Straßen-Version des legendären Kriterium-Rahmens “Vigorelli Track Steel“

Cinelli: neuer Stahl-Renner “Vigorelli Disc“

Foto zu dem Text "Cinelli: neuer Stahl-Renner “Vigorelli Disc“"
| Foto: Cinelli

19.10.2020  |  Stahl läßt so manchen Fahrrad-Fan ins Schwärmen geraten - beispielsweise Antonio Colombo: "Mit dem Geruch von Maschinenöl und Stahlspänen bin ich groß geworden. Auch jetzt noch sehe ich mit Genugtuung die schön geformten, irisierenden Späne in einer Altmetall-Tonne. Und einen Facharbeiter zu beobachten, der das Innere eines Stahlrohrs und die perfekte Politur begutachtet, indem er es gegen das Licht hält, erinnert mich an etwas, das ich selbst seit über 60 Jahren tue...", so der Chef von Columbus und Cinelli

Natürlich ist auch die neue Straßen-Version des legendären Kriterium-Rahmens "Vigorelli Track Steel"
mit Columbus-CroMo-Rohren aufgebaut. Das Cinelli-Team-Rad kommt jetzt mit Scheibenbremsen, dreifach konifizierten "Thron"-Rohren, einem 20 mm höheren Tretlager, kombiniert mit Straßen-Steuerrohr und einer "Columbus Futura Disc"-Carbon-Straßengabel. Die durchgehende Achse garantiert maximale Stabilität und Sicherheit, Leistung und Ansprechverhalten für ein unkonventionelles Fahrrad.

Das "Vigorelli"-Bahnrad ist ein Synonym für Stunden-Rekorde, Geschwindigkeit und Siege im Zirkus der Velodrome. Auch Giro-Etappen-Sieger Filippo Ganna, aufgewachsen im Amateur-Team Colpack, war und ist immer wieder mit einem "Vigorelli" unterwegs.

Von der Rennstrecke auf die Strasse:
Der legendäre Rahmen hat sich schnell in der Fixie-Szene etabliert, gefahren etwa vom Team Cinelli, Weltmeister der "Red Hook"-Serie. Das neue Vigorelli Disc ist auf der Rennstrecke und in den nervösen Kurven der Stadt geboren.

Diese Stahl-Rennmaschine ist ideal für die Liebhaber des heißblütigen Fahrens: Hybrid-Geometrie mit einem mehr vertikalen Sitzrohr, ein 20 mm höheres Tretlager, um auch in Kurven in die Pedale treten zu können; dreifach konifizierte Columbus-Thron-Stahlrohre, die Steifigkeit mit optimaler Kontrolle auch unter extremen Bedingungen verbindeen.

Die Scheibenbremsen ermöglichen das Einfahren
in Kurven mit hoher Geschwindigkeit - und das Bremsen auf dem letzten Meter. Die Steckachsen sorgen für mehr Sicherheit und Stabilität. Das zeitgemäße 1,5-Zoll-Oversize-Steuerrohr in Kombination mit der "Columbus Futura Disc Carbon Monocoque"-Gabel (1-1/8" bis 1-1/2") erhöht die Steifigkeit der Front und nutzt die Kraft der Scheibenbremse optimal aus, für Gefällestrecken und Kurven mit hoher Geschwindigkeit.

Die hinteren Streben haben "Microcast"-Ausfallenden und "Throu"-Achsen, die spezielle Krümmung in der Kettenstrebe bietet Platz für Flatmount-Scheibenbremsen bis 160 mm und den Freiraum für Reifen bis 28 mm - was jetzt auf der Straße zum Standard in Sachen Sicherheit gehört.

Das "Vigorelli Disc" entspricht der Stimmung
und dem Gefühl eines Bahnrads mit einer Straßenschaltung - für anspruchsvolle, steile Anstiege und kurvenreichen Abfahrten. Die interne Kabelführung und die Einfach-Schaltung (Sram Apex 1x11) definieren den essentiellen, schnellen Rahmen. In der Farbe "Electron Blue" mit holografischen Aufklebern kommt er ganz in der Tradition des Vigorelli-Stils.

Größen: XS (47 cm ) bis XL (59 cm)
Gewicht: 9,6 kg (Komplett-Rad Gr. M);
Rahmen (CroMo) 2200 g, Gabel (Carbon) 440 g

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Cinelli Bikes
Cinelli Gruppo S.r.l.
Via G. Di Vittorio, 21
20090 Caleppio di Settala (MI)
Italien

Fon: 0039 0295 24 41

E-Mail: info@cinelli.it
Internet: cinelli.it/en

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine