24.05.2019: Pinerolo - Ceresole Reale (196,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 13. Etappe

98 km
196 km
 
+1:19
Landa
 
+0:35
Nieve
 

Zakarin
Stand: 08:39
17:35 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Morgen geht es mit der nächsten entscheidenden Bergetappe weiter. Seien Sie auch dann wieder dabei!
17:33 h
In der Sprintwertung dürfte, vorausgesetzt dass alle das Zeitlimit erreichen, alles beim alten geblieben sein. Arnaud Démare (GFC) wird auch morgen das Maglia Ciclamino tragen.
17:28 h
Im Gesamtklassement haben sich Zakarin und Mollema auf Platz drei und vier geschoben. Jan Polanc hat noch 2:25 Minuten Vorsprung auf Roglic.
17:27 h
Das weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers übernimmt Pavel Sisakov (INS) von Hugh Carthy.
17:26 h
In der Bergwertung hat Giulio Ciccone (TFS) seine Führung von seinem Teamkollegen Brambilla zurückerobert.
17:22 h
Puh, das war eine ereignisreiche Etappe, die das Gesamtklassement komplett durcheinander geschüttelt hat!
17:19 h
Simon Yates verliert 4:59 Minuten auf Zakarin. Das bedeutet, dass Yates wohl aus dem Rennen um den Gesamtsieg raus ist.
17:19 h
Jan Polanc kann das Maglia Rosa verteidigen!
17:18 h
Nun kommen wir zu den Verlierern des heutigen Tages: Miguel Angel Lopez hat 4:17 Minuten Rückstand, Tanel Kangert ist kurz danach im Ziel.
17:17 h
Die beiden haben 2:56 Minuten Rückstand. Der junge Russe Pavel Sisakov kommt nur kurz dahinter ins Ziel.
17:17 h
Roglic und Nibali kommen gemeinsam auf die letzten Meter.
17:16 h
Majka wird sechster mit 2:06 Minuten Rückstand.
17:16 h
Richard Carapaz hat Mollema auf den letzten Metern noch überholt und wird vierter.
17:15 h
Landa kämpft sich auf Platz drei mit einem Rückstand von 1:19 Minuten.
17:14 h
Mikel Nieve wird zweiter.
17:14 h
Ilnur Zakarin gewinnt am Lago Serrù!
17:13 h
Zakarin ist auf den letzten Metern.
17:12 h
Niabli attackiert, aber Roglic kann reagieren.
17:12 h
Zakarin hat knapp 100 Meter Vorsprung auf Nieve und wird die Etappe gewinnen.
17:11 h
Zakarin kommt auf den letzten Kilometer.
17:11 h
Sisakov schließt zu Niabli und Roglic auf.
17:10 h
Zakarin baut seinen Vorsprung auf Nieve aus. Landa distanziert Mollema.
17:09 h
Roglic und Nibali beobachten sich weiter.
17:08 h
Zakarin attackiert abermals und distanziert Nieve. Landa holt Mollema ein.
17:08 h
Noch zwei Kilometer für die Nieve und Zakarin. Landa ist eine Minute zurück. Nibali und Roglic sind 2:20 Minuten dahinter, Polanc 3:20 Minuten. Lopez und Yates befinde sich irgendwo zwischen Nibali/Roglic und Polanc.
17:06 h
Die beiden distanzieren Lopez und schließen wieder zu Sisakov auf, der die beiden vorhin passiert hatte.
17:06 h
Roglic attackiert Nibali, doch der kann folgen.
17:06 h
Lopez arbeitet sich wieder zu Nibali und Roglic zurück. Polanc ist 3:15 Minuten hinter der Spitze.
17:05 h
Die Gruppe um Roglic und Nibali ist bereits 2:30 Minuten zurück.
17:04 h
Nieve arbeitet sich an der Spitze des Rennens wieder an Zakarin heran. Drei Kilometer vor dem Ziel haben die beiden einen Vorsprung von 1:10 Minuten auf Landa.
17:03 h
Roglic und Nibali schauen sich weiterhin an. Dadurch kommt Lopez wieder in Schlagdistanz.
17:02 h
Dort attackiert Majka und Carapaz folgt. Nibali schaut Roglic an und der macht nichts.
17:02 h
Lopez hat sich aus der Yates Gruppe abgesetzt und versucht zur Gruppe um Nibali aufzuschließen.
17:00 h
Niabli attackiert vier Kilometer vor dem Ziel. Majka, Carapaz und Roglic können folgen.
17:00 h
Zakarin attackiert aus der Spitzengruppe. Nieve und Mollema können nicht folgen. In der Verfolgergruppe hat Pozzovivo seinen Job erledigt. Der aus der Spitzengruppe zurückgefallene Formolo arbeitet dort jetzt für Majka.
16:58 h
Jan Polanc fällt aus der Gruppe um Yates und Lopez zurück. Aber momentan sieht es so aus, als ob er eine Chance hätte das rosa Trikot zu verteidigen.
16:57 h
Ciccone fällt aus der Spitze zurück, damit ist Mollema auf sich alleine gestellt. Landa ist fünf Kilometer vor dem Ziel 1:17 Minuten hinter der Spitze, die Roglic Gruppe noch 1:50 Minuten und die Yates-Gruppe 2:20 Minuten.
16:55 h
In der Verfolgergruppe macht Pozzovivo einen klasse Job und hält Nibali innerhalb von 30 Sekunden Rückstand auf Landa.
16:53 h
Amador ist fertig und damit ist Landas Relais-Station aufgebraucht. Landa muss es nun selbst richten.
16:52 h
Die Spitze hat nun den letzten Teil des Anstieges erreicht. Mollema und Zakarin arbeiten nun persönlich. Die letzten sechs Kilometer haben einen Durchschnitt von knapp 8%
16:50 h
Noch acht Kilometer und die Abstände zwischen den Gruppen bleiben stabil.
16:48 h
Die Spitze hat jetzt den flachen Mittelteil des Anstieges erreicht. Ion Izagirre lässt sich in die Gruppe um Lopez zurückfallen um den durch den Defekt angerichteten Zeitverlust zu verringern.
16:47 h
Landas Vorsprung auf die Gruppe um Nibali und Roglic bleibt bei 20 Sekunden. Lopez, Yates und Polanc sind schon 30 Sekunden zurück.
16:46 h
Lopez ist in die Yates Gruppe zurückgefallen. Dafür ist Pavel Sisakov in die Nibali-Gruppe zurückgekommen.
16:45 h
Miguel Angel Lopez hat einen Defekt und braucht lange bis sein Hinterrad gewechselt ist!
16:44 h
Vorne macht Ciccone immer noch das Tempo für Mollema. Mit ihm sind nur noch Nieve und Zakarin. Das Quartett hat 12 Kilometer vor dem Ziel 1:35 Minuten Vorsprung vor Landa und 2:00 Minuten Vorsprung auf die Gruppe um Roglic und Nibali. Yates und Polanc sind 2:20 Minuten zurück.
16:42 h
Landa hat mit Amador und Carretero zwei Relais-Stationen vor sich.
16:41 h
Hinter Landa macht Pozzovivo das Tempo für Nibali. An Nibalis Hinterrad sind nur noch Carapaz, Lopez, Majka und Roglic.
16:40 h
Simon Yates wird zusammen mit Polanc abgehängt! Der nächste Favorit ist explodiert!
16:39 h
Landa setzt sich ein wenig ab und Jan Polanc wird abgehängt.
16:39 h
Die Favoritengruppe explodiert nun! Formolo ist aus der Spitzengruppe zurückgefallen.
16:37 h
Mikel Landa attackiert 15 Kilometer vor dem Ziel!
16:36 h
Unter dem Tempo von Andrea Garosio dünnt das Favoritenfeld aus. An der Spitze fallen Dombrowski, Izagirre, Masnada und Carretero zurück.
16:32 h
Mollema, Zakarin, Formolo und Nieve haben nun zur Spitzengruppe aufgeschlossen und halten das Tempo hoch. Im Feld übernimmt Bahrain-Merida die Arbeit. Zwischen der Spitze und dem Feld sind 17 Kilometer vor dem Ziel noch 2:10 Minuten Abstand.
16:29 h
In der Verfolgergruppe machen Zakarin, Mollema und Formolo das Tempo. Sie sind nur noch 20 Sekunden hinter der uneinigen Spitzengruppe. Die Favoritengruppe nimmt die ersten Kilometer gelassen und befindet sich nun 2:30 Minuten hinter den Ausreißern.
16:25 h
Die Spitze ist sich nicht einig, erst attackiert Masnada, jetzt Carretero. Die Verfolgergruppe kommt dadurch näher heran.
16:24 h
Joe Dombrowski attackiert in der Spitzengruppe, kommt aber nicht weg. In der Verfolgergruppe zeigt sich jetzt auch Ilnur Zakarin.
16:23 h
DIe Spitze erreicht den Fuß des Schlussanstieges zum Lago Serrù nun mit 50 Sekunden Vorsprung auf die Mollema Gruppe und zwei Minuten auf das Feld. Noch 20 Kilometer, der Showdown beginnt bald.
16:18 h
