27.10.2020: Vitoria-Gasteiz - Villanueva de Valdegovia (160,4 km)

Live-Ticker Vuelta a Espana, 7. Etappe

80 km
160 km
 
+0:04
Valverde
 
+00:04
Fraile
 

Woods
Stand: 23:34
17:36 h
Damit verabschiedet sich Curdt Blumenthal für heute. Ausführliche Nachberichte finden Sie alsbald auf Radsport-News.com. Bis morgen. radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
17:34 h
Woods: "Es ist immer schön im Baskenland radzufahren. Es war eine starke Gruppe. Ich hatte heute die Beine und habe es hinbekommen zu gewinnen. Das war ein verrücktes Rennen heute."
17:18 h
Die Top fünf komplettieren Peters und G. Martin.
17:16 h
Woods gewinnt! Fraile wird Zweiter. Valverde Dritter.
17:15 h
1,2 Kilometer vor dem Ziel kann Michael Woods (EF) eine Lücke aufreißen. Kann der Kanadier das 1000 Meter durchhalten? Das sieht gut aus.
17:13 h
2,8 Kilometer vor dem Ziel gibt Omar Fraile (Astana) aus dem Sattel. Doch Valverde fährt die Lücke zu.
17:10 h
An der Spitze gelingt es niemanden sich an der Kuppe abzusetzen. Versucht haben es aber einige Fahrer. Zuletzt Alejandro Valverde (Movistar).
17:07 h
Acht Kilometer vor dem Ziel wartet nun noch eine kleine Kuppe auf die Fahrer. Eine gute Möglichkeit vorne die Vorentscheidung um den Etappensieg zu erzwingen oder Richard Carapaz im Hauptfeld herauszufordern.
17:04 h
Die Entscheidung wer morgen das Trikot des Bergbesten tragen darf ist gefallen: G. Martin schnappt sich das blau-weiss gefleckte Trikot mit drei Bergpunkten vor Sepp Kuss.
16:58 h
Im Hauptfeld hat sich niemand getraut anzugreifen. Und das obwohl Carapaz nur noch einen Helfer bei sich hatte. Das könnte sich für die Anwärter auf das Rote Trikot noch rächen.
16:56 h
Es geht in die finale Abfahrt: Woods wurde wieder geschluckt und macht nun mit Fraile, Peters, Valverde und G. Martin gemeinsame Sache. Sie werden den Sieg untereinander ausmachen.
16:53 h
Michael Woods schnappt sich am Gipfel die 10 Bergpunkte vor Martin (6 Bp.) und Valverde (4 Bp.).
16:50 h
1,5 Kilometer vor dem Gipfel greift Alejandro Valverde (Movistar) an. Jetzt wird es wirklich steil. Bis zu 14 Prozent Steigung lassen den ein oder anderen Profi verzweifeln. Jetzt kommt auch Omar Fraile (Astana).
16:44 h
Aber auch das wird nichts. Sepp Kuss und George Bennett (beide Jumbo-Visma) geben vollgas und fahren die Lücke zu. Ide Schelling (Bora-hansgrohe) ereilt das selbe Schicksal. Jetzt zeigt sich Michael Woods (EF) vorne. Diesmal gibt es keine Nachführarbeit aus dem Hause Jumbo-Visma.
16:40 h
Dafür versucht es jetzt Victor Lafay (Cofidis). Der nächste Franzose träumt vom Etappensieg.
16:38 h
Der Traum vom Solosieg ist fürs erste geplatzt: Dorina Godon wurde von den Verfolgern gestellt. Ob überhaupt jemand aus der Spitzengruppe gewinnt darf langsam bezweifelt werden. Nur noch eine Minute Vorsprung auf das Hauptfeld.
16:33 h
Die Fahrer sind nun am Beginn des Anstiegs angekommen. 7.8 Kilometer bei einer durchschnittlichen Steigung von 7.7 % warten auf die Fahrer. Godon beginnt die Kletterarbeit mit 20 Sekunden Vorsprung auf die Verfolger. Das Hauptfeld ist nur noch 1:23 Minuten dahinter.
16:30 h
Windkanten-Situation im Hauptfeld! Das Feld brach kurz in kleinere Teile aber die Teams waren wach. Keine bleibenden Schäden. Kurz vor dem Beginn des Anstiegs zum Puerto de Orduna (1. Kat.) ist es sehr stürmisch. Die Jacken werden herausgeholt.
16:25 h
Jetzt will es Dorian Godon (AG2R La Mondiale) aber richtig wissen. Nach seinem Sieg im Zwischensprint greift der Franzose in der Abfahrt zum letzten Berg des Tages an und hängt seine Widersacher ab.
16:22 h
Der Vollständigkeit halber: Dorian Godon hat den Zwischensprint in Izarra vor Dewulf und Valverde gewonnen. Die Zeitbonifikationen schienen dem im Klassement gut liegenden Spanier nicht zu interessieren.
16:16 h
Valverdes Spitzengruppe konnte sich nun doch weiter absetzen. Die Verfolgergruppe beginnt auseinanderzubröckeln. Auch Bennett, Kuss und Woods suchen die Flucht nach vorne.
16:12 h
Egan Bernal (Ineos-Grenadiers) wurde sowohl beim Giro als auch jetzt bei der Vuelta schmerzlich vermisst. Rückenprobleme zwingen den Kolumbianer zur Zwangspause. Diese scheinen sogar schlimmer zu sein als zuerst vermutet. Die Hintergründe lesen Sie auf Radsport-News.com. Bernals Genesung dauert länger als gedacht | radsport-news.com
16:01 h
Steimle und Terpstra haben übrigens vor wenigen Minuten den Anschluss an die Verfolgergruppe verloren. Damit jagen noch 31 Fahrer aus 18 Teams Valverde, Dewulf und Godon. Wirklich lösen können die sich aber nicht. Immer noch nur 13 Sekunden.
15:56 h
Bewegung jetzt auch an der Spitze: Alejandro Valverde hat sich mit Dewulf und Godon abgesetzt. Das erhöht den Druck auf Ineos im Hauptfeld zusätzlich! 14 Sekunden Vorsprung auf die Verfolger und 2:33 Minuten Vorsprung auf das Hauptfeld.
15:53 h
Böser Sturz! Jay McCarthy (Bora-hansgrohe) liegt in einem Feld neben der Straße. Er ist bei Bewusstsein, aber richtig rühren kann sich der Australier nicht. Ein Arzt ist vor Ort. Der 28-jährige muss mit einer Trage weggetragen werden. Gute Besserung! Die Vuelta ist für ihn auf jeden Fall beendet.
15:50 h
Nach wie vor macht Ineos-Grenadiers das Tempo an der Spitze des Pelotons. Das muss das Team vom Gesamtführenden Richard Carapaz auch tun. Alejandro Valverde befindet sich in der Spitzengruppe und hat nur 3 Minuten Rückstand auf den Mann in Rot.
15:45 h
Die Fahrer sind jetzt auf dem Rundkurs angekommen und befinden sich zwischen den beiden Anstiegen zum Puerto de Orduña (1. Kat.). Bei der ersten Überfahrt kam Sepp Kuss als erstes durch die Lichtschranke. Er schnappte sich 10 Bergpunkte und übernimmt damit virtuell die Führung in der Bergwertung.
15:39 h
Stefan de Bod (NTT), Alejandro Valverde, Joaqin Rojas, Carlos Verona (alle Movistar), Niki Terpstra, Romain Sicard (beide Total Direct Energie), Jonathan Lastra (Caja Rural - Seguros RGA) und Oscar Cabedo (Burgos-BH). (3/3)
15:35 h
Omar Fraile (Astana), Ide Schelling (Bora-hansgrohe), Mikel Nieve (Mitchelton Scott), Matthieu Ladagnous (Groupame-FDJ), Magnus Cort, Michael Woods (beide EF), Dorian Godon, Nans Peters (beide AG2R La Mondiale), Georg Zimmermann (CCC), Tim Wellens, Stan Dewulf (beide Lotto Soudal), Guillaume Martin, Jose Herrada, Victor Lafay (alle Cofidis) (2/3)
15:30 h
Hier die Liste der Fahrer, die es in die Ausreißergruppe geschafft haben: George Bennett, Sepp Kuss (beide Jumbo-Visma), Jannik Steimle (Deceunick-Quickstep), Rui Costa, Davide Formolo, Ivo Oliviera (alle UAE-Team Emirates), Juan Lopez, Niklas Eg, Kenny Elissonde (alle Trek-Segafredo), Robert Power, Thymen Arensmann, Michael Storer (alle Sunweb). (1/3)
15:21 h
Einige Fahrer haben den gestrigen Ruhetag wohl genau richtig genutzt, um wieder ihre Energie aufzuladen. Sage und schreibe 34 Ausreißer halten 82 Kilometer vor dem Ziel das Peloton ordentlich auf Trab. Das Team Ineos hat alle Hände voll zu tun den Abstand der Ausreißer moderat zu halten. Gerade beträgt der Vorsprung der Spitzengruppe 1:48 Minuten.
15:15 h
Curdt Blumenthal begrüßt Sie zur 7. Etappe der Vuelta Espana.
09:16 h
Auch ohne Tourmalet hatte es die bisherige Königsetappe am Sonntag in sich: Bei widrigen Wetterverhältnissen kamen die Klassementfahrer erstmals so richtig an ihre Grenzen. Primoz Roglic (Jumbo-Visma) musste dabei sogar das Rote Trikot an Richard Carapaz (Ineos-Grenadiers) abgeben. Die sechste Etappe können Sie auf Radsport-News.com noch einmal Revue passieren lassen. Carapaz stürzt am Aramon Formigal Roglic von der Spitze | radsport-news.com
09:11 h
Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der 7. Etappe der Vuelta Espana 2020. Am ersten Ruhetag dieser Grand Tour konnten die Fahrer gestern etwas durchschnaufen. Doch damit ist heute schon wieder Schluss. Wenn sich der Fahrertross heute um 13:22 Uhr in Durana in Bewegung setzt, wartet mit dem Puerto de Orduna ein Berg der 1. Kategorie auf die Radprofis. Da der größte Teil der heutigen Etappe ein Rundkurs ist, geht es den Bergpass gleich zwei Mal hoch. Curdt Blumenthal meldet sich ab 15:15 Uhr mit allen wichtigen Informationen.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 160 km
Start 15:15 h
Ankunft ca. 17:15 h
Strecke gefahren 160 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 2
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Woods (EF) 3:48:16
2. Fraile (AST) +0:04
3. Valverde (MOV) +0:04
4. Peters (ALM) +0:08
5. G. Martin (COF) +0:08
6. Costa (UAD) +0:13
7. Aranburu (AST) +0:13
8. Schelling (BOH) +0:13
9. Elissonde (TFS) +0:13
10. Formolo (UAD) +0:13

Gesamtwertung

1. Carapaz (IGD) 28:23:51
2. Carthy (EF1) +0:18
3. D. Martin (SN) +0:20
4. Roglic (TJV) +0:30
5. Mas (MOV) +1:07
6. Großschartner (BOH) +1:30
7. Soler (MOV) +1:42
8. Chavez (MTS) +2:02
9. Valverde (MOV) +2:03
10. G. Bennett (TJV) +2:39

Sprintwertung

1. Roglic (TJV) 79 Pt.
2. Carapaz (IGD) 61
3. D. Martin (SN) 57

Bergwertung

1. G. Martin (COF) 27 Pt.
2. Kuss (TJV) 24
3. Wellens (LSO) 18

Nachwuchswertung

1. Mas (MOV) 28:24:58
2. Gaudu (GFC) +2:40
3. Mäder (NTT) +2:57