Caethoven gewinnt 2. Etappe

Tour Down Under: Die Europäer schlagen zurück

18.01.2007  |  (Ra) - Nachdem die Australier an den beiden ersten Tagen der Tour Down Under dominiert hatten, schlugen die Europäer auf der 2. Etappe zurück. Nach 150 Kilometern von Mannum nach Hahndorf setzte sich der Belgier Steven Caethoven (Chocolade Jacques) nach perfekter Teamarbeit vor seinem Landsmann und Teamkollegen Pieter Ghyllebert und dem in der Gesamtwertung bereits aussichtslos zurückliegenden Stuart O’Grady (CSC) durch.

Auch die deutschen Fahrer konnten sich in Szene setzen. Unibet-Neuzugang Markus Eichler und Martin Müller (Milram) gelang es zunächst, sich zusammen mit 13 anderen Fahrern gut 50 Kilometer vor dem Ziel vom Hauptfeld abzusetzen. Im Finale bestimmten zwar die Australier um O’Grady das Tempo, das Chocolade Jaques-Team zeigte sich allerdings immer auf der Höhe des Geschehens. Die beiden Deutschen hielten sich auch noch vorne, als die Ausreißergruppe auseinander fiel, und belegten am Ende die Plätze sechs (Müller) und sieben (Eichler).

Das Hauptfeld mit dem in der Gesamtwertung führenden Australier Karl Menzies kam mit einem Rückstand von mehr als 17 Minuten ins Ziel. Menzies zehrte von seinem riesigen Vorsprung, den er sich auf der Auftaktetappe erarbeitet hatte, und verteidigte seine Führungsposition vor dem Schweizer Martin Elmiger (AG2r Prévoyance) und dem Dänen Lars Bak (CSC). Müller und Eichler konnten sich in der Gesamtwertung weit vorarbeiten und belegen als beste deutsche Fahrer mit rund neuen Minuten Rückstand die Plätze 26 und 28.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM