08.07.2018: Mouilleron-Saint-Germain - La Roche-sur-Yon (182,0 km)

Live-Ticker Tour de France, 2. Etappe

91 km
182 km
 
s.t.
Demare
 
s.t.
Colbrelli
 

Sagan
Stand: 12:48
17:34 h
Damit verabschiede ich mich für heute und hoffe, dass Sie auch morgen dabei sind.
17:32 h
John Degenkolb wurde neunter.
17:31 h
Gaviria verliert ebenso das grüne Trikot an Sagan. Als Trostpreis behält Gaviria weiß.
17:30 h
Damit übernimmt Sagan auch das gelbe Trikot.
17:29 h
Andre Greipel sprintet auf den vierten Rang.
17:28 h
Demare wird dritter..
17:27 h
Sagan gewinnt hauchdünn vor Colbrelli.
17:27 h
Demare eröffnet, aber Sagan kommt.
17:26 h
Bora fährt für Sagan an.
17:26 h
Quick Step führt ein reduziertes Feld auf den letzten Kilometer.
17:25 h
Gaviria und Matthews gestürtzt.
17:25 h
Sturz vorne im Feld.
17:25 h
Noch zwei Kilometer, Gaviria ein wenig eingebaut.
17:24 h
Die drei Kilometer Marke ist passiert.
17:23 h
FDJ ist direkt dahinter.
17:23 h
Drei Kilometer und vier Fahrer für Gaviria.
17:23 h
Quick-Step übernimmt das Kommando.
17:22 h
Nur noch vier Kilometer und die Anfahrt ist extrem hektisch. Bora führt das Feld an.
17:21 h
Sturz von Luke Durbridge (ORS) relativ weit vorne. Es scheint nichts passiert zu sein.
17:20 h
Die Fahrer haben nun den Zielort erreicht. Die Anfahrt zum letzten, ansteigenden Kilometer wird etwas technischer. Kittel hat aufgegeben.
17:19 h
Defekt für Kittel sieben Kilometer vor dem Ziel. Schafft er es noch zurück? Eher unwahrscheinlich.
17:17 h
Sky führt momentan das Feld an.
17:16 h
Die letzten 10 Kilometer sind angebrochen.
17:14 h
Vorne fahren nun die Favoritenteams um die Fehler des gestrigen Tages nicht zu wiederholen.
17:14 h
Chavanel ist eingeholt und bekommt Glückwünsche von den Kollegen für seine Soloflucht.
17:13 h
Zweiter wurde Gilbert (QST) vor Thomas (SKY).
17:11 h
Chavanel gibt auf, nimmt aber noch drei Bonussekunden mit.
17:10 h
Chavanel nun 15 Kilometer vor dem Ziel mit 25 Sekunden Vorsprung.
17:10 h
Auch Bora-Hansgrohe scheint mitmischen zu wollen.
17:09 h
Sky kommt nun für den Bonussprint nach vorne.
17:08 h
Noch 16 Kilometer und immer noch weigert sich das Feld Chavanel einzuholen.
17:05 h
Chavanel hat nur noch 35 Sekunden. Gleich wird er eingeholt. Noch vor dem Bonussprint?
17:03 h
Demare kämpft sich durch die Kolonne ins Feld zurück.
17:01 h
Chavanels Vorsprung sinkt nun erstmals unter eine Minute. Der Franzose ist müde. Seinem Teamchef Jean-Rene Bernaudeau dürfte er aber einen schönen 62. Geburtstag beschert haben.
16:59 h
Arnaud Démare mit einem Defekt.
16:53 h
Chavanel hat 28 Kilometer vor dem Ziel nur noch 1:15 Minuten Vorsprung. Yates ist zurück im Feld.
16:51 h
Yates macht sich mit Jack Bauer auf die Jagd durch die Wagenkolonne. Dilier kann vorerst weiterfahren.
16:50 h
Wieder ein Sturz und dieses Mal trifft es Silvian Dillier (ALM).
16:49 h
Ein weiterer kleiner Sturz und diesmal ist Adam Yates (ORS) und ein Cofidis Fahrer verwickelt.
16:41 h
Dylan Groenewegen und Mark Cavendish haben sich übrigens nicht am Zwischenspurt beteiligt.
16:40 h
Neben Quick-Step haben sich nun auch Dimension-Data und BMC in die Verfolgung eingeschaltet.
16:40 h
Sanchez bewegt sich zwar, aber ist in Schmerzen. Er kann nicht weiterfahren. Die zweite Aufgabe dieser Tour.
16:38 h
Über den Zwischensprint hat sich der Rückstand des Feldes auf Chavanel auf 1:45 Minuten reduziert. Und mittlerweile haben wir auch ein wenig Seitenwind.
16:37 h
Luis Leon Sanchez (AST) geht mit einem Cofidis Fahrer an einem Kreisel zu Boden. Es sieht nicht gut aus. Eventuell ein Schlüsselbeinbruch.
16:36 h
Das Ergebnis beim Zwischensprint: Chavanel-20 Pkt., Sagan-17, Gaviria, Kristoff-13, Démare-11, Boudat-10, Bodnar-9, Oss-8, Richeze-7 und Greipel-6 Pkt.
16:32 h
Peter Sagan holt sich die restlichen Punkte vor einem lockeren Gaviria und Alexander Kristoff.
16:21 h
Chavanel fährt als erster über die Wertung. Aber da er alleine unterwegs ist, gibt es hinten eine Menge Punkte zu verteilen.
16:21 h
Wir nähern uns dem Zwischensprint.
16:19 h
Tsagbu Grmay musste laut Trek das Rennen wegen starken Schmerzen im Bauchbereich aufgeben.
16:17 h
Das Feld lässt es momentan extrem langsam angehen. Von der erwarteten Hektik durch den Wind ist nichts zu spüren.
16:15 h
Das Peloton hat gerade eben den Heimatort von Fabien Grellier (TDE) passiert, der dort von Freunden und Familie begrüßt wurde.
16:14 h
Eine Korrektur: Vorhin sprach über den Plan von AG2R Bonussekunden für die Platzierung des Teamfahrzeugs in der Kolonne zu gewinnen. Für die Reihenfolge der Fahrzeugkolonne ist nicht die Mannschaftswertung sondern der bestplatzierte Fahrer in der Gesamtwertung verantwortlich. Durch seine Bonussekunde platzierte sich Naesen auf Rang vier der Gesamtwertung und das Teamfahrzeug entsprechend in der Kolonne.
16:09 h
Chavanels Vorsprung ist 60 Kilometer vor dem Ziel wieder auf über vier Minuten gestiegen.
15:52 h
Die Fahrer passieren jetzt die Verpflegungszone.
15:50 h
Quick-Step arbeitet immer noch alleine. Sie können jetzt den Rückstand auf drei Minuten reduzieren.
15:48 h
Rudy Molard ist momentan bei der Tourärztin und lässt sich versorgen. Lawson Craddock schleppt sich am Ende des Feldes mit. Die Krankenakte der Tour wird größer.
15:46 h
Bis 3,6 Kilometer vor dem Ziel lief für Nairo Quintana alles wie am Schnürchen. Dann zerstörte sich der Kolumbianer an einem Kreisverkehr beide Laufräder und fiel noch hinter die Gruppe mit Froome zurück. Ist damit im Kapitänstrio bei Movistar schon eine Vorentscheidung gefallen? Quintana: Zum Tour-Auftakt folgte Unglück auf Unglück | radsport-news.com
15:43 h
Chavanel ist mit 43er Schnitt auf der 350. Touretappe seiner Karriere unterwegs.
15:42 h
Wir sind etwas mehr als 80 Kilometer vor dem Ziel und Chavanels Vorsprung ist immer noch bei vier Minuten.
15:40 h
In Italien hat Julien D`Hoore (Wiggle High 5) die dritte Etappe des Giro Rosa für sich entschieden.
15:39 h
Rudy Molard (FDJ) ist in einen Sturz verwickelt.
15:33 h
Chavanel zieht vorne weiterhin alleine seine Runden.
15:29 h
Wir haben leider die erste Aufgabe zu verzeichen: Tsagbu Grmay (TFS) muss aus dem Rennen.
15:17 h
Wir sind nun 100 Kilometer vor dem Ziel und Chavanel hat noch 4:20 Minuten Vorsprung.
15:16 h
Peter Sagan kann nach einem kurzen Defekt problemlos zum Feld aufschließen. Dort flachsen die Fahrer untereinander. Das Tempo ist immer noch nicht allzu hoch,
15:06 h
Die Rennsituation ist weiterhin stabil.
14:57 h
Gestern hat sich Oliver Naesen (ALM) unter großem Aufwand eine Bonussekunde verschafft. Der Sinn dahinter: Da fast alle Teams in der gleichen Zeit sind und die Mannschaftswertung über den Platz in der Wagenkolonne entscheidet wollte man sich so im Teamranking vorschieben. Da Chavanel heute als Solist unterwegs sind, dürften beim Bonussprint wieder Sekunden übrig sein. Ob AG2R die Taktik wiederholt?
14:54 h
Wir haben noch 116 Kilometer zu fahren und Sylvain Chavanel führt das Rennen als Solist mit 4:10 Minuten Vorsprung vor dem geschlossenen Feld an.
14:48 h
Das gestrige Sturzchaos hat natürlich auch Auswirkungen auf die Teamdynamiken und das Gesamtklassement. Was macht Sky wenn Froome auf dem Weg nach Roubaix weitere Zeit auf Geraint Thomas verlieren sollte? Die taktische Situation hat sich auf jeden Fall verkompliziert. Froome wieder zu Fuß unterwegs und früh unter Druck | radsport-news.com
14:43 h
Jetzt sind es 3:45 Minuten.
14:40 h
Chavanels Vorsprung pendelt zwischen 3:00 und 3:30 Minuten. Quick-Step hält ihn an der langen Leine.
14:36 h
Am Ende des Feldes setzt sich die Leidenstour von Lawson Craddock (EFD) fort. Der US-Amerikaner war gestern in der Verpflegungszone gestürzt und hatte sich eine Fraktur zugezogen. Doch aufgeben kommt für ihn nicht in Frage. Für jede Etappe die er beenden kann möchte er an eine wohltätige Organisation spenden. Craddock will die Tour trotz Schulterfraktur fortsetzen | radsport-news.com
14:32 h
Chavanel hat die erste Rennstunde in 42 Km/h absolviert und liegt damit leicht hinter dem mittleren Schnitt.
14:29 h
Der frisch gebackene belgische Meister Yves Lampaert leistet seinem Teamkollegen Declercq an der Spitze des Feldes Gesellschaft. Dahinter lauern Sky und Bora-Hansgrohe.
14:27 h
Chavanel kann seinen Vorsprung wieder auf drei Minuten ausbauen.
14:26 h
John Degenkolb kann nach seiner gestrigen Leistung optimitisch dem weiteren Tour-Verlauf entgegenblicken. Nach seiner schweren Verletzung und dem unglücklichen Frühjahr ist der Oberurseler endlich auf Tuchfühlung mit den Besten. Degenkolb fehlte im Sprint gegen Gaviria & Co der Punch | radsport-news.com
14:21 h
Dion Smith ist jetzt vom Feld eingeholt. Michael Gogl ist auch schon zurück im Peloton.
14:19 h
Diese Rennsituation wird für die nächste Stunde wahrscheinlich unverändert bleiben.
14:15 h
Dion Smith ist im Gesamtklassement zwei Minuten vor Ledanois und wird das Bergtrikot wahrscheinlich von ihm übernehmen.
14:13 h
Gogl und Smith haben den Sprintern das Leben gerade sehr viel einfacher gemacht. Und Chavanel wohl die rote Rückennummer überlassen.
14:12 h
Eine seltsame Situation. Chavanels Vorsprung hat sich jetzt auf 2:15 Minuten reduziert.
14:10 h
Jetzt lässt sich auch Dion Smith zurückfallen. Damit ist Chavanel alleine vorne.
14:09 h
Jetzt berät sich Gogl mit seinem sportlichem Leiter.
14:08 h
Es sieht nicht so aus als ob der Österreicher weiter in der Spitzengruppe fahren wird. Seine beiden Fluchtkollegen haben schon knapp 200 Meter Vorsprung auf ihn.
14:06 h
Michael Gogl fährt zu einem Motorrad und lässt sich mit Kühlspray behandeln.
14:01 h
Dion Smith gewinnt den Sprint und sichert sich die Punkte.
14:01 h
Die Spitze nimmt gleich die Bergwertung in Angriff. Wie gestern wird es vermutlich nur ein Bergsprint.
13:56 h
Wir sind nun bei 2:50 Minuten abstand. Allzu viel Vorsprung bekommt die Spitze auch heute nicht.
13:50 h
In acht Kilometer erreicht die Gruppe die Bergwertung der 4. Kategorie. Einer der drei Fahrer wird einen Punkt gewinnen und mit Kevin Ledanois gleichziehen. Bei Punktgleichheit kommt es auf die bessere Platzierung in der Gesamtwertung an.
13:46 h
Im Feld hat wenig überraschend das Team von Fernando Gaviria die Verantwortung übernommen. Es wird ein langer Tag für Tim Declercq, der die Ausreißer für mindestens die nächsten 100 Kilometer alleine kontrollieren wird. Er tritt das Erbe von Julian Vermote an, der im letzten Jahr für Marcel Kittel an der Spitze des Feldes Meilen sammelte.
13:42 h
Das Spitzentrio hat nun 2:15 Minuten Vorsprung herausgefahren.
13:36 h
Es gibt heute übrigens kein grünes Trikot: Da Fernando Gaviria alle Wertungen außer dem Bergtrikot anführt, müsste Peter Sagan das Jersey stellvertretend tragen. Anscheinend gibt es aber eine Sonderregelung die dem Weltmeister in diesem Fall erlaubt sein Regenbogentrikot zu tragen.
13:33 h
Sylvain Chavanel hat gestern mit seinem 18. Tourstart schon einen Rekord aufgestellt. Sollte er sie zum 17. Mal beenden setzt er auch hier eine Bestmarke. Tour de France 2018: 18. Teilnahme: Chavanel alleiniger Rekordhalter
13:29 h
Der Vorsprung steigt auf eine Minute.
13:27 h
Das Feld nimmt raus. Die Gruppe des Tages steht damit nach fünf Kilometern
13:26 h
Eine Konterattacke von Ledanois wird von Quick-Step verhindert. Das Trio hat schon 34 Sekunden Vorsprung.
13:25 h
Die Gruppe des Tages scheint aus Sylvan Chavanel (TDE), Dion Smith (WGG) und Michael Gogl (TFS) zu bestehen.
13:23 h
Jetzt hat sich ein Trio ein wenig abgesetzt.
13:22 h
Auch Fernando Gaviria zeigt sich in der zweiten Reihe. Der Mann in Gelb strahlt eine unglaubliche Gelassenheit aus.
13:21 h
Allerdings kommt die erste Attacke nicht direkt weg. Der Bergtrikottrger Kevin Ledanois (TFS) mischt ebenfalls mit.
13:20 h
Der scharfe Start ist gegeben und die erste Attacke erfolgt zugleich.
13:20 h
Direct Energie hat sich schon wieder an der Spitze des Feldes platziert. Das Heimteam will sich in der Vendée in Szene setzten. Am besten mit dem Bergtrikot.
13:15 h
Auch heute sind wieder eine Menge Menschen an die Strecke gekommen um die Fahrer anzufeuern.
13:12 h
Der neutrale Start ist gegeben. In fünf Kilometern erfolgt dann der scharfe Start.
13:09 h
Das Wetter ist auf den ersten Blick so schön wie gestern. Die Sonne scheint bei um die 30°C. Allerdings soll der Wind etwas aufgefrischt haben, was für zusätzliche Hektik sorgen sollte.
13:07 h
Über Nacht haben einige Fahrer ihre Wunden geleckt und das gestrige Finale Revue passieren lassen. Unter ihnen Chris Froome, dessen Sturz gestern auch schlimmer hätte enden können. Froome: “Einfach nur dankbar, dass ich nicht verletzt bin“ | radsport-news.com
12:59 h
Wir melden uns kurz vor dem neutralen Start aus der Vendée.
08:37 h
Die heutige Etappe startet um 13:10 Uhr und wird voraussichtlich gegen 17:30 Uhr enden. Wir sind ab 13 Uhr für Sie dabei. Auch Eurosport überträgt die gesamte Etappe live im TV und auf dem Eurosport Player. Eurosport Player | Enter the World of Sports
08:36 h
Um die Zeit zur Etappe zu verkürzen können sie entweder ihren Tipp auf der Seite des Eurosport Fantasy Managers abgeben oder den `Radio-Tour` Podcast nachhören, der die Ereignisse der gestrigen Etappe aufarbeitet. “Kittel war heute wahrscheinlich der Stärkste“ | radsport-news.com
08:29 h
Nach der am Ende chaotischen ersten Etappe haben sich die Verhältnisse sowohl bei den Favoriten als auch bei den Sprintern geklärt. Der Gesamtführende Fernando Gaviria (QST) geht als klarer Favorit auf den letzten Kilometer. Doch Peter Sagan (BOH) und Marcel Kittel (TKA) scheinen nicht weit entfernt. Und dahinter gibt es noch eine Menge anderer aussichtsreicher Sprinter. Für die Klassementsfahrer gilt wie gestern die Devise Schadensbegrenzung.
08:25 h
Die Route führt über 182 Kilometer von Mouilleron-Saint-Germain nach La-Roche-sur-Yon. Die einzige Schwierigkeit des Tages stellt sich schon nach 28 Kilometern entgegen: An der Côte de Pouzauges (4. Kategorie: 1 Kilometer; 3,9%) gibt es einen weiteren Punkt für die Bergwertung zu vergeben. Nach 132 Kilometer findet in Beaulieu-sous-la-Roche der Zwischensprint des Tages statt und 14 Kilometer vor dem Ziel gibt es wieder Bonussekunden zu gewinnen. Wie gestern ist die Zielanfahrt minimal ansteigend. Vor dem geraden letzten Kilometer sind jedoch ein paar Kurven zu bewältigen. Wiederholt sich Sportgeschichte in der Napoleon-Stadt? | radsport-news.com
08:12 h
Guten Morgen, heute geht es mit der zweiten Etappe der Tour de France weiter. Abermals steht ein Kurs für Sprinter auf dem Menü. Aber vielleicht bekommen wir heute etwas Wind.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 182 km
Start 13:10 h
Ankunft ca. 17:23 h
Strecke gefahren 182 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 1
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Sagan (BOH)
2 Colbrelli (TBM) s.t.
3 Demare (FDJ)
4 Greipel (LTS)
5 Kristoff (UAE)
6 Dupont (DEN)
7 Valverde (MOV)
8 Pasqualon (WGG)
9 Degenkolb (TFS)
10 Gilbert (QST)´

Gesamtwertung

1. Sagan (BOH)
2. Gaviria (QST) +0:06
3. Colbrelli (TBM) +0:10
4. Kittal (TKA) +0:12
5. Chavanel (TDE) +0:13
6. Gilbert (QST) +0:14
7. Thomas (SKY) +0:15
8. Naesen (ALM) s.t.
9. Kristoff (UAE) +0:16
10. Degenkolb (TFS)s.t.

Sprintwertung

1. Sagan (BOH) 104
2. Gaviria (QST) 78
3. Kristoff (UAE) 53

Bergwertung

1 Smith (WGG) 1 Pkt.
2 Ledanois (TFS) 1 Pkt.

Nachwuchswertung

1. Gaviria (QST)
2. Groenewegen (TLJ) +0:10
3 Smith (WGG) s.t.