Letzter Tagessieg an Ndayisenga

Areruya gewinnt die 9. Tour du Rwanda

Foto zu dem Text "Areruya gewinnt die 9. Tour du Rwanda"
Joseph Areruya (Dimension Data for Qhubeka) hat die 9. Tour du Rwanda (2.2) gewonnen. | Foto: twitter.com/TourofRwanda

19.11.2017  |  (rsn) - Joseph Areruya (Dimension Data for Qhubeka) hat die 9. Tour du Rwanda (2.2) gewonnen und damit die Nachfolge seines Landsmanns Valens Ndayisenga (Team Tirol) angetreten. Der 21-jährige Ruander hatte keine Mühe, auf der abschließenden 7. Etappe, die auf einem Rundkurs in der Hauptstadt Kigali ausgetragen wurde, als Etappenelfter sein Gelbes Trikot zu verteidigen.

Den letzten Tagessieg der Rundfahrt durch das "Land der tausend Hügel“ sicherte sich nach 120 Kilometern der 23-jährige Ndayisenga, der sich damit zumindest über ein versöhnliches Finale sorgen konnte. Der zweimalige Gesamtsieger setzte sich am Sonntag im Sprint gegen Redwan Ebrahim (Nationalteam Äthiopien) und den US-Amerikaner Cameron Piper (Team Illuminate) durch. Nikodemus Holler vom deutschen Team Bike Aid wurde Vierter.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Änderungen mehr. Mit 38 Sekunden Rückstand sorgte der Eritreer Metkel Eyob für einen Doppelsieg des Dimension Data- Nachwuchsteams. Der Kenianer Suleiman Kangangi (Bike Aid) wurde mit 1:16 Minuten Rückstand Dritter der diesjährigen Ruanda-Rundfahrt.

Sein Teamkollege Holler belegte Rang zwölf, zwei Positionen hinter dem Schweizer Simon Pellaud (Team Illuminate), der die 2. Etappen gewonnen hatte und danach zwei Tage lang im Gelben Trikot unterwegs war, das ihm Areruya mit seinem zweiten Etappensieg am fünften Tag wieder abnahm, um es danach nicht mehr herzugeben.

Tageswertung:
1. Valens Ndayisenga (Team Tirol)
2. Redwan Ebrahim (Nationalteam Äthiopien) s.t.
3. Cameron Piper (Team Illuminate)
4. Nikodemus Holler (Bike Aid)
5. Metkel Eyob (Dimension Data for Qhubeka) +0:04

Gesamtwertung:
1. Joseph Areruya (Dimension Data for Qhubeka)
2. Metkel Eyob (Dimension Data for Qhubeka) +0:38
3. Suleiman Kangangi (Bike Aid) +1:16

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine