19.07.2019: Pau - Pau (27,2 km)

Live-Ticker Tour de France, 13. Etappe

14 km
27 km
 
+0:36
De Gendt
 
+0:14
Thomas
 

Alaphilippe
Stand: 05:14
18:06 h
Damit verabschiede ich mich von dieser Etappe. Ich hoffe, dass Sie auch morgen am Col de Tourmalet mit dabei sind.
18:04 h
Das weiße Trikot wechselt von Egan Bernal zu Enric Mas.
18:01 h
Das grüne Trikot verbleibt heute bei Peter Sagan. Auch Tim Wellens verteidigt sein Bergtrikot kampflos.
17:56 h
Damit baut Alaphilippe seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus.
17:55 h
Aber es reicht! Alaphilippe fährt um ganze 14 Sekunden schneller als Thomas! Was eine Leistung.
17:54 h
Das wird eng zwischen Alaphilippe und Thomas!
17:53 h
Alaphilippe kommt auf den letzten Kilometer.
17:53 h
Geraint Thomas kommt schon um die Ecke und stellt eine neue Bestzeit auf: Thomas ist 21 Sekunden schneller als De Gendt.
17:52 h
Egan Bernal hat sich sicherlich mehr erhofft: Der Mann im weißen Trikot verliert im Ziel eine Minute auf De Gendt.
17:50 h
Alaphilippe war an der dritten Zwischenzeit wieder fünf Sekunden schneller als Geraint Thomas. Die beiden werden den Etappensieg unter sich ausmachen.
17:49 h
Steven Kruijswijk hat auf den letzten Kilometern noch verloren und beendet das Zeitfahren mit neun Sekunden Rückstand.
17:48 h
Emanuel Buchmann ist mit 43 Sekunden Rückstand im Ziel.
17:47 h
Thomas ist bei der dritten Zwischenzeit schon 20 Sekunden schneller als die Konkurrenz.
17:46 h
Enric Mas ist mit 22 Sekunden Rückstand im Ziel.
17:45 h
Adam Yates ist im Ziel 1:31 Minuten langsamer als De Gendt.
17:43 h
Emanuel Buchmann hat bei der dritten Zwischenzeit 31 Sekunden Rückstand.
17:43 h
Nairo Quintana ist im Ziel 1:14 Minuten zurück.
17:42 h
Damit wirft Alaphilippe Thomas den Fehedehandschuh hin und wird höchstwahrscheinlich auch morgen in gelb fahren.
17:41 h
Alaphilippe setzt noch mal einen drauf und schlägt Thomas bei der zweiten Zwischenzeit um sechs Sekunden!
17:40 h
Geraint Thomas setzt an der zweiten Zwischenzeit ein Statement: 13 Sekunden Vorsprung auf Kruijswijk.
17:39 h
Egan Bernal verliert an der zweiten Zwischenzeit 30 Sekunden. Damit sieht es so aus, als ob er der große Verlierer dieses Zeitfahrens werden könnte.
17:37 h
Thibaut Pinot erreicht das Ziel mit nur 13 Sekunden Rückstand.
17:36 h
Alaphilippe und Thomas sind im Moment ungefähr gleich schnell.
17:36 h
Steven Kruijswijk ist auch an der zweiten Zwischenzeit vier Sekunden schneller als De Gendt.
17:35 h
Patrick Konrad hat im Ziel 54 Sekunden Rückstand.
17:34 h
Emanuel Buchmann ist an der zweiten Zwischenzeit nur 15 Sekunden zurück und befindet sich damit im Bereich von Thibaut Pinot.
17:33 h
Rigoberto Uran verpasst die Bestzeit um unglaubliche 28 Hundertsel! Da musste De Gendt zittern.
17:33 h
Geraint Thomas hat an der ersten Zwischenzeit sechs Sekunden Rückstand auf Julian Alaphilippe. Der hat bei der ersten Zwischenzeit die Bestzeit von Kruijswijk um fünf Sekunden unterboten.
17:32 h
Valverde hat im Ziel nur 35 Sekunden Rückstand.
17:31 h
Romain Bardet hat im Ziel 1:50 Minuten verloren.
17:31 h
Adam Yates hat an der zweiten Zwischenzeit schon 50 Sekunden Rückstand und wird noch mehr verlieren.
17:30 h
Rigoberto Uran hat auch an der dritten Zwischenzeit nur eine Sekunde Rückstand auf De Gendt. Für Uran geht es auch um den Etappensieg.
17:29 h
Quintana hat an der zweiten Zwischenzeit bereits 45 Sekunden Rückstand.
17:28 h
Egan Bernal hat an der ersten Zwischenzeit 12 Sekunden Rückstand auf Kruijswijk.
17:28 h
Steven Kruijswijk hat an der ersten Zwischenzeit De Gendt um fünf Sekunden unterboten.
17:28 h
Jakob Fuglsang hat im Ziel 31 Sekunden Rückstand.
17:27 h
Steven Kruijswijk hat an der ersten Zwischenzeit eine Bestzeit aufgestellt. Er ist fünf Sekunden schneller als De Gendt.
17:26 h
Bardet hatte zum selben Zeitpunkt schon 1:27 Minuten Rückstand. Für den Franzosen kündigt sich ein weiteres Debakel an.
17:24 h
Thibaut Pinont hat bei der zweiten Zwischenzeit nur 12 Sekunden Rückstand.
17:24 h
Emanuel Buchmann ist an der ersten Zwischenzeit acht Sekunden zurück. Damit liegt er ungefähr im Bereich seiner direkten Konkurrenten im Gesamtklassement.
17:23 h
Quintana ist an der ersten Zwischenzeit 25 Sekunden zurück. Adam Yates hat nur 14 Sekunden Rückstand. Enric Mas ist mit neun Sekunden noch ein Stückchen näher an De Gendt.
17:21 h
Rigoberto Uran ist an der zweiten Zwischenzeit nur eine Sekunde hinter De Gendt. Bislang ein klasse Rennen des Kolumbianers.
17:20 h
Mit Julian Alaphilippe ist nun auch der letzte Fahrer ins Rennen gegangen.
17:20 h
Richie Porte verpasst De Gendts Bestzeit um nur neun Sekunden. Im Gesamtklassement dürfte er allerdings einige Zeit gegen seine Konkurrenten gut machen.
17:19 h
Mikel Landa hat im Ziel 1:09 Minuten Rückstand.
17:18 h
Valverde hat bei der zweiten Zwischenzeit nur 16 Sekunden Rückstand.
17:18 h
Geraint Thomas rollt von der Startrampe.
17:17 h
Bei der dritten Zwischenzeit hat Porte sieben Sekunden Rückstand auf De Gendt. Mikel Landa hat schon 45 Sekunden auf den Australier verloren.
17:16 h
Bauke Mollema kommt mit 32 Sekunden Rückstand ins Ziel. Egan Bernal geht jetzt ins Rennen.
17:15 h
Thibaut Pinot hat an der ersten Zwischenzeit nur drei Sekunden Rückstand. Patrick Konrad hat schon 22 Sekunden verloren.
17:13 h
Thomas und Bernal klatschen sich vor dem Start der Etappe ab, während Steven Kruijswijk von der Rampe fährt.
17:12 h
Emanuel Buchmann (BOH) geht jetzt ins Rennen.
17:11 h
Im Ziel hat Fabio Aru nur 1:13 Minuten Rückstand. Damit dürfte der Italiener zufrieden sein.
17:10 h
Uran ist an der ersten Zwischenzeit drei Sekunden hinter De Gendt, Valverde nur vier.
17:07 h
Jakob Fuglsang hat an der ersten Zwischenzeit nur fünf Sekunden Rückstand. Romain Bardet hingegen ist schon 28 Sekunden zurück.
17:07 h
An der zweiten Zwischenzeit ist Richie Porte nur eine halbe Sekunde langsamer als Thomas De Gendt.
17:06 h
Nairo Quintana (MOV) geht auf die Strecke. Für ihn geht es darum den Rückstand auf Geraint Thomas zu limitieren.
17:05 h
Mikel Landa hat an der zweiten Zwischenzeit nur 36 Sekunden Rückstand auf De Gendt. Soweit ein gutes Zeitfahren für den baskischen Kletterer.
16:59 h
Rigoberto Úran ist gestartet. Ihm folgen Patrick Konrad (BOH) und Thibaut Pinot (GFC). Bei den Favoriten ist der Zeitabstand zwischen den Startern zwei Minuten groß.
16:56 h
Es gibt erstes Vergleichszeiten an der ersten Zwischenzeit: Richie Porte ist nur eine Sekunde hinter De Gednt! Bauke Mollema (TFS) hat dort 10 Sekunden Rückstand. Mikel Landa ist schon 22 Sekunden zurück.
16:54 h
Romain Bardet (ALM) ist nun ebenfalls auf der Strecke.
16:51 h
Jakob Fuglsang (AST) geht auf die Strecke. Wir starten damit in die heiße Phase dieses Rennens.
16:48 h
Schachmann scheint es in der selben Kurve erwischt zu haben wie Van Aert. Er hat Schmerzen in der rechten Hand und begibt sich zur Untersuchung ins Krankenhaus.
16:45 h
Mikel Landa (MOV) ist unterwegs und Richie Porte ist jetzt von der Rampe gerollt.
16:40 h
Maximilian Schachmann ist im Finale auch gestürzt und rollt jetzt richtung Ziel. Aber seine Schulter sieht nicht gut aus.
16:37 h
Mit Richie Porte geht in sechs Minuten der erste Top-10 Kandidat auf die Strecke. Aktuell. An der dritten Zwischenzeit hat Maximilian Schachmann nur noch 24 Sekunden Rückstand.
16:33 h
Laut dem Twitter-Account von Team Jumbo-Visma soll Van Aert bei Bewusstsein sein und eine Fleischwunde am Bein haben.
16:31 h
Van Aert wurde inzwischen mit dem Krankenwagen abtransportiert.
16:25 h
Maximilian Schachmann hat an der zweiten Zwischenzeit 21 Sekunden Rückstand.
16:23 h
Sören Kragh Andersen ist Richtung Ziel übrigens etwas eingebrochen und kann sich mit 1:29 Minuten Rückstand nicht in den Top-10 platzieren.
16:22 h
So langsam starten jetzt die Kletterer in das Rennen. Das Tagesergebnis zwicshen den Zeitfahrspezialisten ist jetzt erstmal zementiert.
16:17 h
Maximilian Schachmann hat an der ersten Zwischenzeit 20 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Thomas De Gendt.
16:12 h
Sobald wir neues vom Gesungheitszustand von Wout Van Aert haben werden wir es Ihnen mitteilen. Es war auf jeden Fall nicht die Sorte von Sturz nach der man problemlos weiterfahren kann.
16:10 h
Thomas De Gendt kommt ins Ziel und unterbietet die Bestzeit von Asgreen um 16 Sekunden.
16:07 h
Der Belgier bleibt an einer Innenkurve mit dem Arm in einem Gitter hängen und wird quasi von 50 auf 0 gebremst. Das ist eine schwere Verletzung, die das sportliche in den Hintergrund rückt.
16:06 h
Wout Van Aert stürzt und verliert damit jede Chance auf den Etappensieg.
16:05 h
Nils Politt hat im Ziel nur 32 Sekunden Rückstand. Platz fünf ist ein sehr gutes Ergebnis für den Kölner.
16:04 h
An der dritten Zwischenzeit hat Wout Van Aert acht Sekunden Vorsprung auf Kasper Asgreen. Thomas De Gendt toppt diese Zeit noch einmal um 11 Sekunden. Allerdings zeigt der Trend klar in Richtung Van Aert.
16:02 h
Maximilian Schachmann (BOH) steht jetzt am Start. Sein sportlicher Leiter Enrico Poitschke äußerte sich vor dem Start der Etappe optimistisch über die Chancen seiner Fahrer. Poitschke: “Wir werden nicht 110 Prozent geben“ | radsport-news.com
15:58 h
Sören Kragh Andersen kommt an der zweiten Zwischenzeit mit 26 Sekunden auf den fünften Rang.
15:56 h
Thomas De Gendt pulverisiert die Bestzeit von Wout Van Aert um 16 Sekunden. Der Belgier ist damit auf Siegkurs!
15:55 h
Im Ziel fehlen Joey Rosskopf nur acht Sekunden auf Kasper Asgreen. Der Amerikaner kommt auf den zweiten Platz.
15:54 h
Bei der zweiten Zwischenzeit übernimmt Wout Van Aert mit vier Sekunden Vorsprung die Führung. Währenddessen geht mit Michal Kwiatkowski (INS) ein Geheimfavorit an den Start. Der Pole zeigt sich bei Tour-Zeitfahrer immer in guter Verfassung.
15:52 h
An der dritten Zwischenzeit ist Joey Rosskopf eine Sekunde langsamer als Kasper Asgreen.
15:51 h
Nils Politt hat bei der zweiten Zwischenzeit 30 Sekunden Rückstand auf Rosskopf.
15:51 h
Peter Sagan (BOH) ist jetzt auf die Strecke gegangen. Der Slowake hat sein grünes Trikotauch heute schon rechnerisch sicher. Peter Sagans S-Works Shiv Disc: Die Regularien ausgereizt | radsport-news.com
15:50 h
Bei der ersten Zwischenzeit gibt es aktuell einige Bewegung: Die neue Bestzeit hat sich Thomas De Gendt (LTS) mit 11:28 Minuten gesichert. Wout Van Aert ist dort fünf Sekunden langsamer. Sieben Sekunden hinter De Gendt hat sich Sören Kragh Andersen (SUN) eingereiht.
15:47 h
Auch im Ziel hat Würtz einen Rückstand von 39 Sekuden. Das reicht nur für Rang vier.
15:44 h
Mads Würtz (TKA) hat an der dritten Zwischenzeit nur 34 Sekunden Rückstand und wird damit zumindest Chad Haga im Kampf um Platz drei herausfordern können.
15:42 h
Joey Rosskopf (CCC) unterbietet an der zweiten Zwischenzeit überraschend die Bestzeit von Oliveira um fünf Sekunden.
15:39 h
Nelson Oliveira kommt ins Ziel und hat nur 10 Sekunden Rückstand auf Kasper Asgreen. Das reicht für den zweiten Rang.
15:35 h
An der zweiten Zwischenzeit hat Nelson Oliveira einen Rückstand von sechs Sekunden auf Asgreen. Der Führende Däne hat sich das Rennen anscheinend exzellent eingeteilt.
15:35 h
Matej Mohoric hat im Ziel einen Rückstand von 52 Sekunden. Auch er kann Alex Dowsett nicht vom dritten Rang stoßen.
15:33 h
An der ersten Zwischenzeit schlägt Nelson Oliveira die bisherige Bestzeit von Matej Mohoric um 10 Sekunden. Bei der zweiten Zwischenzeit hatte Oliveira nur noch vier Sekunden Vorsprung von vier Sekunden auf Kasper Asgreen.
15:32 h
Auch der belgische Zeitfahrmeister Wout Van Aert (TJV) geht auf die Strecke. Für viele gilt der dreimalige Crossweltmeister als Geheimfavorit. So auch für den Ineos-Kapitän Geraint Thomas. Ineos-Doppelspitze soll im Tour-Zeitfahren zuschlagen | radsport-news.com
15:30 h
Im Ziel kommt Stefan Küng mit 57 Sekunden Rückstand auf Platz vier.
15:30 h
Nils Politt geht auf die Strecke. Der Klassikerspezialist zählt zwar nicht zur absoluten Weltklasse, hat aber durchaus auch Qualitäten im Kampf gegen die Uhr.
15:24 h
An der zweiten Zwischenzeit hat Mohoric Zeit verloren. Mit 10 Sekunden Rückstand auf Asgreen befindet er sich dort auf dem zweiten Platz.
15:22 h
Im Ziel verpasst Anthony Perez den dritten Platz knapp. Der Franzose hatte einen Rückstand von 1:01 Minuten.
15:16 h
An der zweiten Zwischenzeit hat Küng schon 41 Sekunden Rückstand.
15:14 h
Yves Lampaert kommt mit mehr als zwei Minuten Rückstand ins Ziel und verpasst damit ein gute Ergebnis. Der wellige Parcours kam dem Belgier nicht entgegen.
15:12 h
Matej Mohoric (TBM) ist an der ersten Zwischenzeit eine Sekunde schneller als Asgreen und Haga. Das hügelige Terrain auf der ersten Streckenhälfte kommt dem Slowenen entgegen. Die Frage ist, ob er das Tempo auch im flachen Teil halten kann.
15:10 h
Der australische Zeitfahrmeister Luke Durbridge kann ebenfalls nicht in den Kampf um den Tagessieg eingreifen. An der ersten Zwischenzeit ist er schon 50 Sekunden zurück.
15:08 h
An der zweiten Zwischenzeit ist Anthony Perez (COF) mit 26 Sekunden Rückstand auf Asgreen auf Podestkurs. Lukasz Wisniowski (CCC) hat an diesem Punkt einen Rückstand von 32 Sekunden.
15:06 h
Stefan Küng ist auf den ersten Kilometern des Rennens gestürzt. An der ersten Zwischenzeit hat er deswegen schon 19 Sekunden Rückstand.
15:03 h
Mit Nelson Oliveira (MOV) ist ein weiterer guter Zeitfahrer ins Rennen gestartet.
15:02 h
Im Ziel kommt Alexis Gougeard mit 1:14 Minuten Rückstand auf Platz vier.
14:58 h
Um die Aufgabe des Zeitfahrweltmeisters Rohan Dennis (TBM) herrscht immer noch Unklarheit. Die Erklärungen seines Teams und von Dennis selbst konnten keine Klarheit über seine Beweggründe liefern. Dennis: “Sehr enttäuscht, die Tour verlassen zu müssen“ | radsport-news.com
14:53 h
Mit Stefan Küng (GFC) geht einer der Favoriten auf den Tagessieg auf die Strecke. Der Schweizer Zeitfahrmeister ist einer von 11 nationalen Meistern am Start der heutigen Etappe.
14:48 h
Eine Korrektur: Tony Martin hat nur 5:15 Minuten Rückstand im Ziel. Wären es tatsächlich 12 Minuten gewesen, hätte er wohl das Zeitlimit verpasst. Aber so ist für ihn alles im grünen Bereich.
14:46 h
Tony Martin hat im Ziel ganze 12 Minuten Rückstand. Axel Dowsett sichert sich mit 39 Sekunden Rückstand den dritten Platz.
14:44 h
Und auch Chad Haga kann sich nicht allzu lange freuen. Denn Kasper Asgreen ist noch einmal 30 Sekunden schneller. Die zu schlagenden Bestzeit beträgt nun 35:52 Minuten.
14:43 h
Yoann Ofredo setzt mit 40:10 Minuten die erste Zeit im Ziel. Aber nur wenige Sekunden später wird diese von Chad Haga unterboten. Der Amerikaner war 36:22 Minuten lang unterwegs.
14:37 h
An der zweiten Zwischenzeit kann Alex Dowsett seinen Rückstand auf 30 Sekunden begrenzen. Aktuell kann kein anderer Fahrer Asgreen und Haga gefährlich werden.
14:35 h
Auf der Startrampe steht jetzt Yves Lampaert (DQT), der das Abschlusszeitfahren der Tour de Suisse gewonnen hat. Direkt nach ihm geht Marcus Burghardt auf die Strecke.
14:33 h
An der zweiten Zwischenzeit hat Asgreen 10 Sekunden Vorsprung auf Haga herausgeholt. Der Richtwert liegt hier bei 22:42 Minuten.
14:28 h
Mit Marco Haller (TKA), André Greipel (PCB), Tony Martin (TJV), Roger Kluge (LTS) und gleich Lukas Pöstlberger (BOH) sind schon eine Menge der deutschsprachigen Teilnehmer auf der Strecke. Für sie geht es einfach nur darum die 27 Kilometer hinter sich zu bringen.
14:25 h
Dowsett ist an der ersten Zwischenzeit 10 Sekunden zurück. Scully hat 38 Sekunden Rückstand und damit keine Chance mehr auf eine gute Platzierung.
14:20 h
An der ersten Zwischenzeit sind Kasper Asgreen (DQT) und Chad Haga (SUN) mit 11:50 Minuten gleich schnell. Im Kampf um den Tagessieg ist diese Marke eine erste Richtzeit.
14:12 h
Mit Alex Dowsett (TKA) ist der britische Zeitfahrmeister auf die Strecke gegangen. Auch der Neuseeländer Tom Scully (EF1) ist immer für eine Überraschung gut.
14:12 h
Tony Martin fährt heute nicht auf Sieg und geht das Rennen locker an. Am Fuß der ersten Steigung wird er schon von Chad Haga überholt. Jumbo-Visma hat den deutschen Meister auch in den nächsten Tagen als Helfer eingeplant.
14:09 h
Kurz vor dem Zeitfahren der Männer ist auf der selben Strecke das Eintagesrennen `La Course` der Frauen zu Ende gegangen. Der Sieg ging nach Marianne Vos (CCC), die Amanda Spratt (MTS) noch kurz vor dem Ziel noch abfangen konnte.
14:06 h
Direkt nach Martin geht mit Chad Haga (SUN) der Sieger des Abschlusszeitfahrens des Giro d`Italia auf die Strecke. Auch der im Anschluss startende Kasper Asgreen (DQT) hat seine Fähigkeiten im Kampf gegen die Uhr bei der Tour de Suisse schon bewiesen.
14:04 h
Tony Martin geht im Trikot des deutschen Zeitfahrmeisters auf die Strecke. Vor dem Start zeigte sich Martin verhalten über seine Chancen, da er in den letzten Tagen viel arbeiten musste.
14:02 h
Offeredo geht auf die Strecke. Im Minutentakt werden die nächsten Fahrer starten. Schon in zwei Minuten geht ein Block mit starken Zeitfahrern auf die Strecke. Angeführt wird dieser von Tony Martin (TJV).
13:58 h
Wir melden uns kurz vor dem Start des ersten Fahrers Yoann Offredo (WGG). Der Franzose im Gesamtklassement auf dem 166. und damit letzten Platz. Nach einer schwierigen zweiten Woche scheint der Franzose heute relativ entspannt.
10:14 h
Wie anspruchsvoll die Zeitfahr-Strecke ist, zeigt das Video unseres Tour-Reporters Felix Mattis, der den Kurs abgefahren ist: Es wird schwer, in der Abfahrt technisch und zum Ziel steil.
10:12 h
Das Zeitfahren eröffnet der Franzose Yoann Offredo um Punkt 14:00 Uhr, wenige Minuten später folgt dann schon Tony Martin. Julien Alaphilippe im Gelben Trikot startet um 17:19 Uhr als Letzter. Wir sind hier für Euch im Live-Ticker mit Livetiming dabei, Eurosport überträgt live im TV und im Eurosport Player mit sechs Bonuskanälen!
09:34 h
Nach dem mysetriösen Ausstieg von Zeitfahrweltmeister Rohan Dennis eröffnet sich für andere Fahrer die Chance auf einen Etappensieg. Dazu gehren neben Tony Martin (TJV) und Stefan Küng (GFC) unter anderem Sören Kragh Andersen (SUN), Yves Lampaert und Kasper Asgreen (DQT), Chad Haga (SUN) oder Nelson Oliveira (MOV). Von den Klassementsfahrern dürfte Geraint Thomas (INS) der beste Zeitfahrer sein. Dennis verschwindet wortlos in der Verpflegungszone | radsport-news.com
09:28 h
Die 27,2 Kilometer lange Strecke rund um Pau ist im ersten Teil wellig. Zur ersten Zwischenzeit in Cériset (Kilometer 7,7) müssen die Fahrer innerhalb von drei Kilometern 120 Höhenmeter absolvieren. Die zweite Zwischenzeit ist nach 17 Kilometern an der kurzen Steigung zur Côte d`Esquillot. Danach wird die Strecke relativ flach. Die letzte Zwischenzeit vor dem Ziel wartet nach 21,9 Kilometern in Jurançon, das für seine Weine bekannt ist. Etappe 13: Pau – Pau, 27,2 km, Einzelzeitfahren | radsport-news.com
09:24 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zum einzigen Einzelzeitfahren der diesjährigen Tour de France. Mein Name ist Felix Schönbach und ich werde Sie im Live-Ticker informieren. Der erste Fahrer wird heute um 14:00 Uhr auf die Strecke gehen. Julian Alaphilippe (DQT) wird als letzter Starter gegen 18:00 Uhr im Ziel erwartet.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 27 km
Start 14:00 h
Ankunft ca. 17:54 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Alaphilippe (DQT)
2. Thomas (INS) +0:14
3. De Gendt (LTS) +0:36
4. Úran (EF1) +0:36
5. Porte (TFS) +0:45
6. Kruijswijk (TJV) +0:45
7. Pinot (GFC) +0:49
8. Asgreen (DQT) +0:52
9. Mas (DQT) +0:58
10. Rosskopf (CCC) +1:01

Gesamtwertung

1. Alaphilippe (DQT)
2. Thomas (INS) +1:26
3. Kruijswijk (TVJ) +2:12
4. Mas (DQT) +2:44
5. Bernal (INS) +2:52
6. Buchmann (BOH) +3:04
7. Pinot (GFC) +3:22
8. Uran (EF1) +3:54
9. Quintana (MOV) +3:55
10. Yates (MTS) +3:55

Sprintwertung

1. Sagan (BOH) 277 Pkt
2. Colbrelli (TBM) 191
3. Viviani (DQT) 184

Bergwertung

1. Wellens (LTS) 54 Pkt.
2. De Gendt (LTS) 37
3. Ciccone (TFS) 30

Nachwuchswertung

1. Mas (DCT)
2. Bernal (INS) +0:08
3. Gaudu (GFC) +5:50