Die Gruppe um Masnada und Ciccone hat einen Vorsprung von 45 Sekunden auf die Gruppe um Mollema, sowie 1:30 Minuten auf die restlichen Favoriten.
16:15 h
An der Spitze des Rennens sind jetzt Masnada, Ciccone, Izagirre, Carretero, und Dombrowski. Das Quintett baut seinen Vorsprung auf 50 Sekunden zur Favoritengruppe aus. In drei Kilometer beginnt der Schlussanstieg offiziell, aber schon jetzt geht es eine leichte Steigung hinauf.
16:12 h
Masnada versucht es ein zweites Mal, aber Ciccone reagiert sofort. Der Rest der Gruppe scheint auf das Feld zu warten, dass sich nur noch 20 Sekunden dahinter befindet.
16:10 h
Jan Polanc wird es schwer haben sein Maglia Rosa einen weiteren Tag zu verteidigen. Aber das UAE-Emirates hat sich in der letzten Woche so stark an das Trikot geklammert, dass eine Überraschung auch nicht auszuschließen wäre. Polanc in Contis Rosa Socken, Benedetti jubelt zum Jubiläum | radsport-news.com
16:06 h
Die Rennsituation hat sich acht Kilometer vor dem Start des finalen Anstieges und 28 Kilometer vor dem Ziel erstmal stabilisiert. Die Spitzengruppe um Mollema und Zakarin hat 50 Sekunden Vorsprung auf die Favoritengruppe.
16:02 h
In der Spitzengruppe scheint es mit der Einigkeit vorbei. Fausto Masnada attackiert, aber die restlichen Fahrer reagieren. Brambilla und Ciccone machen mit ihrer Tempoarbeit weiter. Trek-Segafredo präsentiert sich heute von seiner besten Seite.
15:58 h
Fausto Masnada (ANS) holt sich beim zweiten Zwischensprint die Punkte und die drei Sekunden. Mollema holt sich zwei Bonussekunden. Mollemas Teamkollege Brambilla macht weiterhin das Tempo in der Spitzengruppe. Im Feld fährt Astana.
15:54 h
Zur heutigen Etappe hat das Rennen wieder einige Aussteiger zu verzeichnen. Das sind hauptsächlich Sprinter. Unter ihnen befindet sich Roger Kluge (LTS). Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 13. Etappe | radsport-news.com
15:51 h
Es sind noch 38 Kilometer zu fahren. Bis zum Fuß des Schlussanstieges sind noch 18 Kilometer durch das leicht ansteigende Tal zu absolvieren. Durch den Zusammenschluss der Favoritengruppe mit der Gruppe um Polanc sind auch einige Helfer wieder zurückgekehrt. Diese Versorgen erstmal ihre Kampitäne. Astana und Movistar schlagen im Feld ein erstmal moderates Tempo an. Der Vorsprung der Mollema-Gruppe steigt wieder auf 50 Sekunden.
15:48 h
Die Gruppe um das rosa Trikot Jan Polanc hat es nach der Abfahrt und vor dem Fuße des letzten Anstieges wieder zurück zur Favoritengruppe geschafft. Diese große Gruppe befindet sich aktuell 30 Sekunden hinter der Spitzengruppe, die nicht mehr konsequent miteinander arbeitet. Tony Gallopin hat es mit einer kurzen Attacke versucht, die aber keinen Erfolg hatte.
15:44 h
Es sind sogar nur 11 Fahrer in der Favoritengruppe. In der Spitzengruppe befinden sich noch Ciccone, Brambilla, Mollema, Pozzovivo, Toelhoek, Davide Formolo (BOH), Zakarin, Joe Dombrowski (EF1), Nieve, Eddy Dunbar (INS), Tony Gallopin (ALM), Izagirre, Zeits, Fausto Masnada (ANS) sowie Amador und Carrettero.
15:38 h
Am Anstieg zum Pian del Lupo hatte Astana in der Favoritengruppe schließlich das Tempo erhöht und die Favoritengruppe auf knapp 15 Fahrer reduziert und dabei Roglic isoliert. In der Spitzengruppe sind noch einige Helfer für andere Teams vorhanden.
15:36 h
Der Zwischensprint wurde von José Joaquin Rojas (MOV) gewonnen. Die beiden Bergwertungen des Tages gingen an Giulio Ciccone, der damit seinem Teamkollegen Gianluca Brambilla das Bergtrikot wieder abnimmt. Trek-Segafredo dominiert die Bergwertung zur Zeit.
15:32 h
Die Spitzengruppe hatte sich am ersten Anstieg des Tages, den `Colle del Lys` gebildet und fasste ursprünglich 27 Fahrer. Auf der Abfahrt stürtzte dann Tao Geoghegan Hart (INS) und musste die Rundfahrt aufgeben. Mit Nicola Conci, Giulio Ciccone und Gianluca Brambilla hatte Bauke Mollema drei Helfer in der Spitzengruppe, die hauptsächlich das Tempo bestimmten. Mit Mikel Nieve (MTS), Andrej Amador und Hector Carrettero (MOV), Ion Izagirre und Andrey Zeits (AST), Domenico Pozzovivo (TBM) und Antwan Toelhoek (TJV) hatten auch die großen Favoriten ihre Helfer in der Spitengruppe platziert.
15:26 h
Wir melden uns 55 Kilometer vor dem Ziel, auf der Abfaht vom `Pian del Lupo`. Vorne befindet sich eine größere Spitzengruppe um Klassementsfahrer wie Bauke Mollema (TFS) und Ilnur Zakarin (TKA) sowie mehrere starke Helfer und Bergfahrer. Eine Minute dahinter ist ein reduziertes Favoritenfeld. Nach einer Tempoverschärfung von Astana am Pian del Lupo ist Primoz Roglic bereits isoliert. Das Maglia Rosa Jan Polanc (UAD) ist genauso wie Bob Jungels (DQT) bereits distanziert und befindet sich 2:15 Minuten hinter der Spitze.
10:36 h
Noch eine kurze Übersicht zur Strecke: Die 196 Kilometer lange Etappe stratet in Pinerolo. Schon nach 50 Kilometern steht mit dem `Colle del Lys` (1. Kategorie: 14,9 Kilometer; 6,4%) die erste Bergwertung an. Nach 50 weiteren Kilometer Erholung im Tal und der ersten Sprintwertung passieren die Fahrer den steilen `Pian del Lupo` (2. Kategorie: 9,4 Kilometer; 8,7%). Schließlich geht es über die zweite Sprintwertung in Locana das Tal hinauf. Der Schlussanstieg zu den `Lago Serrù` beginnt 20 Kilometer vor dem Ziel und hat eine durchschnittliche Steigung von 5,9%. Diese wird jedoch durch ein flaches Stück in der Mitte des Berges verzerrt. Die letzten fünf Kilometer haben eine durchschnittliche Steigung von 9,2%. Alles in allem eine hammerharte Etappe.
10:03 h
Start in Pinerolo ist um 11:35 Uhr, Eurosport ist live im TV ab 13:10 auf Sendung - und natürlich gibt es dann zeitgleich auch schon die Etappe im Livestream im Eurosport Player. Im Liveticker sind wir hier ab 15:30 Uhr dabei! Der Giro d`Italia im Livestream im Eurosport Player
09:57 h
Wie schwer die Schlusssteigung ist, hat Eurosport-Experte Juan Antonio Flecha getestet: Die Fahrer können sich auf ein hartes Stück Arbeit gefasst machen!
09:55 h
Mit drei schweren Anstiegen und einem Ziel auf über 2200m Höhe ist die heutige Etappe von Pinerolo zum Lago Serrù die schwerste dieses Giro bisher und nach den ersten Attacken auf Primoz Roglic gestern dürfte es wieder richtig spannend werden.
09:52 h
Herzlich willkommen zur 13. Etappe des Giro d`Italia - heute steht die erste der vielen Bergankünfte an und es dürfte viel Bewegung in die Gesamtwertung kommen - vielleicht sehen wir auch einen neuen Wechsel im Rosa Trikot.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 196 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Strecke gefahren 196 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 3
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Zakarin (TKA)
2. Nieve (MTS) +0:35
3. Landa (MOV) +1:20
4. Carapaz (MOV) +1:38
5. Mollema (TFS) +1:45
6. Majka (BOH) +2:07
7. Roglic (TJV) +2:57
8. Nibali (TBM) s.t.
9. Sisakov (INS) +3:34
10. Formolo (BOH) +3:50

Gesamtwertung

1. Polanc (UAD)
2. Roglic (TJV) +2:25
3. Zakarin (TKA) +2:56
4. Mollema (TFS) +3:06
5. Nibali (TBM) +4:09
6. Carapaz (MOV) +4:22
7. Majka (BOH) +4:29
8. Landa (MOV) +5:09
9. Sisakov (INS) +7:13
10. Lopez (AST) +7:48

Sprintwertung

1. Démare (GFC)

Bergwertung

1. Ciccone (TFS)

Nachwuchswertung

1. Sisakov (INS)