Nickel-Titan-Legierung - mit der Nasa entwickelt

Smart Tire Company: luftloser Reifen “Metl“ präsentiert

Foto zu dem Text "Smart Tire Company: luftloser Reifen “Metl“ präsentiert"
| Foto: Smart Tire Company

22.03.2021  |  (rsn) - Das kaliforische Startup Smart Tire Company (STC) hat Ende der vergangenen Woche in Los Angeles den luftlosen Fahrradreifen "Metl Airless" vorgestellt. Er ist mit einer Karkasse aus einer Nickel-Titan-Legierung ausgestattet ist und wurde in Zusammenarbeit mit der Nasa entwickelt.

Der Reifen wird aus einer NiTinol+ genannten Nickel-Titan-Legierung
hergestellt, die als Gitter die Karkasse des Reifens bildet. Die Legierung hat ein "Formgedächtnis", so dass sich die molekulare Struktur immer wieder neu anordnet, wenn man sie verändert: "Das Gitter kehrt sofort nach einer Verformung in die ursprüngliche Form zurück - perfekt für Reifen", sagt SmartTire-Gründer Brian Yennie.

Der "Metl" ist für Straßen-, Gravel-, Mountain- und E-Bikes geeignet, so Mit-Gründer Earl Cole bei der Präsentation: "Die Technologie, auf der unser Reifen basiert, wird von der Nasa auch für die Räder der Mars-Rover und der Lunar-Rover verwendet."

Die Nickel-Titan-Legierung bildet die Karkasse,
die dann mit Polyurethan beschichtet wird, ein "gummiähnliches Material, das ein langlebiges Profil und besten Grip für alle Wetterbedingungen bietet", ist der Hersteller überzeugt. Es sei nicht unbedingt notwendig, die Seitenwände des Reifens zu beschichten, "aber wir tun es, um das Eindringen von Schmutz in den Reifen zu verhindern", so STC.

Der "Metl Airless" ist ein "bahnbrechender, nicht-pneumatischer, nachgiebiger Reifen, der ein leichtes, geschmeidiges Fahrverhalten mit überragendem Handling und Beständigkeit verbindet", so die Kalifornier weiter. Die Lebensdauer der Reifen sei ebenso lang wie die des kompletten Fahrrads, ist STC sicher.

Erste Tests hätten gezeigt, dass sich die Reifen
ähnlich wie normale Reifen fahren, sagte ein Sprecher von SmartTire bei der Präsentation. Bisher gibt es keine Gewichtsangaben; STC behauptet, der Metl sei "wettbewerbsfähig mit vielen Mainstream-Alternativen".

Die Frage des Rollwiderstands im Vergleich zu traditionellen Gummireifen beantwortet STC so: Der Prototyp des Metl wurde so gebaut, dass er einem Luftreifen mit einem Druck von 100 psi (ca 6,9 bar; d.Red.) entspricht. Diese Reifen seien von einem Test-Team gefahren worden, und der Unterschied zwischen Metl und dem Luftreifen sei "nicht spürbar" gewesen.

Der Reifen soll bereits im kommenden Jahr
in drei Farben - Gold, Silver, Metallic Blue - auf den Markt kommen. Weitere Informationen, etwa zum voraussichtlichen Preis oder zu technischen Details wurden nicht bekanntgegeben. Der Preis dürfte sich allerdings im Top-Bereich bewegen, durch den hohen Anteil an Nitinol: Das Material ist enorm teuer; derzeit wird es in der Medizin für Stents und künstliche Herzklappen verwendet.

 
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Smart Tire Company
Los Angeles,
California, USA

Fon: 001/ 323/ 3800 887

E-Mail: hello@smarttirecompany.com
Internet: SmartTireCompany.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine