Die Räder der Tour-Stars 2019

Vincenzo Nibalis Merida Reacto: Leichter ohne Hai

Foto zu dem Text "Vincenzo Nibalis Merida Reacto: Leichter ohne Hai"
| Foto: Felix Mattis

28.07.2019  |  Auch wenn Vincenzo Nibali bei seinem ersehnten Etappen-Sieg gestern mit seinem "Scultura" unterwegs war (das wir bereits vorgestellt hatten), so wollen wir heute noch sein Aero-Rad "Reacto" präsentieren.

Merida stellt dem Team insgesamt fünf verschiedene Räder zur Verfügung:
das "Scultura" in Felgenbrems- und Scheibenbrems-Version, das Aero-Rennrad "Reacto" ebenfalls mit Felgen- oder Scheibenbremsen und das "Warp TT" als Zeitfahrrad.

Nibali fährt sein Reacto aus Gewichtsgründen unlackiert - selbst auf sein Markenzeichen, den Hai, hat er verzichtet. Lediglich auf der Oberseite des Unterrohrs finden sich ein paar bunte geometrische Muster. Wie auch sein Straßenrad "Scultura" hat Nibali beim Reacto zur Version mit Felgenbremsen gegriffen.

Das Reacto hat als Laufräder die neuste Generation
der "Speed"-Serie von Fulcrum, die in Sachen Felgenform und Karbon-Struktur optimiert wurden. Die "Speed 40T"-Laufräder sind Allrounder mit 40 mm hohen Flanken, und einem Gewicht unter 1,25 Kilogramm pro Set - "eine gute Balance zwischen niedrigem Gewicht, hoher Steifigkeit und angemessener Aerodynamik", so Nibali auf der Team-Homepage.

In Sachen Reifen rollen alle Team-Räder auf Continentals "Competition Pro LTD handmade tubular", 25 mm breit. FSA und Vision statten alle Team-Räder mit Cockpits und Sattelstützen aus. Nibali fährt einen konventionellen Vorbau und Lenker von FSA; ersterer in der ungewöhnlichen Länge 126 mm.

Prologo stellt die Sättel auf allen Team-Rädern,
mit Karbon-Streben und -Schalen. Nibali fährt den brandneuen "Dimension"-Sattel  – ein kürzerer Sattel mit mehr Komfort und verbesserter Aerodynamik.

Die Leistungsmess-Spezialisten von SRM statten das Team mit der neusten Generation ihrer Power-Kurbel und "PC-8"- Rad-Computern aus. Die hohlen SRM-Kurbelarme aus Karbon sind extrem steif, haben eine hohe Kraftübertragung und ein niedrigeres Systemgewicht als eine Standard-Dura-Ace-Kurbel ohne Powermeter.

Die Daten
Frameset Merida Reacto CF4 Rim, 54 cm
Wheels Fulcrum Speed 40T
Tires Continental Pro LTD Competition, 25 mm
Bar FSA Metron 6D
Stem FSA Metron 5D
Seatpost Merida Reacto S-Flex
Crank SRM
Chain Rings Shimano Dura Ace 9100
Shifters, Brake Levers Shimano Dura Ace 9100
Deraillieurs Shimano Dura Ace 9100 (f, b)
Brakes Shimano Dura Ace 9100
Brake pads Fulcrum
Cassette Shimano Dura Ace 9100
Chain Shimano Dura Ace 9100
Cables, Battery Shimano Dura Ace 9100
Headset FSA
Seat Clamp Merida
Saddle Prologo Dimansion H-Bar
Tape Prologo Onetouch
Pedals Shimano Dura Ace 9100
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Merida & Centurion Germany GmbH
Blumenstraße 49-51
71106 Magstadt

Fon: 07159 9459- 600

E-Mail: vertrieb@merida-centurion.com
Internet: www.merida-bikes.com/de-de

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine