1., 2. Februar - “Cyclocross-Land“ Hamburg

GripGrab-CrossCup: mit belgischem WorldCup-Flair

Foto zu dem Text "GripGrab-CrossCup: mit belgischem WorldCup-Flair "
| Foto: Cyclocross Hamburg e.V.

16.01.2020  |  (rsn, js) - Am ersten Februar-Wochenende ist es für alle Crosser endlich wieder soweit: Im schweizerischen Dübendorf startet die UCI-Cyclocross-Weltmeisterschaft. Aber nicht nur dort geht es an diesem Wochenende „kreuz & quer“ durchs Gelände. Auf der permanenten Trainingsstrecke des Radsport-Clubs Cyclocross Hamburg startet gleichzeitig der dritte "GripGrab-CrossCup".

Die Teilnehmer erwartet eine anspruchsvolle, kurzweilige und mit technischen Raffinessen
gespickte Cross-Strecke, mit Rennen für alle Rennklassen, vom Nachwuchs bis zu den Masters, für Hobby- und Lizenz-Fahrer. Das Ambiente versprüht ein wenig belgisches „World Cup“-Flair: vom beheizten großen Veranstaltungszelt bis zur original „Frituur“ bietet der Cross-Cup alles für Cross-Fans.

Während am Sonntag (2. 2.) die Rennfahrer/innen bei den klassischen Rennen im Fokus stehen werden, sind am Samstag weitere Highlights auf dem Programm: Ein 2er-Team-„Fun BikeXRun“ fordert Crosser und (Trail-) Läufer gleichermaßen, und für die jüngsten geht es wieder bei "Michas Bambini-Cross" rund.

Für Frauen bietet die norddeutsche Cross-Meisterin
Benita Wesselhoeft einen kostenlosen "Cyclo-Cross-Workshop powered by She Moves" an. Weiter gibt's freie Trainingszeiten (9:30 - 11 und 14:30 - 16 Uhr), und im Zelt wird über die Möglichkeiten der Nachwuchs-Gewinnung im Radsport diskutiert - und sicherlich auch der Ausgang der Cross-WM-Rennen beäugt...

Aus organisatorischen Gründen gibt's keine Nachmeldung vor Ort; daher bitte die Online-Voranmeldung bis kurz vorm Cross-Wochenende nutzen.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine