Däne arbeitet an Rückkehr als Team-Manager

Riis holt sich Körbe bei Trek und MTN-Qhubeka

Foto zu dem Text "Riis holt sich Körbe bei Trek und MTN-Qhubeka"
Will in den Radsport zurück: Bjarne Riis | Foto: Cor Vos

19.08.2015  |  (rsn) – Bjarne Riis arbeitet offensichtlich mit Hochdruck an seiner Rückkehr ins Profigeschäft, hat sich laut einer Meldung der dänischen Zeitung BT aber einige Absagen eingefangen. Wie es hieß, hätten sowohl das südafrikanische MTN-Qhubeka-Team als auch der WorldTour-Rennstall Trek Angebote von Riis und der Saxo Bank abgelehnt, 2016 als Manager und Sponsor einzusteigen.

„Es gab keine Verhandlungen unsererseits, aber es stimmt, dass sich Bjarne Riis wegen der Möglichkeiten erkundigt hat“, zitierte BT den MTN-Teammanager Brian Smith. Wie die Zeitung weiter berichtete, habe sich auch Trek entschlossen, keine Gespräche mit Riis zu führen.

Der ehemalige Teamchef des von ihm gegründeten Tinkoff-Saxo-Rennstalls wurde im Frühjahr vom Team-Eigentümer Oleg Tinkov entlassen. Der Russe machte Riis für die seiner Meinung nach magere sportliche Bilanz der von Alberto Contador und Peter Sagan angeführten Mannschaft verantwortlich und ersetzte den Tour-Sieger von 1996 durch den Italiener Stefano Feltrin.

Seitdem gab es immer wieder Meldungen, wonach der 51 Jahre alte Riis an einem Comeback arbeite. Offensichtlich kann er dabei weiter auf seinen ehemaligen Co-Sponsor Saxo Bank bauen, zu deren Vorstandsvorsitzenden Seier Christensen er eine enge Beziehung unterhält. Die Investmentbank wird sich 2015 aus dem Engagement bei Tinkoff zurückziehen, verfügt aber nicht über die Mittel, um als alleiniger Sponsor aufzutreten.

Im Juli berichtete cyclingnews.com über Gespräche zwischen Riis und dem Management des Cult-Teams, das ebenfalls auf der Suche nach neuen Geldgebern ist. Der dänische Zweitdivisionär hat für morgen eine Pressekonferenz angekündigt, bei der Neuigkeiten über die Zukunft der Mannschaft bekannt gegeben werden sollen. Eine Kooperation mit Riis ist nach Informationen von radsport-news.com aber unwahrscheinlich.

Mehr Informationen zu diesem Thema

12.06.2017De Gendts Handgelenk verletzt - Tour aber nicht in Gefahr

(rsn) - Thomas De Gendt (Lotto Soudal), der vergangene Woche mehrere Tage das Gelbe Trikot des Criterium du Dauphiné getragen hat, muss aufgrund einer Handgelenksverletzung, die ihn auch zur Aufgabe

08.06.2017Froome: Vorzeitige Vertragsverlängerung mit Sky?

(rsn) - Chris Froome wird laut einer Meldung von cyclingnews.com seinen noch bis 2018 gültigen Vertrag bei Team Sky vorzeitig um weitere zwei Jahr bis Ende 2020 verlängern. Die Einigung könnte rech

08.06.2017Chavanel verlängert bei Direct Energie

(rsn) - Sylvain Chavanel hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei Direct Energie um ein Jahr verlängert. Dies gab der französische Zweitdivisionär am Donnerstag bekannt. Der 37-jährige F

08.06.2017Trek-Segafredo-Chef Guercilena will Contador im Team halten

(rsn) - Geht es nach Luca Guercilena, so wird Alberto Contador auch 2018 für Trek-Segafredo fahren - und zwar unabhängig davon, wie der Spanier bei der Tour de France, wo er seinen dritten Gesamtsie

06.06.2017Sunweb kann auch künftig auf Dumoulin bauen

(rsn) - Der Niederländer Tom Dumoulin wird auch in den kommenden vier Jahren für das deutsche Sunweb-Team starten. Der Gewinner des diesjährigen Giro d’Italia verlängerte seinen noch bis Ende 20

06.06.2017Kristoff und Coquard die heißesten Namen auf dem Sprintermarkt

(rsn) - Noch ist es recht still in der Transfer-Gerüchteküche. Was auch daran liegt, dass beispielsweise die meisten Sprinter vertraglich über die Saison 2017 hinaus an ihre Teams gebunden sind. Da

05.06.2017Kristoff: Zukunft noch ungewiss

(rsn) - Alexander Kristoff war in den vergangenen Jahren der große Erfolgsgarant des Katusha-Alpecin-Teams. Und auch wenn er seit 2015, als er die Flandern-Rundfahrt gewann, keinen Sieg bei einem gro

01.03.2017Koch: "Es ging alles ganz schnell"

(rsn) - Am Mittwoch hat der polnische Zweitdivisionär CCC Sprandi die Verpflichtung von Jonas Koch bekannt gegeben. Der 23-Jährige aus Schwäbisch-Hall war zwar noch vertraglich an Verva Activjet ge

01.02.2017Bike Aid fusioniert mit dem Kenyan Cycling Projekt

(rsn) - Das Team Bike Aid geht mit dem Kenyan Cycling Projekt zusammen. Dies gab der saarländische Continental-Rennstall am Mittwoch bekannt. In Folge der Fusion mit dem ostafrikanischen Drittdivisio

31.01.2017Großschartner: Saisonstart auf Ersatzrad, Rowney beendet Karriere

(rsn) – Auf einem Ersatzrad wird Felix Großschartner am morgigen Dienstag sein Saisondebüt geben. Der für den polnischen Zweitdivisionär CCC Sprandi fahrende Österreicher muss im Teamzeitfahren

30.01.2017UAE Abu Dhabi verpflichtet Marokkanischen Meister el Abdia

(rsn) – Kurz nach Saisonbeginn meldet der Lampre-Nachfolger UAE Abu Dhabi noch einen späten Neuzugang. Künftig wird der Marokkanische Meister Anass Ait el Abdia für den Rennstall von Manager Gius

30.01.2017Gerald Ciolek tritt ab

(rsn) – Jetzt ist es offiziell – auch Gerald Ciolek hat seine Profikarriere beendet. Der 30 Jahre alte Pulheimer ist nach Dominik Nerz, Fabian Wegmann und Linus Gerdemann der vierte prominente Deu

Weitere Radsportnachrichten

01.10.2023Evenepoel: Lieber Wechsel zu Ineos als in Plugges Superteam?

(rsn) - Die mögliche Fusion von Soudal - Quick Step und Jumbo - Visma wird die Geschwindigkeit des Transferkarussels in bis jetzt ungeahnte Höhen katapultieren. Möglich, dass auch Remco Evenepoel a

01.10.2023Bottas verzichtet bei der Gravel-EM auf gut 949 PS

(rsn) – Formel-1-Pilot Valtteri Bottas trat am Sonntag bei der ersten Gravel-Europameisterschaft in Oud-Heverlee an und am Ende des Tages konnte er sich über einen Sieg freuen. Allerdings nicht üb

01.10.2023Cro-Race-Gesamtsieger Aular zu Fuß zur Ziellinie in Zagreb

(rsn) – Mit dem Rad an der Hand ging Orluis Aular (Caja Rural – Seguros RGA) weit hinter dem Feld in Richtung Ziellinie. Der Venezolanische Meister hatte 200 Meter zuvor die Chancen auf einen weit

01.10.2023“Froh und stolz“: Rapp gewinnt Bergwertung beim Cro Race

(rsn) - Nach vielen zweiten Plätzen in den Bergwertung verschiedener Rundfahrten, zuletzt bei der Österreich-Rundfahrt (2.1), hat Jonas Rapp (Hrinkow Advarics) nun beim Cro Race (2.1) den Gesamtsieg

01.10.2023Démare schlägt seinen Nachfolger Penhoët und feiert Premiere

(rsn) – Beim Abschied von Peter Sagan (TotalEnergies) hat Arnaud Démare (Arkéa – Samsic) bei der Tour de Vendée (1.1) seinen ersten Erfolg für jene Mannschaft gefeiert, zu der er am 1. August

01.10.2023Auch mit einem Bein ist De Lie zu schnell für die Konkurrenz

(rsn) – Das gab es wohl noch nie, aber einmal ist immer das erste Mal! Weil er im Sprint auf den letzten Metern der Famenne Ardenne Classic (1.1) den Kontakt zu seinem rechten Pedal verlor, fuhr Arn

01.10.2023Stuyven fährt mit langem Solo zum ersten EM-Titel im Gravel

(rsn) - Trotz eines Reifenschadens zwei Runden vor Schluss hat Jasper Stuyven (Lidl – Trek) die erste Europameisterschaft im Gravel gewonnen. Er fuhr in der Vorschlussrunde aus einer Elitegruppe dav

01.10.2023Australierin Cromwell gewinnt, aber Wiebes holt sich den Titel

(rsn) - Tiffany Cromwell (Canyon – Sram) kam bei der Gravel-EM im belgischen Oud-Heverlee als Erste ins Ziel, doch da die Australierin außer Wertung fuhr, krönte sich Lorena Wiebes (SD Worx) kurz

01.10.2023Großglocknerkönig Rapp bleibt bei Hrinkow Advarics

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

01.10.2023Felbermayr mit “schönem Mitbringsel“ von Tour of Istanbul

(rsn) - Auch wenn Matthias Reutimann am Schlusstag seinen zehnten Gesamtrang noch an den zeitgleichen Dänen Alexander Hansen (Restaurant Suri) abgeben musste, ging die Tour of Istanbul (2.2) für da

01.10.2023Munich Super Cross abgesagt

(rsn) – Das für den 28. und 29. Oktober geplante Munich Super Cross (C2) im Münchner Olympiapark wird dieses Jahr nicht stattfinden. Wie der Veranstalter auf seinen Social-Media-Kanälen bekannt g

01.10.2023Laporte präsentiert sein volles Europameister-Sortiment

(rsn) – Drei verschiedene Trikots standen nach der Europameisterschaft in Drenthe bei der Elite der Männer auf dem Podium. Neben Christophe Laporte befanden sich mit Wout van Aert und Olav Kooij zw

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Coppa Bernocchi - GP Banco BPM (1.Pro, ITA)