24-Stunden-Rennen

Rad&Run am Nürburgring vom 4. bis 5. August

31.05.2007  |  Nürburgring – Keine Zeit für Nachtruhe: Vom 4. bis zum 5. August bleiben die Radsportler wach. Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist zum fünften Mal der Höhepunkt von Rad&Run am Ring und stellt Hobby- und Spitzensportler in der so genannten „Grünen Hölle“ auf der berühmt-berüchtigten Nordschleife des Motorsportkurses vor eine unvergessliche Herausforderung. Über 2000 Aktive werden am 4. und 5. August allein für dieses Rennen in der Eifel erwartet.

Alle Informationen dazu gibt’s im Internet unter www.rad-am-ring.de oder www.run-am-ring.de. Von Samstagmittag bis Sonntagmittag erwartet die Rennradfahrer bei Rad&Run am Ring auf der 22 Kilometer langen Runde, auf der Rudi Altig 1966 Rad-Weltmeister wurde, die längste Nacht des Jahres. Die spektakuläre Strecke und die Fahrt durch die Nacht machen das Rennen dabei zu einem der härtesten, die es für Radsportler gibt. Höhepunkte der Runde: Die Abfahrt durch die Fuchsröhre, in der die Spezialisten Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde erreichen und die 17 Prozent steile und gefürchtete Steigung hinter dem „Karussell“ – Runde für Runde summieren sich dabei Anstiege von mehr als 500 Höhenmetern.

In diesem Jahr können neben Solisten und Vierer-Teams erstmals auch Zweier-Mannschaften an den Start gehen. Das 24-Stunden-Rennen auf dem Rennrad ist Teil der Großveranstaltung Rad&Run am Ring, bei der auch Mountainbiker und Läufer die „Grüne Hölle“ der Nordschleife erobern und auch Jedermannrennen und Radtourenfahren auf dem Programm stehen.

Die Ausschreibungen, Zeitpläne, Strecken, Höhenprofile für alle Disziplinen und Distanzen stehen unter www.rad-am-ring.de oder www.run-am-ring.de auch im Internet. Außerdem gibt es dort die Online-Anmeldung. Wenn trotzdem noch Fragen offen bleiben, hilft die Hotline unter 07042/ 2892218.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine