10.05.2024: Foligno - Perugia (EZF) (40,6 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 7. Etappe

Stand: 08:51
18:24 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Liveticker. Morgen geht es an dieser Stelle mit der 8. Etappe weiter! Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis morgen!
18:24 h
Pogacar verteidigt das Rosa Trikot. Neuer Zweiter ist Martinez. Thomas rutscht auf die dritte Position ab. Der Mann in Rosa behauptete auch das Bergtrikot. Im Punkteklassement bleibt Jonathan Milan (Lidl - Trek) vorn. Plapp nimmt Uijtdebroeks das Weiße Trikot ab.
17:19 h
1. Pogacar 2. Ganna +17 3. Sheffield +49 4. Plapp +54 5. Arensman +1:00 6. Schachmann +1:05 7. Tiberi +1:21 8. Martinez +1:49 9. Bjerg +1:56 10. Thomas +2:00
17:16 h
Und da ist schon Pogacar. Das schafft er. Das schafft er deutlich! Er gewinnt mehr als eine Minute. Und das Zeitfahren holt er sich mit 17 Sekunden Vorsprung!
17:15 h
Thomas ist am Berg deutlich langsamer als Martinez; ganze 50 Sekunden. Er kommt nach dem Kolumbianer rein und wird Neunter mit 1:43 Minuten Rückstand.
17:12 h
Martinez kommt als Siebter ins Ziel. Er war 33 Sekunden schneller als Ganna im Schlussanstieg!
17:10 h
Rubio erreicht das Ziel mit 4:03 Minuten Rückstand. Uijtdebroeks war besser unterwegs und büßt als zwischenzeitlicher 17. 2:38 Minuten ein. Damit verliert er das Weiße Trikot an Plapp!
17:07 h
Tiberi absolvierte den Schlussanstieg 24 Sekunden schneller als Ganna. O`Connor war sogar 29 Sekunden besser. Das kann doch noch knapp werden.
17:05 h
Fortunato verliert 3:20 Minuten im Ziel, er hat also einen guten Anstieg hingelegt.
17:04 h
Nun kommt Pogacar zur letzten Zwischenzeit. Er schiebt sich vom zehnten auf den dritten Platz. Er hat nur drei weitere Sekunden eingebüßt. Die 47 Sekunden Rúckstand sollten (!) für Ganna aber reichen.
17:03 h
Hirt wurde nicht gezeigt, er war 8 Sekunden schneller als der Spanier.
17:02 h
Lopez kommt mit genau vier Minuten Rückstand ins Ziel.
17:01 h
Als 13. kam Thomas zum ersten Messpunkt, den zweiten erreicht er auf Position neun knapp hinter Walscheid.
17:00 h
Martinez kann etwas korrigieren. Statt 20. ist er nun 14. er verliert aber 2:04 Minuten auf Ganna. Der zeitfahrstarke Kolumbianer hat sich sicher mehr ausgerechnet, aber immerhin stimmt die Tendenz momentan. Und am Schlussanstieg kann noch einiges passieren.
16:58 h
Uijtdebroeks hat vor dem Schlussanstieg rund eine Minute auf seine vier Verfolger gewonnen. Auf Ganna hat er aber 2:43 Minuten verloren. Damit ist er 29.
16:56 h
Rubio liegt vor dem Schlussanstieg eine Handvoll Sekunden hinter Lopez. Auch Fortunato und Hirt sind dort in der Gegend. Die tun sich also alle nicht weh, werden aber von hinter ihnen liegenden Fahrern wie Lutsenko überholt.
16:54 h
Lutsenko holt Chaves ein, damit hat er dem Kolumbianer drei Minuten abgenommen. Der Kasache kommt als Zehnter ins Ziel und verliert 2:06 Minuten auf Ganna.
16:49 h
In Ungarn wurde heute auch ein Schlussanstieg absolviert - und der war 50 Meter zu lang für Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe). Nys schnappt Buchmann ersten Saisonsieg vor der Nase weg | radsport-news.com
16:49 h
O`Connor zeigt ein gutes Finish und kommt als Achter ins Ziel. Eurosport meldet, dass der Wind gedreht haben soll. Das würde die schwachen Zeiten der Klassementfahrer erklären. Am zweiten Messpunkt hat Lopez 3:18 Minuten auf Ganna verloren.
16:46 h
Auch Pogacar enttäuascht! Er liegt 44 Sekunden hinten und ist Zehnter!
16:44 h
Thomas verliert 52 Sekunden auf Ganna. Er ist vorerst Zwölfter.
16:42 h
Martinez enttäuscht beim ersten Messpunkt! Er ist 20. mit 1:24 Minuten Rückstand. Uijtdebroeks war 17 Sekunden langsamer als der Kolumbianer. Lutsenko kommt zur zweiten Zwischenzeit und ist dort 15.
16:37 h
O`Connor ist beim zweiten Messpunkt etwas langsamer als Zana. Platz 19. Rubio kommt derweil zur ersten Zwischenzeitmessung - mit ganzen 1:55 Minuten Zeitverlust.
16:36 h
Plapp kommt zum Ziel. Er kämpfte gestern um jede Sekunde und verlor dabei den Etappensieg etwas aus den Augen. Heute verliert er 1:28 Minuten und ist damit Sechster. Nach einem mäßigen Start hat er sich ordentlich geschlagen.
16:33 h
Fortunato reiht sich bei Lopez ein. Filippo Zana (Jayco - AlUla), bisher sehr enttäuschend, spulte ein gutes Zeitfahren ab. Er verdrängt Sütterlin vom neunten Platz.
16:32 h
Bardet kommt ins Ziel. Er wird mit 2:33 Minuten Rückstand und Platz 11 zurzeit zufrieden sein. Damit befindet er sich zwischen Affini und Tratnik in sehr guter Gesellschaft.
16:30 h
Juanpe Lopez verliert am ersten Messpunkt 1:53 Minuten auf Ganna. Das schmerzt. O`Connor und Lutsenko waren dort rund eine halbe Minute schneller.
16:27 h
Geschke ist komplett unter dem radar geblieben, hat als 14. im Ziel aber ein gute Zeit in die Uhr gebrannt. Er liegt direkt vor Walscheid.
16:26 h
Und jetzt kann die Rampe aufgeräumt werden, denn soeben ist Pogacar von ihr auf den Asphalt heruntergefahren. Steinhauser hat am zweiten Messpunkt Position 29 eingenommen.
16:23 h
Mit Geraint Thomas geht der nächste Ineos-Fahrer ins Rennen. Plapp realisiert derweil am zweiten Messpunkt die siebte Zwischenzeit. Der Australier ist dort etwas besser als Walscheid.
16:22 h
Arensman kommt zum Ziel. Die Bestzeit wird es wie erwartet nicht, aber auch für Platz zwei reicht es nicht. Er verdrängt Schachmann von Rang drei.
16:18 h
Daniel Felipe Martinez (Bora - hansgrohe) rollt von der Rampe.
16:15 h
Tiberi erholt sich ein wenig und schiebt sich auf Platz neun beim zweiten Messpunkt. Zum ersten kam er noch als 13..
16:09 h
Neue zweitbeste Zwischenzeit von Arensman. Er ist 47 Sekunden langsamer als Ganna und derer zwei schneller als Sheffield.
16:06 h
Plapp dürfte mit seiner elften Zeit bei der ersten Zeitmessung nicht ganz zufrieden sein, er hat aber die gestrige Etappe als Ausreißer in den Beinen. Juan Pedro Lopez (Lidl - Trek) ist der nächste Starter, auf ihn folgen Lorenzo Fortunato (Astana Qazaqstan) und Einer Rubio (Movistar).
16:03 h
Sheffield kommt von 49 Sekunden auf 32 heran. Er hat 17 Sekunden auf Ganna gewonnen und ist neuer Zweiter.
16:02 h
18 Sekunden hat Schachmann am Schlussanstieg gut gemacht. Tadej Pogacar mag das... Antonio Tiberi (Bahrain Victorious) ist beim ersten Messpunkt nur 13.
16:00 h
Schachmann kommt ins Ziel. Er sieht noch flüssig aus und hat Zeit auf Ganna gewonnen. Er ist Zweiter mit 48 Sekunden Rückstand.
15:55 h
Ben O`Connor (Decathlon - AG2R - La Mondiale) rollt von der Rampe. Nach ihm kommt Esteban Chaves (EF Education - EasyPost), der die Top Ten einläutet. Auf den Kolumbianer folgen Alexey Lutsenko (Astana Qazaqstan) und Jan Hirt (Soudal - Quick-Step).
15:53 h
Inzwischen beträgt das Startintervall drei Minuten. Luke Plapp (Jayco - AlUla), Romain Bardet (dsm-firmenich - PostNL), Georg Steinhauser (EF Education - EasyPost) und Michael Storer (Tudor) sind unter anderem ins Rennen gegangen.
15:51 h
Sheffield schubst Schachmann vom zweiten Rang bei der zweiten Zwischenzeit. Er ist mit 46 Sekunden der einzige, der noch nicht vom Italiener eingeholt worden wären, wenn er direkt davor gestartet wäre. Sein Teamkollege Arensman ist beim ersten Messpunkt Vierter.
15:49 h
Der siebte Platz im Ziel ist beliebt, jetzt sichert ihn sich Jan Tratnik (Visma - Lease a Bike).
15:47 h
Schachmann fährt ein tolles Rennen. Die gestrige Etappe wäre eigentlich etwas für ihn gewesen, da war er nicht zu sehen. Jetzt kam er als Zweiter zur zweiten Zwischenzeit! Den Abstand zu Ganna ist aber größer als eine Minute.
15:46 h
Will Barta (Movistar) schiebt als Siebter Walscheid eine Position nach hinten.
15:42 h
Jetzt bekommt Sütterlin sogar TV-Zeit. Er verdrängt im Ziel als Fünfter Affini und ist damit bester Deutscher. Walscheid ist derzeit Siebter. Schachmann kam aber eben als Sechster zur ersten Zwischenzeit.
15:37 h
Sheffield hat am ersten Messpunkt die fünftbeste Zeit realisiert. Damiano Caruso (Bahrain Victorious) war gestern schwer gestürzt und hatte 15 Minuten verloren. Sein Start war ungewiss, aber der Italiener ist heute ins Rennen gegangen. Sein Teamkollege Jasha Sütterlin liegt nach der ersten Zwischenzeit auf Position 11, bei der zweiten kam er eben als Achter durch.
15:33 h
Mit Thymen Arensman (Ineos Grenadiers) ist der erste Klassementfahrer gestartet. Der Niederländer hatte eine schlechte erste Woche, in der er 4:09 Minuten verloren hat. Aber er ist für seine starke letzte Woche bekannt und zeigte sich gestern bereits stark verbessert. Heute könnte er auf viele Kletterer schon einige Minuten zurückholen.
15:29 h
Luka Mezgec (Jayco - AlUla) hat 9 Minuten auf Ganna verloren, der Slowene steht nach seiner tollen Leistung von gestern fast still im Schlussanstieg. Dimitri Champion (Cofidis) folgt als Achter. Rainer Kepplinger (Bahrain Victorious) kann sich komfortabel ins Ziel retten. Dahinter kommt der Italiener: Er ist 1:39 Minuten schneller als Bjerg.
15:27 h
Und der Italienische Zeitfahrmeister hat Nummer 7 und 8 im Visier. Er hat noch einen Kilometer.
15:27 h
Der Zweite des Vortages geht ins Rennen, während Ganna den sechsten Fahrer überholt. Giro-Etappensieg verpasst, aber Alaphilippe zeigt alte Klasse | radsport-news.com
15:25 h
Die WorldTour der Frauen hat ab heute Station im Baskenland. Dort gewann - wie immer - eine Fahrerin von SD Worx - Protime. Bredewold baut makellose Itzulia-Serie von SD Worx aus | radsport-news.com
15:24 h
Simon Geschke (Cofidis) geht gleich ins Rennen. Der Routinier hat in seiner Karriere schon zwei Podiumsplatzierungen bei Zeitfahren erreicht. Heute ist damit aber nur bedingt zu rechnen.
15:18 h
Neue Bestzeit im Ziel von Mikkel Bjerg (UAE Team Emirates). Der Däne ist 16 Sekunden schneller als Milesi.
15:17 h
Ganna kommt zum zweiten Zwischenpunkt. Dort ist er 1:19 Minuten schneller als Affini. Milesi liegt 24 Sekunden weiter zurück. Ganna kassiert Marius Mayrhofer (Tudor), der sich dabei eine handfeste Erkältung einhandelt.
15:13 h
Es sind schon einige starke Zeitfahrer im Ziel. Edoardo Affini (Visma - Lease a Bike) ist Dritter, Josef Cerny (Soudal - Quick-Step) ist Fünfter. Auch Ryan Mullen (Bora - hansgrohe) und Tobias Foss (Ineos Grenadiers) hat Walscheid hinter sich gelassen.
15:10 h
Eurosports Jens Voigt prophezeit, dass Ganna vier Fahrer einholt. Das ist natürlich nicht nur von ihm abhängig, aber der Abstand vom derzeitigen Ersten bis zum Letzten beträgt mehr als acht Minuten. Nach Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) geht jetzt auch Magnus Sheffield (Ineos Grenadiers) ins Rennen.
15:08 h
Ganna zeigt gerade, warum er heute im Vorteil ist gegenüber den Klassementfahrern. Er saugt sich im Windschatten an ein Teamfahrzeug heran, um einen Fahrer zu überholen. Momentan rollt jede Minute ein Athlet von der Rampe, bei den Favoriten startet alle drei Minuten ein Fahrer. Dort werden auch alle voll fahren. Ganna könnte hier sieben Profis einholen, ähnliche Werte sind bei Pogacar und Co. ausgeschlossen.
15:04 h
Maximilian Walscheid (Jayco - AlUla) ist derzeit trotz des Schlussanstieges Vierter im Ziel. Sein deutscher Landsmann Florian Stork (Tudor) wartet als nächster Fahrer auf seinen Start.
15:00 h
Wir steigen mit U23-Zeitfahr-Weltmeister Lorenzo Milesi (Movistar) auf dem Hot-Seat live ins Renngeschehen ein. Doch sein italienischer Landsmann Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) hat soeben die Zwischenbestzeit deutlich verbessert.
19:58 h
Das erste von zwei Zeitfahren des diesjährigen Giro d’Italia ist das klar anspruchsvollere. Mehr als 400 Höhenmeter verteilen sich auf die 40,6 Kilometer nach Perugia. Die letzten 8 Kilometer weisen einen Höhenunterschied von 270 Metern auf. Zu Beginn dieses Abschnitts wartet eine “Wand“ mit 1,3 Kilometern und 10,7 Prozent Durchschnittssteigung auf die Fahrer. Das Profil kommt somit vielseitigen Klassementfahrern möglicherweise eher entgegen als den reinen Zeitfahrspezialisten. Durch die ziemlich große Distanz könnten auch die Zeitabstände recht groß sein.
19:56 h
Auf unserer Sonderseite finden Sie wie immer viele Informationen und Artikel zum Rennen: Giro d´Italia 2024 | radsport-news.com
19:56 h
Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zur 7. Etappe des Giro d`Italia. Um 13:00 Uhr geht der erste Fahrer in Foligno ins Rennen, gegen 17:10 Uhr wird nach 40,6 Kilometern in Perugia mit der Zielankunft von Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) gerechnet. Wir sind ab 15:00 Uhr im Liveticker dabei!
19:54 h
Giro d`Italia - so lief die 7. Etappe: Tadej Pogacar rauscht zum zweiten Tagessieg - spannendes Finale im Zeitfahren