16.05.2019: Cassino - San Giovanni Rotondo (238,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 6. Etappe

119 km
238 km
 
+0:38
Rojas
 
+0:05
Conti
 

Masnada
Stand: 09:01
17:21 h
Damit verabschiede ich mich für die heutige Etappe. Auch morgen sind wir wieder mit dem Ticker dabei. Einen schönen Abend noch!
17:16 h
Jumbo-Visma führt die geschlossene Favoritengruppe mit einem Rückstand von 7:18 Minuten in das Ziel.
17:14 h
Valerio Conti (UAD) wird die Gesamtführung übernehmen und Giovanni Carboni (BRD) die Nachwuchswertung.
17:13 h
Zwei Dinge sind sicher: Pascal Ackermann (BOH) verteidigt das Maglia Ciclamino und Gulio Ciccione (TFS) die Bergwertung.
17:12 h
Wir warten nun auf das Feld um die neuen Abstände in der Gesamtwertung zu sehen.
17:10 h
Im Sprint der Verfolger sichert sich Rojas Platz drei vor Plaza und Carboni.
17:09 h
Fausto Masnada gewinnt die Etappe, Conti holt sich als zweiter Rosa. Da gab es wohl eine Absprache.
17:09 h
Conti fährt die gesamte Zielgerade voll von vorne. Masnada hat keine Probleme vorbei zu sprinten.
17:08 h
Conti fährt von vorne. Er zieht durch um seinen Vorsprung zu maximieren.
17:07 h
Es geht nun auf den letzten Kilometer. Conti und Masnada kooperieren noch.
17:05 h
Die erste Verfolgergruppe ist zwei Kilometer vor dem Ziel immer noch 30 Sekunden zurück.
17:05 h
Noch drei Kilometer. Wird Conti den Sieg Masnada überlassen oder möchte er sich das rosa Trikot mit einem Tageserfolg versüßen? Zeit zum pokern bleibt ihm nicht.
17:03 h
Amador hat den Anschluss an die dritte Gruppe wiederhergestellt. Doch mit 50 Sekunden Rückstand haben diese Fahrer nichts mehr mit dem Sieg zu tun. Nur noch vier Kilometer.
17:01 h
Nur noch sechs Kilometer für das Führungsduo. Wenn Conti und Masnada sich weiterhin einig sind, dürfte das bis zum Ziel reichen.
16:58 h
Auch Amador kann mit den Verfolgern nicht mehr mithalten. Das Feld hat im Moment 7:37 Minuten Rückstand.
16:57 h
Die Gegensteigung ist passiert und Conti scheint sich mit Masnada einig zu sein. Die Verfolger können den Rückstand nicht verkleinern.
16:54 h
Nicola Conci fällt aus der Verfolgergruppe zurück.
16:53 h
Conti sichert sich die zweite Sprintwertung und sichert sich drei Sekunden Zeitbonifikation. Jetzt geht es noch eine zwei Kilometer lange und unkategorisierte Zwischensteigung hinauf, bevor es die letzten 10 Kilometer flach ins Ziel geht.
16:51 h
Das Feld ist unter Führung von Paul Martens (TJV) schon 7:30 Minuten zurück. Damit hat Valerio Conti beste Chancen das rosa Trikot zu übernehmen. Und Carboni kann Miguel Angel Lopez (AST) mit etwas Glück das Nachwuchstrikot abluchsen.
16:49 h
Noch 15 Kilometer: Conti und Masnada haben unverändert 30 Sekunden Vorsprung auf Rojas, Carboni und Plaza. Die Gruppe um Sam Oomen und Pieter Serry ist 45 Sekunden dahinter.
16:48 h
Mittlerweile übernimmt Masnada an der Spitze den Großteil der Führungsarbeit. Mit dem Sieg bei der Bergwertung macht sich Masnada zum ersten Verfolger von Gulio Ciccione (TFS) im Kampf um das blaue Trikot.
16:44 h
Masnada sichert sich die Bergwertung der 2. Kategorie. Aus der dritten Gruppe versucht sich Serry abzusetzen.
16:42 h
Unter dem 20 Kilometer rennt ein streunender Hund Valerio Conti vor das Rad. Der Italiener muss abbremsen und ausweichen. Es ist noch einmal alles gut gegangen. Der Hund ist unverletzt von der Straße und die beiden Ausreißer haben nicht zu viel Zeit verloren.
16:39 h
Das Spitzenduo hat 21 Kilometer vor dem Ziel einen Vorsprung von 30 Sekunden auf das Verfolgertrio und 45 Sekunden auf den Rest der Ausreißer. Das Feld hat mittlerweile schon 6:39 Minuten Rückstand.
16:35 h
Auch Carboni hat zu Rojas und Plaza aufgeschlossen. Das Trio versucht nun zu Masnada und Conti nach vorne zu fahren.
16:33 h
Ruben Plaza setzt sich aus der geschrumpften Verfolgergruppe ab. Rojas schließt zu ihm auf.
16:30 h
Durch die Angriffe in der Verfolgergruppe erhöht sich der Vorsprung des Spitzenduos auf 35 Sekunden. Das Feld ist 25 Kilometer vor dem Ziel immer noch 5:15 Minuten zurück.
16:28 h
Conti und Masnada sind sich uneinig. Deshalb attackiert seinen Landsmann deswegen, kann sich aber nicht absetzen. Das Duo hat 25 Sekunden Vorsprung auf die Verfolger.
16:27 h
In der Verfolgergruppe versuchen nun mehrere Fahrer aufzuschließen. Amador versucht das Tempo für seinen sprintstarken Teamkollegen Rojas zu kontrollieren.
16:24 h
Das Duo setzt sich knapp 100 Meter von der restlichen Gruppe ab.
16:23 h
Fausto Masnada kündigt die Koodornation auf und setzt die erste Attacke. Valerio Conti kontert.
16:20 h
Im Feld hat kein Team das Interesse das Tempo hoch zuhalten. Mittlerweile ist ein Ausreißersieg so gut wie sicher.
16:17 h
Auf den ersten Metern des Anstiegs kooperiert die Spitzengruppe, erhöht aber die Schlagzahl merklich.
16:15 h
Die Spitze beginnt nun der Aufstieg zur 15 Kilometer langen und durchschnittlich 4,4% steilen Coppa Casarinelle. Die Bergwertung wird 18 Kilometer vor dem Ziel abgenommen.
16:10 h
35 Kilometer vor dem Ziel fällt der Vorsprung der Spitzenreiter auf 4:45 Minuten. Gleich geht der vorentscheidende Anstieg los.
16:02 h
Das lila Trikot von Pascal Ackermann ist ebenfalls teilweise aufgeschürft. Auch der Minfelder scheint in den frühen Sturz verwickelt gewesen zu sein. Aber aktuell sieht der Sprinter ganz entspannt aus. Die Streckenführung verläuft aktuell auch sehr monoton über eine flache und gerade Straße Richtung des `Parco Nazionale del Gargano`. Dort geht es in wenigen Kilometern in den letzten Anstieg hinein.
15:59 h
Bis auf die Helfer von Roglic sind im Feld die meisten Fahrer sehr entspannt unterwegs. Adam Hansen (LTS) bleibt nach seinem Defekt sehr gelassen. Bei Bora-Hansgrohe sammelt Michael Schwarzmann (BOH) gerade überflüssige Kleidungsstücke ein.
15:52 h
Mit Laurens ten Dam (TCC) und Robert Power sind heute zwei weitere Aufgaben zu verzeichnen. Damit haben insgesamt schon neun Fahrer diesen Giro verlassen müssen. Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 6. Etappe | radsport-news.com
15:48 h
Mit einem Vorsprung von 5:30 Minuten knapp 50 Kilometer vor dem Ziel und einem längeren Anstieg ist die Messe für die Spitzengruppe noch nicht gelesen. Jumbo-Visma scheint ganz zufrieden mit dem Abstand. Einerseits fährt Valerio Conti im virtuellen Maglia Rosa, andererseits verliert Primoz Roglic nicht zu viel Zeit auf gefährliche Kletterer wie Amador oder Oomen.
15:43 h
Den ersten Zwischensprint des Tages sicherte sich Rojas vor Oomen. Für die Sprinter gab es keine Punkte zu holen, sodass Pascal Ackermann aller Voraussicht nach sein Sprinttrikot verteidigen wird.
15:39 h
Bei der letzten Aufzählung habe ich leider Nicola Conci (TFS) vergessen. Mit ihm sind es insgesamt 13 Ausreißer. Die Spitzengruppe bildete sich nach 49 Kilometern, als sich sieben Fahrer um Rojas und Serry absetzten. Ursprünglich gehörte auch Danilo Wyss (TDD) zur dieser Gruppe, doch der Schweizer fiel genauso wie Krists Neilands (ICA) wieder zurück. Bei 59 Kilometern schloss eine Verfolgergruppe zu den sieben Ausreißern auf und formte die jetztige Ausreißergruppe. Ihr Maximalvorsprung betrug 6:20 Minuten.
15:32 h
Dre Gesamtführende Roglic sorgte für eine Schrecksekunde, als er direkt nach dem Start in einen Sturz verwickelt war. Doch bis auf ein paar Schürfwunden scheint sich der Slowene nicht schwerer verletzt zu haben.
15:30 h
Die 12 Ausreißer sind: Amaro Antues (CCT), Andrey Amador und Jose Joaquin Rojas (MOV), Nicola Bagioli (NIP), Giovanni Carboni (BRD), Valerio Conti (UAD), Valentin Madouas (GFC), Fausto Masnada (ANS), Ruben Plaza (ICA), Nans Peters (ALM), Sam Oomen (SUN) und Pieter Serry (DQT). Bestplatzierter Fahrer im Gesamtklassement ist Conti mit 1:59 Minuten Rückstand auf Primoz Roglic. Dessen Team macht im Feld das Tempo.
15:25 h
Wir melden uns 68 Kilometer vor dem Ziel mit einer 12 Fahrer großen Spitzengruppe die 5:10 Minuten Vorsprung auf das Feld hat.
10:29 h
Der Berg kurz vor dem Ziel dürfte die Sprinter aus dem Spiel nehmen. Doch für Lücken im Gesamtklassement ist das Finale nicht schwer genug. Deshalb ist das wahrscheinlichste Szenario eine größere Ausreißergruppe, die den Sieg unter sich ausmacht. Vielleicht kann Primoz Roglic (TJV) auf diesem Weg auch sein Maglia Rosa bis Sonntag "ausleihen". Die Gruppe des Tages dürfte entsprechen umkämpft sein. Thomas De Gendt (LTS) dürfte sich diesen Tagesabschnitt schon seit längerem rot angestrichen haben. Aber auch Diego Ulissi (UAD) hat schon seine gute Form und seine Etappenjäger-Qualitäten bewiesen.
10:24 h
Heute steht eine weitere Marathon-Etappe auf dem Menü. Zwischen Cassino und San Giovanni Rotondo müssen die Fahrer 238 Kilometer zurücklegen. Der erste Teil der Etappe führt über drei längere, aber unkategorisierte Wellen, auf denen die ersten Höhenmeter gesammelt werden. Nach 70 Kilometer steht in Bojano der erste Zwischensprint an. Zwischen Kilometer 160 und 200 verläuft die Strecke komplett flach, bevor die Fahrer in das hügelige Finale abbiegen. Mit der Coppa Casarinelle (2. Kategorie: 15 Kilometer, 4,4%) ist die erste ernsthafte Bergprüfung der Rundfahrt zu absolvieren. Vom Gipfel sind es noch 18 wellige Kilometer bis zum Ziel. Vorschau auf die Rennen des Tages / 16. Mai | radsport-news.com
10:18 h
Herzlich Willkommen zum Live-Ticker der 6. Etappe des Giro d`Italia. Ab 15:30 Uhr wird sie Felix Schönbach über das Renngeschehen informieren. Die Etappe wird voraussichtlich gegen 17:30 Uhr enden.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 238 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Strecke gefahren 238 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 1
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Masnada (ANS)
2. Conti (UAD) +0:05
3. Rojas (MOV) +0:38
4. Plaza (ICA) s.t.
5. Carboni (BRD) +0:43
6. Serry (DQT) +0:54
7. Madouas (GFC) s.t.
8. Peters (ALM)
9. Amador (MOV)
10. Antunes (CCC)

Gesamtwertung

1. Conti (UAD)
2. Carboni (BRD) +1:41
3. Peter (ALM) +2:09
4. Rojas (MOV) +2:12
5. Madouas (GFC) +2:19
6. Antunes (CCC) +2:45
7. Masnada (ANS) +3:14
8. Serry (DQT) +3:25
9. Amador (MOV) +3:27
10. Oomen (SUN) +4:57

Sprintwertung

1. Ackermann (BOH)

Bergwertung

1. Ciccone (TFS)

Nachwuchswertung

1. Carboni (BRD)