25.03.2019: Calella - Calella (164,0 km)

Live-Ticker Katalonien-Rundfahrt, 1. Etappe

82 km
164 km
 
+2:42
3. Matthews
 
+2:38
2. Schachmann
 

1. De Gendt
Stand: 17:47
17:15 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Seien Sie auch morgen wieder dabei, wenn die zweite Etappe ansteht.
17:13 h
Der viertplatziere war Grega Bole (TBM), nicht Phil Bauhaus. André Greipel kommt in den Top-10 ins Ziel.
17:10 h
De Gendt übernimmt damit auch die Sprint- und die Bergwertung.
17:09 h
Matthews sichert sich den dritten Rang vor Phil Bauhaus.
17:09 h
Schachmann rettet sich als zweiter ins Ziel.
17:08 h
Der letzte Kilometer bricht für das Feld an. Schachmann befindet sich noch Solo vor der großen Gruppe.
17:07 h
Das Feld kommt nun auch in Calella an und wird um die verbleibenden Podestplätze sprinten.
17:06 h
Thomas De Gendt (LTS) gewinnt die Auftaktetappe der Katalonien-Rundfahrt nach einem mehr als 50 Kilometer langen Solo!
17:05 h
De Gendt kommt auf den letzten Kilometer. Das wird eine Triumpffahrt für den Belgier.
17:04 h
Schachmann hat acht Sekunde Vorsprung auf das Feld herausgefahren.
17:03 h
Der einzelne Angreifer aus dem Feld ist Maximilian Schachmann (BOH). Froome befindet sich unterdessen am Ende des Feldes.
17:02 h
De Gendt ist auf den letzten drei Kilometern. Er hat immer noch 3:30 Minuten Vorsprung.
17:00 h
Aus dem Feld kommt es jetzt zu Attacken aus dem Feld.
16:57 h
Movistar versucht aus der Feldteilung profit zu schlagen. Doch die zweite Gruppe schließt nach wenigen Kilometern wieder auf und entschärft somit die Situation.
16:55 h
De Gendt geht mit 3:15 Minuten Vorsprung auf die letzten acht Kilometer.
16:54 h
Das Feld hat sich auf der Abfahrt geteilt. In der vorderen Gruppe sind knapp 40 Fahrer. Die anderen Fahrer befinden nur knapp dahinter.
16:50 h
Das Feld kann den Rückstand auf 3:20 Minuten reduzieren. Aber De Gendt hat gut genug kalkuliert und wird auf den letzten 13 Kilometern keine Probleme haben, den Vorsprung ins Ziel zu retten. Imanol Erviti (MOV) rutscht in der Abfahrt in einer Kurve weg.
16:45 h
De Gendt überquert die Bergwertung und nimmt auch diese drei Punkte mit. Nach einer kurzen Abfahrt geht es die letzten 15 Kilometer relativ flach ins Ziel.
16:42 h
De Gendt nimmt den letzten Anstieg mit vier Minuten Vorsprung in Angriff. Im Feld hat sich Valverde die restlichen beiden Sekunden des Zwischensprints vor Egan Bernal gesichert.
16:37 h
Im Vorbeigehen sichert sich De Gendt auch die zweite Sprintwertung.
16:36 h
De Gendt setzt seine Solo-Fahrt fort. Euskadi-Murias hat inzwischen Unterstützunh von Arkea-Samsic und Sunweb erhalten. Das könnte allerdings schon zu spät sein.
16:27 h
Maté wurde vom Feld eingeholt. Damit ist nur noch De Gendt vor dem jagenden Feld. Dort übernimmt Euskadi-Murias mittlerweile die ganze Arbeit.
16:25 h
De Gendt erreicht das Ende der Abfahrt. Das GPS-Timing zeigt einen Vorsprung von 4:30 Minuten an. Sollte das stimmen, hat De Gendt beste Chancen die Etappe für sich zu entscheiden.
16:19 h
Im Feld gesellt sich Euskadi-Murias zu Movistar und hält das Tempo auf der lang gezogenen Abfahrt hoch..
16:12 h
De Gendt wird es schwer haben das Feld alleine für 40 Kilometer auf Distanz zu halten. Ein Sprint wird immer wahrscheinlicher.
16:03 h
De Gendt holt sich die Bergpunkte am `Coll Formic` und damit auch das Bergtrikot. Movistar führt dahinter das Feld in die Abfahrt.
16:00 h
Cuadros und Duijn werden vom Feld eingeholt. Maté befindet sich 50 Sekunden hinter De Gendt. Im Feld übernimmt Movistar die Tempoarbeit.
15:56 h
In der Steigung konnte sich Thomas De Gendt alleine absetzen und seinen Vorsprung wieder auf 3:30 Minuten ausbauen.
15:52 h
An der Steigung zum `Alt el Muntanya` hat Alvaro Hodeg den Kontakt zum Feld verloren und versucht nun mit zwei Teamkollegen wieder aufzuschließen.
15:43 h
Thomas De Gendt gewinnt den Zwischensprint in `d`Els Hostalets de Balenyà` vor Huub Duijn und Luis Ángel Maté.
15:37 h
Nach seinem Ellenbogenbruch im Februar befindet sich auch Simon Geschke (CCC) wieder im Feld. Der Berliner will erst einmal schauen, wie die Form nach der langen Zwangspause ist. Geschke bereit für zweiten Saisonstart | radsport-news.com
15:34 h
Im Feld sind es die Sprintermannschaften Deceunick-Quick Step, Bahrain-Merida und Arkea-Samsic, die das Tempo bestimmen. An den bald anstehenden Bergwertungen der 1. Kategorie wird sich zeigen, ob diese drei Teams die Ausreißer kontrollieren können.
15:28 h
Der Vorsprung der Spitzengruppe hat sich 75 Kilometer vor dem Ziel auf 2:30 Minuten reduziert.
15:25 h
Viele dieser Fahrer werden auf dem Weg zur Tour de France das Criterium du Dauphiné absolvieren. Die Strecke der Rundfahrt wurde heute von der ASO vorgestellt. Tour-Generalprobe mit Einzelzeitfahren und zwei Bergankünften | radsport-news.com
15:22 h
Die Katalonien-Rundfahrt ist für viele Kletterer ein wichtiger Formtest. Am Start befinden sich unter anderem Alejandro Valverde (MOV), Chris Froome und Egan Bernal (SKY), Simon Yates (MTS), Miguel Angel Lopez (AST), Romain Bardet (ALM), Richie Porte (TFS), Thibaut Pinot (GFC), Dan Martin (UAD) und Steven Kruijswijk (TJV).
15:13 h
Mit Jarlison Pantano (TFS) ist schon die erste Aufgabe der Rundfahrt zu verzeichnen. Der Kolumbianer musste aufgrund einer Krankheit aussteigen. Der Abstand zwischen Spitze und Feld bleibt bei 3:30 Minuten.
15:06 h
Die ersten beiden Bergwertungen sind bereits absolviert. Am `Port de Collsacreau` konnte sich Thomas De Gendt drei Punkte sichern. Die zweite Bergwertung am `Port de Santa Fe del Montsey` gewann Álvaro Cuadros vor De Gendt.
15:02 h
Wir melden uns vom Renngeschehen: Gleich auf den ersten Kilometern hat sich eine sechsköpfige Spitzengruppe aus dem Staub gemacht. Mit dabei sind Thomas De Gendt (LTS), Alexis Gougeard (ALM), Luis Ángel Maté (COF), Álvaro Cuadros (CJR), Huub Duijn (ROC) und Angel Madrazo (BBH). Das Sextett hat knapp 90 Kilometer vor dem Ziel einen Vorsprung von 3:50 Minuten.
09:59 h
Mit André Greipel (PCB), Paddy Bevin (CCC), Phil Bauhaus (TBM), Michael Matthews (SUN) und Alvaro Hodeg (DQT) haben sich nur wenige Sprinter nach Katalonien verirrt. Ob vier Mannschaften reichen um das Rennen in den letzten 50 Kilometern zu kontrollieren ist fraglich. Deshalb hat auch eine starke Spitzengruppe beste Chancen, den Sieg unter sich auszufahren. In solchen Fällen ist auf Spezialisten wie Thomas De Gendt (LTS) oder Damiano Caruso (TBM) zu achten. Der Zieleinlauf wird gegen 17 Uhr erwartet.
09:52 h
Die erste Etappe ist 164 Kilometer lang und führt rund um die Küstenstadt Calella. Auf dem Abschnitt sind insgesamt 3000 Höhenmeter zu überwinden. Nach 16 Kilometern steht der `Port de Collsacreu` (3. Kategorie: 3 Kilometer; 4,3%) auf dem Programm. Wenige Kilometer danach nehmen die Fahrer die 17,5 Kilometer lange und durchschnittlich 5,4% steile Steigung zum `Port de Santa Fe del Montsey` (1. Kategorie) in Angriff. Nach einem flachen Abschnitt werden der `Alt el Muntanya` (1. Kategorie: 3,9 Kilometer; 7,3%) und der `Coll Formic` (1. Kategorie: 6,6 Kilometer; 4,9%) direkt nacheinander absolviert. Die letzten 50 Kilometer verlaufen größtenteils abschüssig und flach. Nur der `Port de Collsacreu` muss 18 Kilometer vor dem Ziel nochmals überwunden werden. Vorschau auf die Rennen des Tages / 24. März | radsport-news.com
09:37 h
Guten Morgen und herzliche Willkommen zum Auftakt der Katalonien-Rundfahrt. Mein Name ist Felix Schönbach und ich werde Sie ab 15:00 Uhr im Live-Ticker begleiten.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 164 km
Start 15:00 h
Ankunft ca. 16:30 h
Strecke gefahren 164 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 2
Sprintwertungen 5
WERTUNGEN

Tageswertung

1. De Gendt (LTS)
2. Schachmann (BOH) +2:38
3. Matthews (SUN) +2:42
4. Bole (TBM) s.t.
5. Bizkarra (EUS)
6. Greipel (PCB)
7. Impey (MTS)
8. Bernal (SKY)
9. Mc Carthy (BOH)
10. Caruso (TBM)

Gesamtwertung

1. De Gendt (LTS)
2. Schachmann (BOH) +2:48
3. Bole (TBM) +2:54
4. Valverde (MOV) +2:56
5. Bernal (SKY) +2:57
6. Matthews (SUN) +2:58
7. Bizkarra (EUS) s.t.
8. Greipel (PCB)
9. Impey (MTS)
10. Mc Carthy (BOH)

Sprintwertung

1. De Gendt (LTS)

Bergwertung

1. De Gendt (LTS)