Der proCycling-rsn-Test - sechs Endurance-Renner

Bianchi Infinito CV: klassischer, ausgewogener Italiener

Von Caspar Gebel

Foto zu dem Text "Bianchi Infinito CV: klassischer, ausgewogener Italiener"
Dem edel ausgestatteten Infinito sieht man den hohen Komfort nicht an. | Foto: Andreas Meyer

01.07.2020  |  Rennmaschinen von Bianchi kennt man vorzugsweise mit Shimano- oder Campagnolo-Teilen - doch die dritte Komponenten-Alternative von Sram ist attraktiver denn je: Die nach wie vor einzige kabellose Schaltgruppe bietet mit zwölf Ritzeln die Option, einen größeren Übersetzungsbereich oder eine feinere Abstufung zu wählen.

Mit der Kettenblatt-Kombination 46/ 33 hat Bianchi Letzteres gewählt.
Das Ritzel-Paket 46 - 10 entspricht so ziemlich genau 50 - 11, und der kleinste Gang ist am Infinito dank 33er-Innenblatt minimal leichter. Dazu kommt der hervorragende Schalt-Komfort der eTap, nicht zu vergessen die sehr bissigen Scheibenbremsen.

Bei der Konstruktion des glattflächigen Rahmens kommen Bianchis Countervail- Fasern zum Einsatz, die besondere vibrationsdämpfende Eigenschaften haben sollen. Auch die Gabel, die leicht nach vorne gewölbt ist, bietet dieses Komfort- merkmal, das durchaus wahrnehmbar scheint – hart fühlt sich das Infinito keineswegs an.

Die Endurance-Geometrie des Italieners
ist auf eine kompaktere, etwas aufrechtere Sitzhaltung abgestimmt. Im Vergleich zu Race-Modellen wie dem Oltre ist dazu der Lenkwinkel etwas flacher und der Radstand etwas länger, was in der Summe ein gutmütigeres Fahrverhalten ergibt.

Auch die Option, bis zu 32 Millimeter breite Reifen zu montieren, zeichnet den Langstreckenrenner aus, der freilich keineswegs unsportlich wirkt. Schon das angenehm geringe Gewicht von 7,8 Kilogramm sorgt dafür, dass das gefühlt steife Rad auf Anhieb nach vorne geht; auch die mit eher flachen Carbon-Felgen ausgestatteten Fulcrum-Laufräder haben ihren Anteil daran.

FAZIT
Dem edel ausgestatteten Infinito sieht man den hohen Komfort nicht an. Die High-End-Schaltgruppe sorgt für maximale Funktionalität, dazu hat der klassische Italiener sehr ausgewogene Fahreigenschaften.

SPECS
Rahmen: Infinito Disc Carbon
Gabel: Bianchi Voll-Carbon Disc
Schaltung: Sram Red eTap AXS
Kurbelsatz Sram Red
Laufradsatz: Fulcrum Racing 418;
   Gewicht 1643 g/ 1347 g (HR/ VR; ohne Steckachsen)
Bereifung: Vittoria Rubino Pro G2.0 Graphene, 28 mm
Vorbau: Reparto Corse Alloy
Lenker: Reparto Corse Full Carbon
Sattel: Fizik Aliante R5
Stütze: Infinito Full Carbon
Gewicht: 7,76 kg (kompl., o. Ped.)
Preis: 8990 Euro

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

F.I.V.E. Bianchi S.P.A.
Via delle Battaglie, 5
24047 Treviglio (BG)
Italien

Fon: 0039 0363 3161

E-Mail: bianchi@bianchi.co
Internet: www.bianchi.com

Mehr Informationen zu diesem Thema

17.05.2023Corratec Allroad C1: Vielfältiger Einsatz

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet. Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit neuen, weniger bekannten und auch ungewöhnliche

15.05.2023KTM X-Strada Prime: Das Singletrail-Gravelbike

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet. Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit neuen, weniger bekannten und auch ungewöhnlich

12.05.2023Parapera Anemos Masterpiece: Die ultimative Gravel-Race-Machine

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet. Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit neuen, weniger bekannten und auch ungewöhnlichen Sc

15.12.2021BMC Teammachine im Langzeit-Test: Permanenter Spaß...

Die BMC Teammachine ist auf den meisten Rennen der WorldTour-Saison das Bike der Wahl beim Team Qhubeka NextHash. Ob auf den Frühjahrs-Klassikern mit harten Kopfsteinpflaster-Passagen oder dem Giro u

11.07.2020Specialized S-Works Roubaix: ein echtes Traumrad...

Mit zahlreichen Siegen beim französischen Kopfsteinpflaster-Klassiker trägt das Roubaix seinen Namen zu Recht; außerdem bietet es den Komfort, den man auf dem Rüttel-Kurs durch Nordfrankre

03.07.2020BMC Roadmachine 01 One: Komfort, Sport und Aero

Auf den ersten Blick wirkt die Roadmachine wie ein reinrassiger Aero-Renner, und eigentlich ist sie das auch: Von der Abrisskante hinterm Gabelkopf über die tief angesetzten Sitzstreben bis zum

01.07.2020Auf langen Strecken: sechs Endurance-Renner im Test

Viel Komfort, angenehme Sitz-Position, maximale Performance, geringes Gewicht - all das bieten die Rennmaschinen der Endurance-Kategorie, die sich längst nicht mehr verschämt im Einsteiger-Seg

17.06.20203T Exploro Team Force: das Aero-Gravelbike

Unaufhaltsam entwickeln sich immer mehr Rennräder in Richtung Schotter;-) Hier ein weiteres Modell aus dem Gravelbike-Test in der aktuellen Nummer unseres Print-Schwester-Magazins "world of mtb". DAS

01.06.2020BH Bikes GravelX Evo 3.5: Sportliches Gravel-Geschoss

Sie wollen ein Schotterrad anschaffen? Hier ein weiteres Modell aus dem Gravelbike-Test in der aktuellen Nummer unseres Print-Schwester-Magazins "world of mtb". DAS BIKE Das  GravelX  des  spanisch

27.05.2020Storck E:Nario - Den Gegenwind ausgleichen...

(rsn) - Obwohl ich seit 40 Jahren Radsport-Journalist bin, komme ich leider viel zu selten zum Radfahren. Deshalb bin ich in den letzten Jahren meist gejoggt, um fit zu bleiben. Aber jetzt will ich m

23.05.2020Drössiger Gravel Pit: Farbe nach Wunsch

Alle wollen Schotter - Sie auch? Hier ein weiteres Rad aus dem Gravelbike-Test in der aktuellen Nummer unseres Print-Schwester-Magazins "world of mtb". DAS BIKE Drössiger, ein kleinerer Herst

20.05.2020Specialized: “Das neue Diverge will mehr“

Im Jahr 1989 präsentierte Specialized das "RockCombo": Stahlrahmen, Rennlenker, 40 mm breite 26-Zoll-Reifen - damals "All-Terrain-Bike" genannt, und aus heutiger Sicht wohl das erste Gravelbike. Ü

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

19.06.2024Sattel und Lenkerband für Tour-Fans

Freude beim italienischen Zubehörhersteller: Erstmals startet die Tour de France im „Bel paese“, und anlässlich dieses Ereignisses präsentiert Prologo zwei offizielle Produkte der 111. Tour

12.06.2024Kollektion Assos x Boss

Die Schweizer Radbekleidungs-Spezialisten stellen eine neue Partnerschaft vor. Zusammen mit dem Modeunternehmen Boss ist eine elegante Sonderkollektion aus Trägerhose, Trikot und Weste entstanden, fl

08.06.2024Das Julbo RX Programm - Sonnenbrillen mit Sehstärke

Der Hersteller:Die Französische Marke Julbo bietet nicht nur eine breite Palette an Sonnenbrillen für zahlreiche Sportarten an, sondern besitzt im Firmensitz im Jura das einzige Europäische Labor w

07.06.2024Steifes, komfortables Aero-Cockpit

De Rosa gestaltete seinen eleganten Renner damit noch aufgeräumter, Titici war mit ihm Windkanal und Jonas Vingegaard ließ ihn los, um Siege zu feiern: Der Vision Metron 5D ACR EVO hat schon einiges

06.06.2024Fahrstil: “Horcht, es klingt wie Radfahren!“

"Fahrstil ist eine Einladung", sagt Chefredakteur H. David Koßmann: "Uns gibt es nur auf Papier, weil uns wichtig ist, ganz gezielt Zeit nicht am Bildschirm zu verbringen. Wir versuchen, ein denkbar

05.06.2024Pedersen gewann Dauphiné-Auftakt auf neuem Trek-Modell

(rsn) - Erster Auftritt, erster Sieg: Die Auftakt-Etappe des Critérium du Dauphiné (2.UWT) gewann Mads Pedersen (Lidl – Trek) am Sonntag auf einem Rad, das die Fachwelt überrascht hat. Ist es ein

29.05.2024Trägerhose für den Fitness-Tracker

Ein innovatives Produkt ist die Frucht der Zusammenarbeit zwischen Assos, dem Pionier in Sachen Highend-Radbekleidung, und Whoop, dem Anbieter des in Sportlerkreisen beliebten Fitness-Trackers. Dieser

28.05.2024Brillen vom Laufrad-Spezialisten

Nach Schuhen, Helmen und Bekleidung macht Mavic bei der Fahrerausstattung eine vierte Kategorie auf: Am Juni dieses Jahres werden zwei Brillen verfügbar sein, die sich ebenso an Rennradfahrer wenden

22.05.2024Neue Laufradsätze für jeden Einsatzzweck

Mit drei neuen Radsätzen für unterschiedliche Fahrertypen geht der Hersteller aus dem Allgäu ins Frühjahr. Bergfahrer, Allrounder und Sprinter können sich über jeweils einen auf ihre Bedürfniss

17.05.2024BENOTTI FUOCO CARBON ULTRA SE No. 1: 20 Jahre BENObikes – limitierte BENOTTI Special Edition

Zum 20-jährigen Jubiläum von BENObikes präsentiert die dazugehörige Radmarke BENOTTI ein neu entwickeltes FUOCO CARBON ULTRA SE Rennrad in einer auf 100 Exemplare limitierten Special Edition. BENO

17.05.2024Superleichte Gruppe mit neuer Hebelform

Mit neuen Versionen von Rival (2021), Force und Apex (jeweils 2023) hat der US-Hersteller sein Line-up in den letzten Jahren von Grund auf renoviert. Nur die letztmals 2019 modernisierte Top-Gruppe Re

17.05.2024MOUSTACHE DIMANCHE 28 E-ROAD & DIMANCHE 29 E-GRAVEL

Moustache ist ein französisches Unternehmen, das sich seit der Gründung im Jahr 2011 auf die Herstellung von elektrifizierten Fahrrädern spezialisiert hat. Das Portfolio überstreckt sich von City-

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine