Anzeige
Anzeige
Anzeige

AnzeigePower-Meter “IQsquare“, 52 Speaker

Neue Technologien für Radfahrer/innen

Foto zu dem Text "Neue Technologien für Radfahrer/innen"
| Foto: iqsquare.com

02.04.2021  |  Wir befinden uns im 21. Jahrhundert, inmitten der vierten technischen Revolution. Und von dieser Revolution profitieren nicht nur Tech-Nerds, sondern auch Radsportler/innen: Auch hier wird die Technik immer kleiner, intelligenter und für den Nutzer erschwinglicher.

Ein gutes Beispiel dafür ist die neue Apple Watch Series 6 - nicht nur eine schöne Spielerei, mit der man telefonieren, neueste Nachrichten empfangen oder Spaß haben kann - etwa mit Casino Apps. Zur Freude vieler Sportler/innen erfasst die neue Apple Watch auch Messwerte wie Geschwindigkeit, Herzfrequenz und Distanz - nützlich etwa beim Rad-Training.

Und die Uhr kann mit Power-Metern wie etwa „iQsquare“ gekoppelt werden, um per Monitor die Leistung auf dem Rad aufzeichnen, während des Trainings oder auch im Wettkampf. „iQsquare“ ist ein holländisches Start-Up, das per Crowdfunding finanziert wurde, und dessen Ziel es war, Watt-Messung zu einem vernünftigen Preis mehr Radsportler/innen zugängig zu machen.

Anzeige

Da das Mess-Pedal mit einer Bluetooth- und "ANT+"-Konnektivität kommt, kann es mit vielen Sport-Apps oder auf dem iPhone mit der vorinstallierten "Health"-Funktion verbunden werden, um die Leistungsdaten im Überblick zu haben. „iQsquare“ ist mit "Look"-Straßen- oder SPD-Mountainbike-Klick-Systemen kompatibel, es ist ein- oder beidseitig erhältlich, wasserdicht und einfach zu installieren.

Das "iQsquare"-Leistungsmesspedal ist mit einem Dünnfilm-Dehnungsmessstreifen und einer Wägezelle ausgestattet. Der Dehnungsmessstreifen ist direkt auf die Pedalachse aufgebracht und mit der Oberfläche verbunden - ein hochpräziser und vollautomatischer Mess-Prozess. Gemessen werden Gesamtleistung, Kadenz, Links-/ Rechts-Balance (bei zwei Pedalen), Effektivität des Drehmoments und Leichtgängigkeit der Pedale.

Themenwechsel: Wer hört beim Training oder während einer Tour nicht gerne Musik? Doch das Musikhören über Kopfhörer ist nicht nur gefährlich, sondern auf der Straße auch verboten, da man vom Straßenverkehr nichts mitbekommt - etwa das Martinshorn eines nahenden Rettungswagens.

Abhilfe schafft hier ein Lautsprechers für das Fahrrad, zum Beispiel mit Bluetooth-Technologie - wie der "52 Speaker" (via Amazon). Die 4.1-Bluetooth-Verbindung hat eine Reichweite von zehn Metern, sodass auch Mitfahrer das gekoppelte Gerät in der Tasche haben können, selbst wenn der Lautsprecher an einem anderem Fahrrad befestigt ist. Das Gerät kommt mit einer Halterung, mit der es an nahezu jedem Fahrradlenker befestigt werden kann.

Außerdem hat der "52 Speaker" eine Freisprech-Funktion, und eine Navigation per Sprache. Sieben Stunden Akku-Laufzeit machen das Gerät zu einem perfekten Tour-Begleiter, der zudem wasserdicht ist und so bei allen Wetterverhältnissen verwendet werden kann.

 
Weitere Informationen


Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige