Im Rahmen der Sixdays Bremen 2020

Dein Rennen: Stefanie Wasmundt und Marcel Laurenz siegen

Foto zu dem Text "Dein Rennen: Stefanie Wasmundt und Marcel Laurenz siegen"
| Foto: sixdaysbremen.de

15.01.2020  |  (rsn, kw) - Einmal auf dem 166 Meter langen, steilen Oval fahren, auf dem sonst nur die Profis unterwegs sind – "Dein Rennen" machte es möglich: Zum fünften Mal starteten Jedermänner und -frauen im Rahmen der Sixdays Bremen. Nach zwei spannenden Halb-Finals am Freitag und Samstag fand gestern das große Finale in der ÖVB-Arena statt.

Es traten zwölf Teilnehmer/innen an, ausgetragen wurde der Wettbewerb
als Zeitfahren mit fliegendem Start: Die Starter/innen hatten zwei Runden Gelegenheit, um auf Maximalgeschwindigkeit zu beschleunigen. In der dritten Runde wurde die Zeit gemessen.

„Es war so spannend wie nie. Nach meiner Einschätzung aus den Vorläufen hätten je vier Frauen und Männer den Sieg einfahren können“, sagte Bernd Rennies, Koordinator des Rennens, bei der Siegerehrung.

Bei den Damen verwies Stefanie Annika
Wasmundt mit einer Zeit von 11,477 Sekunden die Konkurrenz auf die Plätze. Die Polizeibeamtin aus Itzehoe ist seit Jahren in der Jedermann-Szene aktiv, und kennt auch den Bahnrad-Zirkus. "Sie hat sich hier sehr stark präsentiert“, so Rennies.

Im Männerfeld hatte Vorjahres-Sieger Marcel Laurenz klar die Nase vorn. Der ehemalige Rad-Profi ist heute im Amateursport aktiv und bewies mit einer Zeit von 9,297 Sekunden seine Klasse.

Besonders beeindruckt zeigte sich
das Publikum von dem 15-jährigen Jasper Schröder, der unter der magischen Grenze von zehn Sekunden blieb. Rennleiter Rennies: „Jasper ist im Perspektiv-Kader des Bunds Deutscher Radfahrer. Dem traue ich durchaus zu, dass wir ihn mal im Profi-Feld auf der Bahn wiedersehen.“

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine