Der proCycling-rsn-Test - sechs Endurance-Renner

Bianchi Infinito CV: klassischer, ausgewogener Italiener

Von Caspar Gebel

Foto zu dem Text "Bianchi Infinito CV: klassischer, ausgewogener Italiener"
Dem edel ausgestatteten Infinito sieht man den hohen Komfort nicht an. | Foto: Andreas Meyer

01.07.2020  |  Rennmaschinen von Bianchi kennt man vorzugsweise mit Shimano- oder Campagnolo-Teilen - doch die dritte Komponenten-Alternative von Sram ist attraktiver denn je: Die nach wie vor einzige kabellose Schaltgruppe bietet mit zwölf Ritzeln die Option, einen größeren Übersetzungsbereich oder eine feinere Abstufung zu wählen.

Mit der Kettenblatt-Kombination 46/ 33 hat Bianchi Letzteres gewählt.
Das Ritzel-Paket 46 - 10 entspricht so ziemlich genau 50 - 11, und der kleinste Gang ist am Infinito dank 33er-Innenblatt minimal leichter. Dazu kommt der hervorragende Schalt-Komfort der eTap, nicht zu vergessen die sehr bissigen Scheibenbremsen.

Bei der Konstruktion des glattflächigen Rahmens kommen Bianchis Countervail- Fasern zum Einsatz, die besondere vibrationsdämpfende Eigenschaften haben sollen. Auch die Gabel, die leicht nach vorne gewölbt ist, bietet dieses Komfort- merkmal, das durchaus wahrnehmbar scheint – hart fühlt sich das Infinito keineswegs an.

Die Endurance-Geometrie des Italieners
ist auf eine kompaktere, etwas aufrechtere Sitzhaltung abgestimmt. Im Vergleich zu Race-Modellen wie dem Oltre ist dazu der Lenkwinkel etwas flacher und der Radstand etwas länger, was in der Summe ein gutmütigeres Fahrverhalten ergibt.

Auch die Option, bis zu 32 Millimeter breite Reifen zu montieren, zeichnet den Langstreckenrenner aus, der freilich keineswegs unsportlich wirkt. Schon das angenehm geringe Gewicht von 7,8 Kilogramm sorgt dafür, dass das gefühlt steife Rad auf Anhieb nach vorne geht; auch die mit eher flachen Carbon-Felgen ausgestatteten Fulcrum-Laufräder haben ihren Anteil daran.

FAZIT
Dem edel ausgestatteten Infinito sieht man den hohen Komfort nicht an. Die High-End-Schaltgruppe sorgt für maximale Funktionalität, dazu hat der klassische Italiener sehr ausgewogene Fahreigenschaften.

SPECS
Rahmen: Infinito Disc Carbon
Gabel: Bianchi Voll-Carbon Disc
Schaltung: Sram Red eTap AXS
Kurbelsatz Sram Red
Laufradsatz: Fulcrum Racing 418;
   Gewicht 1643 g/ 1347 g (HR/ VR; ohne Steckachsen)
Bereifung: Vittoria Rubino Pro G2.0 Graphene, 28 mm
Vorbau: Reparto Corse Alloy
Lenker: Reparto Corse Full Carbon
Sattel: Fizik Aliante R5
Stütze: Infinito Full Carbon
Gewicht: 7,76 kg (kompl., o. Ped.)
Preis: 8990 Euro

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

F.I.V.E. Bianchi S.P.A.
Via delle Battaglie, 5
24047 Treviglio (BG)
Italien

Fon: 0039 0363 3161

E-Mail: bianchi@bianchi.co
Internet: www.bianchi.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine