Eurobike-News 2019

Prologo Scratch M5: Kurz und komfortabel

Von Caspar Gebel

Foto zu dem Text "Prologo Scratch M5: Kurz und komfortabel"
Den Prologo gibt es mit und ohne Aussparung, dazu mit Carbon- oder Metall-Gestell. Außerdem auch noch in Weiß. | Foto: Caspar Gebel

06.09.2019  |  Beim italienischen Sattelhersteller haben kurze Modelle Konjunktur. Die Argumentation: Hoher Komfort soll den Fahrer dazu bewegen, in einer Sitzposition zu bleiben, statt unruhig nach vorne und hinten zu rutschen.

Der neue Scratch M5 ist dementsprechend nur 245 mm lang, dabei 140 mm breit und mit seiner runden Formgebung laut Anbieter für die meisten Radsportler passend. Hervorgehoben wird das „Multi Section System“ (MSS), was bedeutet, dass die Polsterung in mehrere Segmente unterteilt ist, die sich in Maßen unabhängig voneinander bewegen sollen, was wiederum den Komfort verbessert. Auffällig ist die abgesenkte Sattelspitze, die bei flacher Sitzhaltung druckentlastend wirken soll.

Prologo bietet Modelle mit und ohne Aussparung an, dazu eine Version mit Carbon-Gestell für 199 Euro und eine mit Inox-Gestell für 135 Euro – beides nach heutigen Maßstäben nicht sehr teuer für ein Topmodell, dass mit Carbon-Rail im optimalen Fall keine 130 Gram wiegen soll.

radsport-news.com ist auf der Eurobike 2019 in Friedrichshafen unterwegs und sucht nach den News. An dieser Stelle werden sie nur kurz und knapp vorgestellt. Einige der vorgestellten Produkte werden wir im Nachklang ausgiebig testen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine