13.06.2019: Boën-sur-Lignon - Voiron (201,0 km)

Live-Ticker Criterium du Dauphine, 5. Etappe

101 km
201 km
 
+s.t.
Alaphilippe
 
+s.t.
Bennett
 

Van Aert
Stand: 08:53
16:41 h
Damit verabschiede ich mich bei Euch. Vielen Dank für Euer Interesse. Morgen geht es hier weiter mit der 6. Etappe. Bis dahin. Alles weitere zu dieser Etappe und zum Radsport im Allgemeinen auf: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
16:40 h
Die Gesmatwertung: 1. Yates (Mitchelton-Scott), 2. Teuns (Bahrain-Merida, +0:04), 3. Van Garderen (EF Education First, +0:06), 4. Fuglsang (Astana, +0:07), 5. Van Aert (Jumbo-Visma, +0:20)
16:38 h
Das Tagesergebnis: 1. Van Aert (Jumbo-Visma), 2. Bennett (Bora-hansgrohe), 3. Alaphilippe (Deceuninck-Quickstep), 4. Manzin (Vital Concept), 5. Venturini (Ag2r)
16:37 h
Für Bennett reicht es vor Alaphilippe nur zu Platz zwei. Ein Teufelskerl dieser Van Aert – gestern Sieger im Zeitfahren, heute im Massensprint.
16:34 h
... am Ende gewinnt jedoch Wout Van Aert (Jumbo-Visma) die Etappe im Sprint!
16:34 h
... doch Bora-hansgrohe fährt die Lücke wieder zu ...
16:33 h
Zwischen Gilbert und Boasson Hagen und dem Feld ist eine kleine Lücke aufgegangen, 700 Meter noch bis zum Ziel ...
16:32 h
Die Zielgerade ist gleich leicht ansteigend, Philippe Gilbert führt das Feld an und folgt einer Attacke von Edvald Boasson Hagen. De Marchi ist gestellt, der letzte Kilometer ist erreicht.
16:32 h
De Marchi probiert es zwei Kilometer vor dem Ziel noch einmal als Solist, Rossetto springt hinterher. Noch hat das Duo einige Sekunden an Vorsprung.
16:30 h
Vier Fahrer von Bora-hansgrohe drücken nun für Bennett aufs Tempo. Drei Kilometer verbleiben bis zum Ziel, der Vorsprung beträgt 17 Sekunden.
16:28 h
4,5 Kilometer bleiben bis zum Ziel, der Vorsprung beträgt weiterhin 21 Sekunden für Rossetto, De Marchi und Bagot. Nun steigt aber Bora-hansgrohe in die Führung ein.
16:26 h
Wird es doch noch einmal knapp? 7,3 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Rückstand des Feldes immer noch 31 Sekunden. Und weiterhin mag kein Sprinterteam Ineos an der Spitze ablösen. Verspielen Bennett, Hodeg & Co. gerade ihre Chance auf einen Sprintsieg?
16:24 h
De Marchi hat wohl kommuniziert bekommen, dass man sich hinten im Feld nicht mehr ganz einig ist – der Italiener zieht vorne das Tempo noch einmal an.
16:23 h
Zehn Kilometer vor dem Ziel verteidigen Rossetto, De Marchi und Bagot weiterhin 30 Sekunden an Vorsprung. In der Verfolgung mag aktuell kein Sprinterteam die Verantwortung übernehmen, Ineos führt weiterhin.
16:22 h
Im Feld hat nun Team Ineos die Spitze übernommen und hält in einer kleinen Steigung das Tempo hoch, einige Fahrer müssen abreißen lassen. Die Sprinterteams haben aktuell etwas das Zepter verloren.
16:19 h
Rossetto verliert in einer kleinen Ortsdurchfahrt kurz den Kontakt zu seinen beiden Begleitern, schafft mit einem Zwischensprint aber wieder den Anschluss. 28 Sekunden beträgt der Vorsprung des Trios.
16:17 h
Nun geht es aber rapide bergab mit dem Vorsprung, 38 Sekunden sind es 15 Kilometer vor dem Ziel. In der Ferne sieht man bereits die Berge, ab morgen wird das Critérium du Dauphiné auf drei Bergetappen entschieden. Aber heute kommen noch einmal die Sprinter zum Zug.
16:14 h
Die aktuelle Zeitmessung liegt bei einer Minute zwischen den drei Ausreißern und dem Feld, 18 Kilometer verbleiben bis zum Ziel.
16:12 h
Zahlt sich der große Aufwand von Deceuninck-Quickstep am Ende aus? Die belgische Equipe ist seit etlichen Kilometern ununterbrochen an der Spitze – der Druck für Hodeg, diese gute Vorarbeit später im Sprint zu vollenden, ist da nicht unbedingt klein.
16:08 h
Noch verteidigen die drei Ausreißer 53 Sekunden an Vorsprung, auf den weiten Straßen der Region sind Rossetto, De Marchi und Bagot für das Feld aber bereits in Sichtweite.
16:01 h
Der Vorsprung der drei Ausreißer rutscht unter eine Minute, 57 Sekunden beträgt der Abstand. 27 Kilometer verbleiben noch bis zum Ziel. Alles sieht hier nach Massenankunft aus.
15:59 h
Meldung aus Belgien: "Wunderkind" Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) hat seinen ersten Profisieg eingefahren. Evenepoel feiert ersten Profisieg und übernimmt Gesamtführung | radsport-news.com
15:58 h
Rémi Cavagna leistet einmal mehr eine enorme Arbeit an der Spitze des Feldes, Deceuninck-Quickstep wird im Finale heute auf Alvaro Hodeg setzen. Der Kolumbianer hat nach Platz sieben im Sprint der 3. Etappe noch Luft nach oben.
15:54 h
Unter dem Tempodiktat von Deceuninck-Quickstep sinkt der Vorsprung weiter, aktuell beträgt der Abstand noch 1:22 Minuten. 32 Kilometer verbleiben bis zum Ziel.
15:48 h
Der Vorsprung der drei Ausreißer ist wieder auf 1:58 Minuten gesunken. Im Feld halten Deceuninck-Quickstep und Bora-hansgrohe die Angelegenheit unter Kontrolle.
15:43 h
Im Feld herrscht jedoch eine gewisse Hektik. Die Straßen sind weit, gerade und offen, die Gefahr von Seitenwind ist vorhanden. Entsprechend versuchen die meisten Teams, weit vorne im Feld zu fahren. 41 Kilometer verbleiben bis zum Ziel.
15:41 h
Der Vorsprung von Rossetto, De Marchi und Bagot ist wieder auf 2:40 Minuten angewachsen.
15:40 h
Beim ersten Sprint vor zwei Tagen lief es überhaupt nicht für André Greipel (Arkea-Samsic). Funktioniert es heute besser für den deutschen Sprinter? Lacht Greipel heute beim Critérium du Dauphiné die Sonne? | radsport-news.com
15:33 h
50 Kilometer vor dem Ziel hält sich der Vorsprung der drei Ausreißern bei etwas mehr als zwei Minuten. Stéphane Rossetto hat gerade den Zwischensprint gewonnen.
15:26 h
Nun ist der Vorsprung wieder auf 2:01 Minuten angestiegen. Die drei Ausreißer werden an der langen Leine gehalten. Übrigens konnte Alessandro De Marchi bereits im Jahr 2013 eine Etappe beim Critérium du Dauphiné gewinnen. Damals gewann der Italiener als Ausreißer die Schlussetappe nach Risoul.
15:18 h
Der Vorsprung der drei Ausreißer springt derzeit hin und her, nun zeigt die Zeitmessung nur noch 1:32 Minuten an. Allzu früh dürfte das Feld das Trio aber eigentlich nicht einholen wollen – allerdings ist das Tempo von Deceuninck-Quickstep aktuell enorm hoch.
15:14 h
Nach den regnerischen Etappen zu Beginn der Rundfahrt, ist es heute erfreulich sonnig. 23 Grad zeigt das Thermometer an.
15:11 h
Decenunick-Quickstep mit Rémi Cavagna und Bora-hansgrohe mit Cesare Benedetti kontrollieren das Feld, der Vorsprung der drei Ausreißer ist wieder leicht auf 2:15 Minuten angestiegen. 68 Kilometer verbleiben bis zum Ziel.
15:10 h
Gelingt Sam Bennett (Bora-hansgrohe) heute sein zweiter Etappensieg bei dieser Rundfahrt? Das sagt der Ire zu seinen Aussichten. Bennett mit Archbolds Hilfe zum zweiten Sieg? | radsport-news.com
15:05 h
Nun setzt sich Deceuninck-Quickstep an die Spitze des Pelotons – und der Vorsprung der drei Ausreißer sinkt sogleich auf nur noch zwei Minuten. Viel Hoffnungen auf den Tagessieg darf sich das Trio nicht machen.
15:00 h
Für Adam Yates (Mitchelton-Scott), dem neuen Führenden der Gesmatwertung, steht heute ein vermeintlich ruhiger Tag an. Erst ab morgen wird er sein Gelbes Trikot in den Bergen ernsthaft verteidigen müssen. Adam Yates: “Bin in einer halbwegs ordentlichen Verfassung“ | radsport-news.com
14:54 h
73 Kilometer vor dem Ziel ist der Vorsprung der drei Ausreißer wieder leicht auf 2:50 Minuten angestiegen.
14:54 h
Nach seinem Sprintsieg vor zwei Tagen richtet sich der Blick heute vor allem auf Sam Bennett (Bora-hansgrohe). Zur heutigen Ankunft sagt der Ire: "Zwei Kilometer vor dem Ziel müssen wir vorne sein. Wenn man an diesem Punkt zu weit zurück ist, dann ist es vorbei. Es ist eine knifflige Sache. Vielleicht werden Quick-Step und Arkea-Samsic mitarbeiten, aber wir werden keine große Hilfe bekommen."
14:43 h
Yoann Bagot sichert sich die letzte Bergwertung des Tages an der Côte de Vienne (4. Kategorie).
14:42 h
Besonders schnell ist das Peloton heute nicht unterwegs, die Durchschnittsgeschwindigkeit der dritten Rennstunde lag bei 32,8 km/h.
14:40 h
Pedersen wird auch heute seine Führung in der Bergwertung verteidigen, heute lagen bislang drei Bergwertungen der 4. Kategorie im Tagesprogramm. An der Côte de St-Galmier sicherte sich Stéphane Rossetto den einen Punkt, an der Côte de St-Symphorien und der Côte de Givors gewann jeweils Alessandro De Marchi.
14:38 h
In der Bergwertung führt weiterhin Casper Pedersen (Sunweb) mit 18 Punkten.
14:38 h
Van Aert führt auch in der Nachwuchswertung, da der Belgier aber nicht beide Trikots tragen kann, ist Nils Politt (Katusha-Alpecin) heute stellvertretend im Weißen Trikot unterwegs.
14:37 h
In der Punktewertung führt der gestrige Tagessieger im Einzelzeitfahren, Wout Van Aert (Jumbo-Visma, 57 Punkte). Es folgt in dieser Wertung Edvald Boasson Hagen (Dimension Data, 39 Punkte).
14:35 h
Der Blick auf die Gesamtwertung: 1. Yates (Mitchelton-Scott), 2. Teuns (Bahrain-Merida, +0:04), 3. Van Garderen (EF Education First, +0:06), 4. Fuglsang (Astana, +0:07), 5. Kruijswijk (Jumbo-Visma, +0:24)
14:33 h
Ein Update zur aktuellen Situation um Chris Froome. Dauphiné-Sturz: Froome acht Stunden lang operiert | radsport-news.com
14:33 h
Eine Aufgabe gibt es zu vermelden. Jacques Janse van Rensburg (Dimension Data) trat wegen einer Erkrankung nicht zur heutigen Etappe an.
14:30 h
Zum aktuellen Geschehen der Etappe: Yoann Bagot (Vital Concept) war gleich nach dem Start der erste Fahrer in der Flucht und bekam wenig später Begleitung durch Stéphane Rossetto (Cofidis) und Alessandro De Marchi (CCC). Das Trio lag zwischenzeitlich über drei Minuten vor dem Feld, aktuell beträgt der Zeitabstand 2:35 Minuten.
14:30 h
Ich begrüße Euch zur 5. Etappe des Critérium du Dauphiné. Wir steigen rechtzeitig zur finalen Phase der Etappe ein, 87 Kilometer verbleiben noch bis zur Ankunft in Voiron.
07:46 h
Wir steigen um 14.30 Uhr in das Livegeschehen der Etappe ein, mit einer Ankunft wird zwischen 16.15 und 16.45 Uhr gerechnet.
07:45 h
Heute steht ein Teilstück über 201 Kilometer zwischen Boen-sur-Lignon und Voiron an. Es ist vor den abschließenden drei Bergetappen am Freitag, Samstag und Sonntag noch einmal die Chance für die Sprinter, bei dieser Rundfahrt etwas zu gewinnen. Lediglich vier Bergwertungen der 4. Kategorie finden sich im Tagesprofil, die letzte davon 90 Kilometer vor dem Ziel.
07:43 h
Hallo und herzlich willkommen zur 5. Etappe des Critérium du Dauphiné. Gestern ging es auf den 26,1 Kilometer langen Zeitfahrparcours von Roanne, auf dem überraschend Wout Van Aert (JUmbo-Visma) die Konkurrenz deklassierte. In der Gesamtwertung kam es ebenfalls zu einigen Veränderungen, neuer Mann in Gelb ist Adam Yates (Mitchelton-Scott). Der Rückblick: Alleskönner Van Aert deklassiert die Konkurrenz im Zeifahren | radsport-news.com
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 201 km
Start 14:30 h
Ankunft ca. 16:30 h
Strecke gefahren 201 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 4
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Van Aert (TJV)
2. Bennett (BOH) s.t.
3. Alaphilippe (DQT)
4. Manzin (VCB)
5. Venturini (ALM)
6. Boasson Hagen (TDD)
7. Stybar (DCT)
8. Colbrelli (TBM)
9. Gilbert (DCT)
10. Würtz Schmidt (TKA)

Gesamtwertung

1. Yates, A.(MIT)
2. Teuns (TBM) +0:04
3. van Garderen (EF1) +0:06
4. Fuglsang (AST) +0:07
5. Van Aert (TJV) +0:20
6. Kruijswijk (TJV) ++0:24
7. Pinot (GFC) +0:25
8. Buchmann (BOH) +0:26
9. Lutsenko (AST) +0:30
10. Quintana (MOV) +0:40

Sprintwertung

1. Van Aert (TJV)

Bergwertung

1. Pedersen (SUN)

Nachwuchswertung

1. Van Aert (TJV)