Anzeige
Anzeige
Anzeige

30.05.2021: Sengao - Milano (30,3 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 21. Etappe

15 km
30 km
 
+0:13
Affini
 
+0:12
Cavagna
 

Ganna
Stand: 22:36
17:20 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem und den anderen 20 Livetickern des Giro. Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis morgen, wenn wir zur 2. Etappe der Dauphiné wieder dabei sind!
17:19 h
Das Weiße Trikot geht ebenfalls an Bernal.
17:19 h
Geoffrey Bouchard (AG2R - Citroën) gewinnt das Bergtrikot.
17:18 h
Peter Sagan (Bora - hansgrohe) hat das Punktetrikot verteidigt.
17:18 h
Meine Vermutung bestätigt sich. Mollema taucht im offiziellen Ergebnis nicht in den Top 10 auf.
17:17 h
Es befinden sich viele Kolumbianer im Zielraum. Die meisten sind vermutlich keine Familie Bernals. Aber die gelb-blau-roten Fahnen wehen zahlreich auf dem Domplatz.
17:16 h
Bernal umarmt seinen Vater und küsst seine Freundin. Besser als andersrum. Jedenfalls feurig kolumbianisch.
17:16 h
Die Top 10 des Giro: 1.Bernal (IGD) 2.Caruso (TBV) 3.Yates (BEX) 4.Vlasov (APT) 5.Martinez (IGD) 6.Almeida (DQT) 7.Bardet (DSM) 8.Carthy (EFN) 9.Foss (TJV) 10.Martin (ISN)
17:15 h
Der Endstand: 1. Ganna 33:48 2. Cavagna 34:00 3. Affini 34:01 4. Sobrero 34:02 5. Almeida 34:16 6. Walscheid 34:21 7. Bettiol 34:23 8. Tratnik 34:30 9. Moscon 34:32 10. Keisse 34:36 Bauke Mollema (Trek - Segafredo) wird noch auf Platz 9 gemeldet, da habe ich allerdings meine Zweifel, da der Niederländer zur Zwischenzeit eigentlich weiter zurück lag.
17:13 h
Der Mann im Rosa Trikot rollt ins Ziel: Platz 24 im Zeitfahren. Und Platz 1 im Giro!
17:09 h
Caruso beendet den Giro auf Platz 17 im Zeitfahren und Platz 2 in der Gesamtwertung.
17:08 h
Yates kommt als 49. ins Ziel. Das reicht in der Gesamtwertung zu Rang 3.
17:03 h
Vlasov kommt mit der 18. Zeit ins Ziel. Er schiebt sich damit an di Spitze des Klassements.
17:03 h
0,05 Sekunden soll der Unterschied zwischen Martinez und Almeida nach drei Wochen betragen. Wenn ich wollte, würde ich das jetzt gern auf Zentimeter pro Gesamtkilometer umrechnen.
17:01 h
Bardet kommt ins Ziel. Er fällt hinter Martinez und Almeida zurück.
17:01 h
Bernal gibt bei der letzten Zwischenzeit 23 Sekunden auf Caruso preis.
16:58 h
Martinez rettet doch eine Sekunden auf den Portugiesen.
16:57 h
Martinez kommt ins Ziel. Er ist in der Gesamtwertung zeitgleich mit Almeida. Jetzt muss gerechnet werden.
16:57 h
Zwölfte Zeit für Caruso bei der 2. Zwischenzeit.
16:55 h
Carthy kommt ins Ziel. Er fällt hinter Almeida zurück.
16:55 h
Yates kommt zur 2. Zwischenzeit: +1:52 Minuten.
16:54 h
Ganna zeigt im Ziel sein schönstes Lächeln. Von den sich auf der Strecke befindlichen Fahrern kann ihn niemand mehr gefährden.
16:52 h
Caruso liegt noch neun Sekunden vor Bernal.
16:52 h
Zwischenstand im Ziel: 1. Ganna 33:48 2. Cavagna 34:00 3. Affini 34:01 4. Sobrero 34:02 5. Almeida 34:16 6. Walscheid 34:21 7. Bettiol 34:23 8. Tratnik 34:30 9. Moscon 34:32 10. Keisse 34:36
16:52 h
Foss kam mit 34:46 ins Ziel.
16:51 h
Dann haben wir Martin und Foss im Ziel verpasst.
16:50 h
Almeida kommt zum Ziel. Platz 5!
16:49 h
Bardet verliert 1:31 Minuten an der 2. Zwischenzeit. Das klingt viel, reicht aber für Platz 24.
16:48 h
17. Zwischenzeit für Bernal, Er liegt 30 Sekunden hinter Ganna.
16:47 h
Yates ist 26 Sekunden langsamer als Caruso unterwegs. Demnach sollte das Podium wie erwartet feststehen.
16:46 h
Aber die Beine des Italieners scheinen sich jetzt etwas langsamer zu drehen.
16:45 h
Caruso kommt zur Zwischenzeit. Platz acht. Das ist sehr ordentlich!
16:43 h
Caruso soll laut GPS bisher 12 Sekunden schneller sein als Bernal.
16:39 h
Fünfte Zeit für Almeida beim zweiten Zwischenpunkt.
16:38 h
Wer sich einmal selbst beim Zeitfahren versuchen möchte: Am 18. September geht am Attersee im Salzburger Land das Jedermann-Zeitfahren “King of the Lake“ von der Startrampe, 47 Kilometer rund um den See: King of the Lake: “Etwas Vergleichbares gibt es nicht...“ | radsport-news.com
16:37 h
Egan Bernal (Ineos Grenadiers) geht als letzter Fahrer ins Rennen. Bei so einer Vorbereitung kann ja eigentlich fast nichts schief gehen. Marginal Gains? Ineos-Asse im Helikopter, Peloton im Stau | radsport-news.com
16:36 h
Bardet verteidigt bei der 1. Zwischenzeit noch zwei Sekunden auf Martinez. Das wird nicht reichen für den Franzosen.
16:36 h
Zehnte Zwischenzeit für Foss beim zweiten Messpunkt.
16:35 h
+2:40 Minuten für Martin bei der 2. Zwischenzeit. das ist eine ziemliche Klatsche, aber für ihn geht es heute auch um nichts mehr.
16:34 h
Caruso ist von der Rampe gerollt.
16:33 h
Trotz der tollen Position verliert Martinez 32 Sekunden bei der 1. Zwischenzeit.
16:31 h
Simon Yates (BikeExchange) ist gestartet.
16:31 h
Martinez sieht toll aus! Großartige Zeitfahrposition!
16:30 h
Carthy verliert 30 Sekunden bei der ersten Zwischenzeit. Damit hat er sein Polster auf Almeida bereits beinahe verspielt.
16:28 h
Vlasov geht ins Rennen.
16:27 h
Vierte Zwischenzeit für Almeida.
16:26 h
Der Franzose muss vor allem nach hinten gucken. Um Martinez und Almeida sollte er sich sorgen.
16:25 h
Bardet beginnt sein Zeitfahren.
16:22 h
Martinez startet. Der Kolumbianer ist Zeitfahrmeister seines Landes.
16:22 h
Davon kann Martin nur träumen. Er verliert schon bei der ersten Zwischenzeit mehr als eine Minute.
16:21 h
Nach einem guten Start ist Castroviejo eher entspannt ins Ziel gekommen. Platz 17.
16:19 h
Carthy geht ins Rennen.
16:18 h
Zwischenstand im Ziel: 1. Ganna 33:48 2. Cavagna 34:00 3. Affini 34:01 4. Sobrero 34:02 5. Walscheid 34:21 6. Bettiol 34:23 7. Tratnik 34:30 8. Moscon 34:32 9. Keisse 34:36 10. Bodnar 34:42
16:18 h
Moscon erreicht das Ziel mit der achtbesten Zeit.
16:18 h
Joao Almeida (Deceuninck - Quick-Step) startet. Der Portugiese ist neben Foss der beste Zeitfahrer der Top 10. Hugh Carthy (EF Education First - Nippo), Daniel Felipe Martinez (Ineos Grenadiers), Romain bardet (DSM) und sogar Aleksandr Vlasov (Astana - Premier Tech) müssen sich noch Sorgen um ihre Platzierung machen.
16:14 h
Zwischenstand im Ziel: 1. Ganna 33:48 2. Cavagna 34:00 3. Affini 34:01 4. Sobrero 34:02 5. Walscheid 34:21 6. Bettiol 34:23 7. Tratnik 34:30 8. Keisse 34:36 9. Bodnar 34:42 10. Arndt 34:50
16:14 h
Tobias Foss (Jumbo - Visma) startet ins Rennen. Der Norweger ist ein toller Zeitfahrer. Das kann man von Dan Martin (Israel Start-Up Nation) nicht behaupten. Der Ire ist inzwischen ebenfalls auf der Strecke.
16:13 h
Bettiol kommt mit der sechsten Zeit ins Ziel.
16:07 h
George Bennett (Jumbo - Visma) rollt von der Rampe. Der Neuseeländer sollte eigentlich der Kapitän der Niederländer sein.
16:05 h
Damit war er eine Sekunden langsamer als Brändle, der momentan die Top 10 bewacht.
16:05 h
Elfte Zeit im Ziel für Felix Großschartner (Bora - hansgrohe).
16:04 h
Koen Bouwman (Jumbo - Visma) geht ins Rennen. Der Niederländer ist eine der Überraschungen der Italien-Rundfahrt.
16:03 h
Mit Michel Hessmann (Jumbo - Visma Development) zeigte sich noch ein Deutscher mit ernsthaften Profiambitionen in den Top 10.
16:02 h
Heute endete auch eines der leider sehr wenigen echten U23-Rennen. Die beiden ersten der 1. Etappe wiederholten ihre Platzierungen heute. Die Gesamtwertung schließen sie natürlich auch in der gleichen Reihenfolge ab. Beide Fahrer empfehlen sich bereits das ganze Jahr für einen Profivertrag! 2. Etappe und Gesamtsieg bei Orlen GP an van den Berg | radsport-news.com
15:56 h
Der Italiener wird aber gleich von seinem Mannschaftskollegen Jonathan Castroviejo (Ineos Grenadiers) verdrängt.
15:54 h
Moscon realisiert die fünfte Zeit beim ersten Zwischenpunkt.
15:50 h
Zwischenstand im Ziel: Zwischenstand im Ziel: 1. Ganna 33:48 2. Cavagna 34:00 3. Affini 34:01 4. Sobrero 34:02 5. Walscheid 34:21 6. Tratnik 34:30 7. Keisse 34:36 8. Bodnar 34:42 9. Arndt 34:50 10. Brändle 35:11
15:50 h
Von mir unbemerkt hat sich auch Nikias Arndt (DSM) in die Top 10 geschoben. Er war einer der vier Fahrer, der in der Gruppe Sobrero ins Ziel kam.
15:49 h
Bettiol kommt als Siebter zur1. Zwischenzeit.
15:45 h
Noch mal zurück zu Sobrero und den Teamfahrzeugen. das Problem war, dass da vier Fahrer - und somit ihre Teamfahrzeuge - zusammenkamen. Auf dem kurvigen und recht schmalen letzten Kilometer musste das zu Problemen führen.
15:44 h
Cavagna erzählte soeben im Interview, dass er die Kurve einfach vergessen hatte.
15:44 h
Gianni Moscon (Ineos Grenadiers) ist ins Rennen gegangen.
15:42 h
Sobrero wäre hier ohne die Fahrzeuge Zweiter gewesen. Tollles Rennen!
15:41 h
Vierte Zeit für Sobrero!
15:41 h
Sobrero steckt im Stau. Er wird in einer Kurve behindert und haut wütend auf ein Groupama-Teamfahrzeug.
15:40 h
Noch ein Zeitfahrer ist gestartet: Nelson Oliveira (Movistar).
15:40 h
Sein Landsmann Alberto Bettiol (EF Education First - Nippo) geht derweil ins Rennen. An guten Tagen kann Bettiol auch sehr gut Zeitfahren, dieses Rennen sollte ihm aber etwas zu lang sein. Auf der anderen Seite befindet sich der Etappensieger beim diesjährigen Giro in absoluter Topform.
15:38 h
Sanchez Teamkollege Sobrero ist der nächste interessante Fahrer, der sich dem Ziel nähert. Noch rund drei Kilometer muss der Italiener zurüklegen.
15:35 h
Luis Leon Sanchez (Astana - Premier Tech) ist gestartet. Die besten Zeiten des Spaniers liegen aber bereits hinter ihm.
15:34 h
Der Führende hatte einen Platten zwei Kilometer vor dem Ziel, der Zweite fuhr 500 Meter vor dem Ziel frontal in eine Bande.
15:33 h
Zwischenstand im Ziel: 1. Ganna 33:48 2. Cavagna 34:00 3. Affini 34:01 4. Walscheid 34:21 5. Tratnik 34:30 6. Keisse 34:36 7. Bodnar 34:42 8. Brändle 35:11 9. van den Berg 35:26 10. Hepburn 35:40
15:33 h
Cavagna hätte gewonnen. Und die Zeitlupe bestätigt meine Vermutung, er hatte die 90 Grad-Kurve angesteuert als sei es eine Schikane, die kam aber erst wenige Meter dahinter.
15:32 h
Cavagna wird Zweiter.
15:32 h
Cavagna versteuert sich komplett und fährt frontal in die Bande. Er hat die Kurve vermutlich mit der Schikane dahinter verwechselt.
15:31 h
Er stürzt!
15:31 h
Letzter Kilometer für Cavagna!
15:30 h
Erst kommt Tratnik ins Ziel. Vierte Zeit für den Slowenen.
15:29 h
Noch zwei Kilometer. Hier entscheidet sich der Tagessieg.
15:29 h
Noch 3 Kilometer für Cavagna. Er hat noch 3:18 Sekunden für die 3000 Meter. Das wird eng.
15:28 h
Auch in Deutschland wurde heute ein Rennen absolviert. Die wohl beste Sprinterin der Welt gewann die Schlussetappe der Thüringen-Rundfahrt, die Crossweltmeisterin die Gesamtwertung: Wiebes gewinnt Thüringen-Finale, Brand feiert Gesamtwertungssieg | radsport-news.com
15:25 h
Cavagna muss noch sechs Kilometer zurücklegen.
15:23 h
Cavagna hat bei der 2. Zwischenzeit die zweitbeste Zeit in den Asphalt gebrannt. Er hat weitere fünf Sekunden auf Ganna verloren und folgt nun 18 Sekunden hinter dem Italiener. Affini hat im letzten Abschnitt 17 Sekunden auf Ganna gewonnen. Das wird sehr knapp werden!
15:21 h
Wenn Sie sich einen Überblick darüber verschaffen wollen wer wann startet - natürlich haben wir auch alle Fahrer mit ihren Startzeiten für Sie gesammelt: Alle Startzeiten des Abschluss-Zeitfahrens von Mailand | radsport-news.com
15:19 h
Romain Seigle (Groupama - FDJ) hat im Ziel die Zehnte Zeit realisiert.
15:18 h
In Frankreich ist der Österreicher Patrick Gamper (Bora - hansgrohe) in der Spitzengruppe. Er hat Cyril Gautier (B&B Hotels - KTM) und Brent van Moer (Lotto Soudal) bei sich. Van Moer war bei der Ronde van Limburg noch der ganz große Pechvogel des Rennens. Und er war bärenstark! Van Moer von Streckenposten um den 1. Sieg gebracht | radsport-news.com
15:15 h
Auch von der zeitgleich stattfindenden Dauphiné bieten wir einen Ticker an: Live-Ticker Criterium du Dauphine, 1. Etappe | radsport-news.com
15:12 h
Andrea Pasqualon (Intermarché - Wanty) war da eben das Opfer Cavagnas. Hoffentlich hat der Italiener sich keine Erkältung eingefangen.
15:11 h
Dritte Zwischenzeit beim ersten Punkt für Cavagna. Er hat 13 Sekunden Rückstand auf Ganna. Der Franzose fliegt bereits an mehreren Fahrern vorbei.
15:10 h
Der Zwischenstand im Ziel: 1. Ganna 33:48 2. Affini 34:01 3. Walscheid 34:21 4. Keisse 34:36 5. Bodnar 34:42 6. Brändle 35:11 7. van den Berg 35:26 8. Hepburn 35:40 9. Denz 35:48 10. Riesebeek 35:56
15:10 h
Matteo Sobrero (Astana - Premier Tech) rollt von der Rampe. Der Italiener kann heute in die Top 10 fahren.
15:09 h
Paul Martens (Jumbo - Visma) kommt ins Ziel. Der Deutsche beendet heute seine Karriere. Er darf gleich zum letzten Mal die Startnummer vom Trikot entfernen. Mach`s gut, Paul! Martens´ Abschiedsreise beim Giro: Noch drei Tage Radprofi | radsport-news.com
15:07 h
Vierte Zeit im Ziel für Iljo Keisse (Deceuninck - Quick-Step).
15:07 h
Mit Jan Tratnik (Bahrain Victorious) ist noch ein starker Zeitfahrer auf dem Kurs. Für ganz vorn sollte es beim Slowenen aber nicht reichen.
15:05 h
Die Top 10 im Ziel: 1. Ganna 33:48 2. Affini 34:01 3. Walscheid 34:21 4. Bodnar 34:42 5. Brändle 35:11 6. van den Berg 35:26 7. Hepburn 35:40 8. Denz 35:48 9. Riesebeek 35:56 10. Wisniowski 36:00
15:04 h
Momentan ist Remi Cavagna (Deceuninck - Quick-Step) im Rennen. Der Franzose könnte die Situation ganz vorn noch mal kräftig durcheinanderwirbeln.
15:04 h
Ganna hatte zwei Kilometer vor dem Ziel noch einen Platten, hoffentlich wird dieser nicht den Unterschied über Sieg und Niederlage machen.
15:03 h
Auf Rang 3 liegt Maximilian Walscheid (Qhubeka - Assos), der bei allen Zwischenzeiten noch recht deutlich vor Affini lag.
15:02 h
Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) hat die Bestzeit inne, sein Landsmann Edoardo Affini (Jumbo - Visma) ist mir 13 Sekunden Rückstand Zweiter.
15:01 h
Wir steigen ins Rennen ein mit einer zwischenzeitlichen Situation auf den ersten drei Plätzen, die genau so auch am Ende der Etappe noch stehen könnte.
22:47 h
Auf unserer Sonderseite finden Sie wie immer viele Informationen und Artikel zum Rennen: Giro d´Italia 2021 | radsport-news.com
22:46 h
Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zur 21. und letzten Etappe des Giro d`Italia. Um 13:45 Uhr wird Ricardo Minali (Intermarché - Wanty) die 30,3 Kilometer lange Zeitfahrstrecke von Senago nach Mailand als Erster in Angriff nehmen. Egan Bernal geht um 16:37 Uhr als Letzter ins Rennen. Um 15:00 Uhr steigen wir mit dem Ticker ein.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 30 km
Start 15:00 h
Ankunft ca. 17:15 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Ganna (IGD) 33:48
2. Cavagna (DQT) 34:00
3. Affini (TJV) 34:01
4. Sobrero (APT) 34:02
5. Almeida (DQT) 34:16
6. Walscheid (TQA) 34:21
7. Bettiol (EFN) 34:23
8. Tratnik (TBV) 34:30
9. Moscon (IGD) 34:32
10. Keisse (DQT) 34:36

Gesamtwertung

1. Bernal (IGD)
2. Caruso (TBV)
3. Yates (BEX)
4. Vlasov (APT)
5. Martinez (IGD)
6. Almeida (DQT)
7. Bardet (DSM)
8. Carthy (EFN)
9. Foss (TJV)
10. Martin (ISN)

Sprintwertung

1. Sagan (BOH) 136 Pkt
2. Cimolai (ISN) 118
3. Gaviria (UAD) 116

Bergwertung

1. Bouchard (ACT) 184 Pkt
2. Bernal (IGD) 140
3. Caruso (TBV) 99

Nachwuchswertung

1. Bernal (IGD)
2. Vlasov (AST)
3. Martinez (IGD)
Anzeige