfahrt. Foto: ROTH

24.05.2010  |  (rsn) – Michael Rogers (HTC-Columbia) hat sich auch am letzten Tag der Kalifornien-Rundfahrt das Gelbe Trikot nicht nehmen lassen und damit erstmals in seiner Karriere das größte Rennen der USA gewonnen. Der Australier parierte auf dem 33,6 Kilometer langen, viermal zu fahrenden Rundkurs von TO/Westlake/Agoura Hills souverän alle Angriffe der beiden US-Amerikaner David Zabriskie (Garmin-Transitions) und Levi Leipheimer (Radioshack). Auf den 134,4 Kilometern neutralisierten sich die drei besten Starter der Rundfahrt und kamen schließlich gemeinsam in einer kleinen Verfolgergruppe 28 Sekunden hinter dem Tagessieger Ryder Hesjedal (Garmin-Transitions) ins Ziel.

Der Kanadier setzte sich im Sprint einer fünfköpfigen Ausreißergruppe vor dem US-Amerikaner George Hincapie (BMC Racing) und dem Spanier Carlos Barredo (Quick Step) durch. Dahinter folgten Leipheimers Teamkollege und Landsmann Christopher Horner sowie mit Oscar Pujol (Cervéo Test Team) ein weiterer Spanier. Der Niederländer Sebastian Langeveld (Rabobank) führte die Favoritengruppe ins Ziel und wurde Sechster vor Leipheimer, Rogers und Zabriskie. Von den 82 Startern wurden nur 37 gewertet. Der Rest gab das Rennen vorzeitig auf oder fiel aus der Karenzzeit, so auch die drei Deutschen Grischa Nierman, Paul Martens (Rabobank) und Andreas Stauff (Quick Step).

Im Gesamtklassement behauptete Rogers seinen knappen Vorsprung von neun Sekunden auf Zabriskie. Titelverteidiger Leipheimer, der die Tour of California zuvor dreimal hintereinander gewonnen hatte, folgte mit 25 Sekunden Rückstand auf Rang drei. Der Berliner Jens Voigt (Saxo Bank), der mit einer Minute Rückstand auf den Tagessieger 17. wurde, fiel auf den sechsten Platz der Gesamtwertung zurück. An ihm zogen noch Horner und Hesjedal vorbei. Tony Martin (HTC-Columbia), der am Samstag das Zeitfahren in Los Angeles gewonnen hatte, beendete das Rennen auf Platz 17.

„Das war noch mal ein harter Tag heute, aber ich bin so froh, das Gelbe Trikot verteidigt zu haben“, kommentierte Rogers seinen zweiten Rundfahrterfolg der Saison. Im Februar hatte er die Andalusien-Rundfahrt gewonnen. Ende April stellte er seine gute Verfassung erneut unter Beweis, als er Vierter der Tour de Romandie wurde.

Der 30-Jährige hatte am Sonntag auf dem anspruchsvollen Parcours im letzten Anstieg des Tages, dem Rock Store, allerdings nochmals mehrere Angriffe von Zabriskie und Leipheimer abwehren müssen. „Natürlich war das keine perfekte Situation für mich, aber da ich einen kleinen Zeitpuffer auf Hesjedal und Horner hatte, konnte ich sie fahren lassen“, so der dreifache Zeitfahrweltmeister. „Ich musste in erster Linie sicherstellen, dass Zabriskie und Leipheimer mir nicht davonfuhren.“ Das gelang Rogers gemeinsam mit seinem Team souverän, so dass der Sieg des Columbia-Kapitäns nicht mehr in Gefahr geriet.

Mehr Informationen zu diesem Thema

24.05.2010Kalifornien: Gruppetto wegen 30 Sekunden disqualifiziert

(rsn) – Mit seinen eigenen Leistungen konnte das Rabobank-Duo Grischa Niermann und Paul Martens bei der am Sonntag zu Ende gegangenen Kalifornien-Rundfahrt zufrieden sein. Dafür boten die Organisat

23.05.2010Armstrong sitzt wieder auf dem Rad

(rsn) - Lance Armstrong (RadioShack) ist nur zwei Tage nach seinem schweren Sturz bei der Kalifornien-Rundfahrt wieder auf´s Rad gestiegen. "Ich war 90 Minuten locker mit meinem City-Bike unterwegs.

23.05.2010Tony Martin kommt in Fahrt, Rogers baut Gesamtführung aus

(rsn) – Tony Martin (HTC-Columbia) kommt nach einem enttäuschenden Frühjahr rechtzeitig zur Tour de France in Fahrt. Der Eschborner mit Schweizer Wohnsitz ließ am Samstag im Zeitfahren der Kalifo

22.05.2010Burghardt muss in Kalifornien nach Sturz aufgeben

(rsn) – Marcus Burghardt (BMC Racing) hat die Kalifornien-Rundfahrt nach einem Sturz auf der 6. Etappe aufgeben müssen. Der 26 Jahre alte Sachse war ebenso wie sein Teamkollege Chris Butler in der

22.05.2010Der Große Bär fordert seine Opfer

(rsn) – Das sechste Teilstück der Kalifornien-Rundfahrt (Kat. 2.HC) hatte es mächtig in sich. Während die Klassementfahrer auf der Königsetappe über knapp 5.000 Höhenmeter um den Tagessieg un

22.05.2010Bruyneel: Armstrongs Tour-Teilnahme nicht gefährdet

(dpa/rsn) - Lance Armstrongs Tour-Teilnahme ist nicht gefährdet. Er fühle sich „physisch nicht großartig“, sagte sein RadioShack-Teamchef Johann Bruyneel, nachdem der siebenfache Toursieger auf

22.05.2010Sagan fordert Rogers und Leipheimer heraus

(rsn) – Der Slowake Peter Sagan (Liquigas) hat bei der Kalifornien-Rundfahrt seinen zweiten Tagessieg hintereinander gefeiert. Der 20 Jahre alte Neoprofi ließ auch auf der Königsetappe über 217,7

21.05.2010Martens: "Eine Bombe hat den Radsport getroffen"

(rsn) – Auf der 5. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt zeigten sich bei Rabobank die beiden Deutschen ganz vorn. Grischa Niermann fuhr lange Zeit in der Gruppe des Tages, die erst kurz vor dem Ziel wi

21.05.2010O´Grady fällt mit Schlüsselbeinbruch aus

(rsn) - Stuart O´Grady (Saxo Bank) hat sich bei seinem Sturz auf der 5. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt das rechte Schlüsselbein gebrochen. Das teilte der dänische Rennstall am Freitag mit. Der 36

21.05.2010Armstrong: Ellenbogenprellung und Platzwunde im Gesicht

(rsn) – Lance Armstrong (RadioShack) hat sich bei seinem Sturz auf der 5. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt eine schwere Prellung des linken Ellenbogens sowie eine drei Zentimeter lange Platzwunde un

21.05.2010Haussler bei Sturz am Knie verletzt

(rsn) - Heinrich Haussler (Cervélo TestTeam) hat sich bei seinem Sturz auf der 5. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt am Knie verletzt und musste wie Lance Armstrong (RadioShack) und der Australier Stua

21.05.2010Rogers sprintet Zabriskie aus dem Gelben Trikot

(rsn) – Auf der 5. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt über 195,5 Kilometer von Visalia nach Bakersfield hat der Slowake Peter Sagan (Liquigas) zum wiederholten Mal in dieser Saison eine weitere Kostp

Weitere Radsportnachrichten

16.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

16.06.2024Giro Next Gen: Ausreißer Behrens verpasst knapp Etappensieg

(rsn) – Niklas Behrens (Lidl – Trek Future Racing) hat zum Abschluss des Giro Next Gen (2.2u) knapp den Etappensieg verpasst. Aus einer zehnköpfigen Ausreißergruppe musste sich der 20-Jährige i

16.06.2024Waerenskjold hält Vacek mit Geschick und Glück auf Distanz

(rsn) – Mit Geschick und Glück hat Sören Waerenskjold (Uno-X Mobility) am Schlusstag der 93. Belgium Tour (2.Pro) sein Führungstrikot verteidigt und sich die Gesamtwertung mit vier Sekunden Vorsp

16.06.2024Adam Yates zieht sich fünf Jahre alten Tirreno-Stachel

(rsn) – Joao Almeida (UAE Team Emirates) hat das abschließende Bergzeitfahren der Tour de Suisse (2.UWT) für sich entschieden, den Gesamtsieg aber sicherte sich sein Teamkollege Adam Yates, der au

16.06.2024Tour de Kurpie: Berthold Radteam fährt fünf Mal in die Top Ten

(rsn) - Mit gleich fünf Top-Ten-Platzierung tritt das Berthold Radteam die Heimreise von der Premiere der Tour de Kurpie (2.2) in Polen an. "Wir sind darüber absolut glücklich", so Achim Berthold,

16.06.2024Maire schnappt an der Hutterer Höss Zoidl den Gesamtsieg weg

(rsn) – Adrien Maire (TDT – Unibet) hat auf der finalen Etappe der Oberösterreich Rundfahrt (2.2) einen Heimsieg von Riccardo Zoidl (Felt – Felbermayr) verhindert. Der 23-jährige Franzose fin

16.06.2024Aleotti meistert alle Schwierigkeiten und gewinnt Tour of Slovenia

(rsn) – Mit einer starken Vorstellung hat Giovanni Aleotti (Bora – hansgrohe) am letzten Tag der 30. Tour of Slovenia (2.Pro) das Grüne Trikot verteidigt und sich knapp, aber letztlich souverän

16.06.2024“Frühaufsteher“ Stosz krönt perfekte Felbermayr-Woche

(rsn) - Felt - Felbermayr hat sich mit einem weiteren Sieg aus Mauritius verabschiedet. Nachdem man bereits die Gesamtwertung und drei Etappen der Tour du Maurice (2.2) gewonnen hatte, ging auch das

16.06.2024Vollering zündet im letzten Sektor die Rakete

(rsn) – Nach dem Auftakt zur Tour de Suisse Women (2.WWT) hat Demi Vollering (SD Worx - Protime) auch das Bergzeitfahren über 15,7 Kilometer von Aigle nach Villars-sur-Ollon für sich entschieden.

16.06.2024Yates und Almeida: Teamkollegen und Gegner auf Augenhöhe

(rsn) - Das sieht man nicht alle Tage. Ungeniert beharken sich die beiden UAE-Emirates-Profis Joao Almeida und Adam Yates seit drei Etappen um den Gesamtsieg bei der bei der 87. Tour de Suisse. Ungew

15.06.2024Oberösterreich: Zoidl bringt sich vor Königsetappe in Position

(rsn) - Auf der anspruchsvollen 2. Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) hat Aaron Dockx (Alpecin – Deceuninck Development) einen Doppelschlag gelandet. Der Belgier setzte sich nach 105 Kilome

15.06.2024Aranburu nach Vaceks Attacke mit perfektem Bergaufsprint

(rsn) – Alex Aranburu (Movistar) hat die 4. Etappe der Belgium Tour (2.Pro) für sich entschieden und seinen ersten Sieg seit fast zwei Jahren gefeiert. Der 28-jährige Spanier ließ auf über 177 K

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Baloise Belgium Tour (2.Pro, BEL)
  • Tour of Slovenia (2.Pro, SLO)