Eurobike-News 2019

Giro Imperial: Leichtbau-Schuh mit Fenster

Von Caspar Gebel

Foto zu dem Text "Giro Imperial: Leichtbau-Schuh mit Fenster"
Geringes Gewicht und gute Passform sprechen für den Giro Imperial. | Foto: Caspar Gebel

09.09.2019  |  Der US-Hersteller legt mit dem Imperial einen sehr leichten Rennschuh vor: 215 Gramm pro Stück klingt attraktiv, bezogen auf Größe 42. Der mit 429 Euro klar im Top-Preis-Segment angesiedelte Renn-Treter ist dazu sehr bequem, wie man beim Reinschlüpfen feststellen kann.

Die nahtlose Fertigung schließt Druckstellen weitgehend aus; dazu ist das Material sehr dünn und geschmeidig, sodass es sich angenehm an den Fuß anpasst. Für Belüftung sorgen die transparenten Einsätze - allerdings sind diese „Fenster“ nicht wasserdicht. Ein Schlechtwetterschuh ist der Imperial daher nicht.

Für gute Passform sind zwei Boa-Drehverschlüsse zuständig, die in beide Richtungen (enger/ weiter) verstellt werden können; Einlegesohlen mit austauschbarer Fußgewölbeunterstützung ermöglichen eine weitere Individualisierung.

radsport-news.com ist auf der Eurobike 2019 in Friedrichshafen unterwegs und sucht nach den News. An dieser Stelle werden sie nur kurz und knapp präsentiert. Einige der vorgestellten Produkte werden wir im Nachklang ausgiebig testen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine