Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die radsport-aktiv-Weihnachtsgeschenk-Tips

Curves Schottland: Ab heute im Handel

Foto zu dem Text "Curves Schottland: Ab heute im Handel"
| Foto: Stefan Bogner

15.12.2016  |  Schottland kann mehr als Dudelsäcke, Kilts und Scotch. Nebel, Regen und Kälte zum Beispiel. Falsches Land zum entspannten Cruisen? Keineswegs. Denn die schmalen, geschwungenen Landstraßen sind legendär, und locken jährlich viele Touristen an, die sich dem Charme natürlicher Ursprünglichkeit und einer einzigartigen Kultur hingeben.

Rennradler, Automobil-Enthusiasten und Motorrad-Fans
werden gleichermaßen ihre wahre Freude am neuen Band der "Curves"-Reihe von Delius Klasing haben - und von Schottlands Kurven begeistert sein...

Aus der Perspektive des Reisenden ist Schottland eine Mischung aus uneinlösbarem Traum und beinahe schmerzhaftem Sehnsuchtsort: ein Land am Ende der Welt, ein Land voller Geschichten und Geheimnisse. Diese exponierte Lage im Herzen aller Fernweh-Junkies verdankt Schottland vor allem seiner sowohl gefühlten als auch realen Distanz zu allen anderen Orten der Welt.

Anzeige

Beinahe überall auf unserem Globus befindet man sich
zwischen zwei Punkten, zwischen Heimat und Unbekanntem, zwischen Nah und Fern. Schottland liegt aber auf dem Weg nach Nirgendwo. Nordatlantik, Ende. Nicht einmal auf dem Weg nach Island oder Nordamerika würde man einen Zwischenstop in Schottland einlegen, das Land ist eine Sackgasse.

Danach kommt einfach nichts mehr, und deshalb muss Schottland selbst das Ziel sein. Grau, karg, windgepeitscht, von Menschen bevölkert, die als geizig, streitsüchtig und eigenwillig gelten. Das Essen soll schlecht sein, die Lochs abgrundtief, die Ungeheuer riesig und das Wetter miserabel. Weshalb also Schottland?

Vielleicht ja gerade deshalb: Weil man sich dieses Land
ganz bewusst vorenthält - und dann zumutet, weil man hier nicht einfach mal vorbeikommt und Schottland deshalb Reisen für Fortgeschrittene bedeutet. Und wen dieser bildungsbürgerlich-philosophische Ansatz nicht kitzelt, den lockt vielleicht das Abenteuer, das Andere, Ursprüngliche und Unerklärliche. Auch wenn diese gefühlige Schwärmerei für ein sagenumwobenes Land im Norden vielleicht nur ganz wenig mit der Realität Schottlands zu tun hat.

Ein naives Kind in uns überzieht das Bild von Schottland mit dem Zuckerguss von Sehnsucht nach Rauheit, Echtheit und Heidentum, will das wilde Land eins sehen mit dem ungebeugten Freiheitsdrang der „Kelten“ (zu denen die Schotten in unserer süßlichen Verklärung kurzerhand werden), möchte etwas wahr- und liebhaben, das in unserer abgebrühten Zivilisation längst verloren scheint – und übersieht dafür gerne das wahre Schottland.

Unterwegs in den Norden der britischen Insel empfiehlt
es sich also, ein paar Minuten für die Geschichte Schottlands zu investieren. Clan-Kriege, William Wallace, Maria Stuart und so weiter. Klassischer Realitäts-Check. Sie wollen jetzt schon wissen, wie es ausgeht? Nur so viel: Heutige Schotten tragen ganz gerne mal eine Unterhose unterm Kilt...

Ein neues "Curves" - für besonders Mutige:
- faszinierendes Foto-Material der schönsten Straßen Schottlands
- teils aus dem Helikopter fotografiert
- gewohnt perfekte Routen-Empfehlungen und Sightseeing-Tips
- eine Genussreise durch unglaublich schöne Landschaften

Curves Schottland, 1. Auflage 2016, kartoniert, ISBN 978-3-667-10719-0, 258 Seiten, Delius Klasing Verlag, deutsch/ englisch; 21 x 28 cm; 203 Farbfotos, 12 farbige Abbildungen, 15 Euro

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Curves Magazin
Stefan Bogner
Ainmillerstrasse 25
80801 München

E-Mail: sb@curves-magazin.com
Internet: www.curves-magazin.com

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige