Neue Gravel- und MTB-Trainings-Pläne sowie -Routen

Zwift: geht offroad

Foto zu dem Text "Zwift: geht offroad"
| Foto: Zwift

08.12.2019  |  Zwift, das Online-Trainings-und Renn-Tool für Rad- und Laufsportler, hat seine Plattform für Offroad-Fahrer erweitert. Aufbauend auf deer Partnerschaft mit dem südafrikanischen Jedermann-Rennen "Absa Cape Epic" zu Beginn des Jahres, baut Zwift die Attraktivität des Indoor-Trainings für Gravel- und Mountainbiker aus - denn Offroad-Fahrer stellen bereits rund zehn Prozent der Nutzer von Zwift.

„Wir haben mittlerweile eine relevante Zahl an Nutzern, die den größten Teil
ihrer Outdoor-Zeit im Gelände verbringen“, sagt Eric Min, CEO und Mitbegründer von Zwift: "Und Indoor-Training ist nicht nur für Rennradfahrer ein effektives Trainings-Instrument. Unser erster Schritt zur Verbesserung des Outdoor-Erlebnisses ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung der Offroad-Welt auf Zwift. Nun haben wir spezielle Trainingspläne und Bikes, die auf die Bedürfnisse von Offroad-Fahrern zugeschnitten sind.“

Dafür enthält das Update, das heute veröffentlicht wurde, zwei neue Trainingspläne, die auf die Bedürfnisse des Offroad-Radsports zugeschnitten sind und bei denen sich die Anforderungen an Leistung und Tritttechnik von denen auf der Straße unterscheiden. Der neue "Pebble Pounder"-Plan ergänzt den Gravel-Trainingsplan "Gravel Grinder".

"Pebble Pounder" wurde für Einsteiger
entwickelt, die den Sprung in die Gravel-Welt wagen möchten. "Dirt Destroyer" ist für fortgeschrittene Mountainbiker gedacht, die über eine ausgeprägte Ausdauer verfügen, und die ihre Stärken durch wiederholte, über der Schwelle liegende Belastungen verbessern möchten. Dies zielt auf die Steigerung der anaeroben Kapazität und auf die Steigerung des maximalen Pedal-Drehmoments ab und hilft, auch die steilsten Anstiege zu meistern.

Ein zweiter, fortgeschrittener Trainingsplan für Cross-Country-Fahrer wird Anfang 2020 folgen. Zusätzlich zu den neuen Trainingsplänen hat Zwift eine neue Fahrradflotte herausgebracht, die im "Drop Shop" erhältlich ist. Zwifter können ihre "Drops" (Zwifts Währung, die durch im Spiel absolvierte Kilometer verdient werden) verwenden, um die neuen Gravelbikes Canyon Grail und Cervelo Aspero zu kaufen.

Darüber hinaus können Mountainbiker
zwischen dem Canyon Lux, dem Scott Spark und dem Specialized Epic wählen. Diese Räder werden mehr als nur ein optisches Upgrade darstellen: Sie haben Fahr-Charakteristiken, welche die Räder besser an ihre realen Versionen anpassen.

Gravelbikes sind auf Schotter am schnellsten, auf der Straße mäßig schnellund im Gelände langsamer. Mountainbikes sind im Gelände natürlich am schnellsten, auf Schotter langsamer und auf der Straße am langsamsten. Weitere Updates und neue Partnerschaften werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.  

Zwift
ist ein Fitness-Unternehmen, das aus dem Gaming kommt - engagierte Fitness-Begeisterte, die auch erfahrene Software-und Videospiel-Entwickler sind. Zwift kombiniert diese Leidenschaften und das Verständnis der Fitness-Welt. Und es ist das erste Unternehmen, das "Massive Multiplayer Gaming"-Technologie einsetzt, um Outdoor-Erlebnisse indoor zu ermöglichen.
Sportler aus der ganzen Welt können in 3D-generierten Welten trainieren oder gegeneinander fahren, einfach indem sie ihre Geräte (Fahrradtrainer, Leistungsmesser, Laufbänder, Herzfrequenzmesser usw.) drahtlos über die offenen Industrie-Standards ANT+ und BLE verbinden. Von Wettkämpfen bis zu Rennen und strukturierten Trainingsprogrammen baut Zwift eine Gemeinschaft von gleichgesinnten Athleten, die sich zu sozialen Fitness-Erlebnissen zusammenschließen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Zwift Inc.
Long Beach
Kalifornien, USA

E-Mail: info@zwift.com
Internet: zwift.com/eu-de

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine