Der große rsn-Gravelbike-Test - Teil 5, Rad 4

Giant Revolt Advanced 1: Flink und agil

Von Matthias Baumgartner

Foto zu dem Text "Giant Revolt Advanced 1: Flink und agil"
| Foto: Andreas Meyer

23.03.2020  |  Seit März 2018 stellte radsport-news.com in seiner großen Gravelbike-Test-Serie in vier Teilen insgesamt 37 Schotterräder vor. Nun starten wir in den fünften Teil, rechtzeitig zum Saison-Beginn, mit weiteren Rädern. Hier der Preis-Leistungs-Sieger aus dem Gravelbike-Test in der aktuellen Nummer unseres Print-Schwester-Magazins "world of mtb".

DAS BIKE
Giant hat ein wenig auf sich warten lassen, ehe man ein reinrassiges Gravelbike der Öffentlichkeit präsentierte. Doch gut Ding will Weile haben... Im letzten Jahr war es dann so weit, das Revolt Advanced wurde vorgestellt. Rahmen wie Gabel werden aus Carbon gefertigt, verschiedene Ösen erlauben die Montage von Gepäckträger, Flaschenhalter, Reisetaschen und ähnlichem.

Konzipiert für 28-Zoll-Laufräder, lassen sich bis zu 45 mm breite Reifen montieren. Sattelstütze wie Lenker kommen in der D-Fuse-Technology, eine gewisse Nachgiebigkeit sollen Stöße und Vibrationen dämpfen, ohne die nötige Steifigkeit außer Acht zu lassen.

Unser Testrad, das Advanced 1, wechselt für 2499 Euro den Besitzer. Der 1x11- Schaltungsstrang und das Bremssystem sind aus der Sram-Apex-Serie. Neben dem hier gezeigten Modell stehen – typisch für Giant – noch weitere Modell-Varianten zur Auswahl.

AUF DEM TRAIL
Das Giant Revolt zeigt sich im Fahrbetrieb als flinkes und agiles Gravelbike. Direkt und zielgenau setzt es die Lenkbewegungen des Fahrers um, so dass auch enge Kurven-Manöver tadellos gelingen. Der breite 440-Millimeter-Lenker bietet dabei ein gutes Kontrollverhalten. Die Sitzposition ist gut ausbalanciert und weder zu komfortabel noch zu sportlich getrimmt. So lassen sich auch einige Stunden im Sattel abspulen.

Die Sram-Schaltung generiert mit der 10-42er-Kassette bei elf Gängen eine Bandbreite von 420-Prozent. In Kombination mit dem 40er-Kettenblatt heißt es in steilen Uphills kraftvoll in die Pedale treten. Von steifer Natur zeigt sich das Bike im Antritt und beschleunigt gut nach vorne.

Die Giant-Crosscut-Pneus in der Dimension 700x38 konnten bei trockenen Bedingungen sowohl auf Asphalt wie auch im Gelände überzeugen. Insgesamt ist das Fahrverhalten sehr angenehm und komfortabel.

DIE WERTUNG
+ Preis-Leistungs-Verhältnis
+ flink und agil
+ ausgeglichene Sitzposition
+ lebenslange Rahmen-Garantie
+ komfortabel
+/- Übersetzungsbandbreite

DIE DATEN
Preis [Euro] 2499
Gewicht [kg] 9,13
Reifengröße 700x38

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen


JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine