Anzeige
Anzeige
Anzeige

8. Mai bis 7. Aug. - Zwift - zehn Rennen

“Rund um den Kirchturm 2021“: Kriterien auf der Rolle

Foto zu dem Text "“Rund um den Kirchturm 2021“: Kriterien auf der Rolle"
| Foto: RuhrRiders

06.05.2021  |  (rsn, mo) - Außer bei den Profis ist im Radsport derzeit nur wenig los: Im Amateur-Bereich finden auf der Straße überhaupt keine Rennen statt, und auch die Jedermann-Szene ist von Renn-Verlegungen und -Absagen geprägt. Viele Amateur- und Freizeit-Radsportler/innen fragen sich daher momentan: "Wozu trainieren? Es fallen doch eh alle Rennen aus!"

Das Zwift-Team "RuhrRiders" hält dagegen, und hat die virtuelle
Renn-Serie "Rund um den Kirchturm 2021" eingerichtet, unter dem Motto "Wir holen die Klassiker auf die Rolle!". Das erste Rennen startet bereits am kommenden Samstag (8. 5.), anschließend sind bis 7. August neun weitere Rennen auf Zwift geplant, immer am Samstag.

"Wir wollen allen Elite-Fahrer/innen, Hobbyfahrer/innen und Nachwuch-Radsportler/innen eine Plattform bieten, sich endlich mal wieder zu messen", sagt Team-Chef Martin Otto: "Der Gedanke entstand durch die trostlosen Aussichten der Renn-Saison 2021. Die meisten Vereine planen keine Rennen und kapitulieren vor Corona."

Anzeige

Die neue Renn-Serie "Rund um den Kirchturm 2021"
will für die Vereine, deren Mitglieder, Radsportler/innen und Veranstalter eine Motivation sein: Durchhalten! Und gemeinsam die Saison 2021 retten - mit zehn Zwift-Rennen auf anspruchsvollen Kursen.

"Das sind zehn Möglichkeiten, sich mit der Konkurrenz zu messen", sagt Martin Otto: "Egal ob Sprinter, Puncheur oder Bergfloh - alle Teilnehmer/innen kommen hier auf ihre Kosten!"

Es gibt Kategorien für Männer, Frauen
und Nachwuchs;  bis zum 15. Lebensjahr ist Zwift übrigens kostenlos. Es sind ausschließlich deutsche Starter/innen zugelasssen; "Rund um den Kirchturm 2021" ist eine private Rennserie, die nur über einen separaten Link zugänglich ist.

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige