“Leicht, kraftvoll, geschmeidig...“

Titici Vento: Bergauf-Renner mit Hang zur Geschwindigkeit

Foto zu dem Text "Titici Vento: Bergauf-Renner mit Hang zur Geschwindigkeit"
| Foto: Titici

05.05.2021  |  Vergangene Woche präsentierte der oberitalienische Custom-Spezialist Titici das neue Vento - "leicht, kraftvoll und geschmeidig wie ein Windhauch", hieß es bei der Vorstellung des Renners am Firmensitz in der Nähe von Mantua: "Es fühlt sich sowohl auf Alpenpässen als auch in der Ebene zuhause."

Das Besondere: Der Rahmen mit vollständig integrierter Kabelführung
und verkürztem Hinterbau ist leicht und wendig wie ein Kletter-Rahmen und gleichzeitig aerodynamisch und reaktionsschnell für den Endspurt. Die patentierte "Plate Absorber Technology"-Technologie reduziert Vibrationen spürbar, ohne dabei die Steifigkeit des Rahmens zu verändern.

Das Vento wird in Asola nach Maß handgefertigt und lässt sich von der Geometrie bis zur Lackierung an individuelle Bedürfnisse anpassen. Und zum 60-jährigen Jubiläum der Marke Titici ist das Vento auch in der Sonder-Lackierung "Sessanta Green" (siehe Bilder) erhältlich.

Dem Vento sieht man den Renn-Charakter
auf den ersten Blick an: Die komplett intern verlegten Brems- und Schaltzüge, das cleane Design und der neue Aero-Lenker aus Voll-Karbon zielen auf Windschnittigkeit und Performance. Das Steuerrohr mit einem vergrößerten Querschnitt von 1,5 Zoll sorgt für mehr Kontrolle und Fahr-Präzision, vor allem bei technischen Abfahrten und in schnellen Kurven.

Der Rahmen des Vento besteht komplett aus Karbon und wird mittels des PBW-Verfahrens ("Progressive Bandage Workmanship") handgefertigt. Die abgesenkten Hinterbaustreben erhöhen die Reaktionsfähigkeit in Anstiegen und die seitliche Steifigkeit, ohne den Komfort zu beeinträchtigen.

Die "Plate Absorber Technology" (PAT) ermöglicht es,
dem Oberrohr eine flache und ultradünne Form zu geben (acht Millimeeter an der Verbindung zum Sitzrohr), so dass bis zu 18 Prozent mehr Vibrationen als Standard-Rahmen absorbiert werden (so Tests der Universität Parma),  wobei die sehr hohe Torsions-Steifigkeit erhalten bleibt.

Die "Wrapping"-Methode ermöglicht es, ausgehend von den körperspezifischen Daten des Fahrers, einen millimetergenau abgestimmten Rahmen herzustellen. So wird das Zusammenspiel zwischen Fahrer und Rad verfeinert,und ein hoch aerodynamisches und effizientes System entsteht.

Individualisierungen sind neben der Rahmen-Geometrie
auch bei Farbgebung und Grafik möglich, einschließlich Lenker und Sattelstütze. Das Vento ist ausschließlich für Disc-Systeme und elektronische Gruppen konzipiert, und je nach Ausstattung ab 4790 Euro zu haben.

Zur Feier des sechzigjährigen Bestehens der Marke Titici, die 1961 von Alberto Pedrazzani in Castelnuovo di Asola (Provinz Mantua) gegründeten wurde, kommt das Vento in einer schillernden grünen Farbgebung, die an die 60er Jahre erinnern soll. Die Sonder-Edition steht für die Geschichte und Philosophie von Titici, die mit Respekt vor der italienischen Handwerks-Tradition, verbunden mit einem avantgardistischen Geist, zu großen Innovationen geführt hat: so das berühmte BMX-Rad „Fuego“ im Jahr 1980, das „FieltyNine“ im Jahr 2007 mit dem ersten 29-Zoll-MTB-Rahmen, der in Italien vorgestellt wurde und die Entwicklung der revolutionären PAT-Technologie. 

Über Titici
Im Jahr 1961 macht sich Alberto Pedrazzani als Schmied selbständig; bald erweitert sein Geschäft mit der Herstellung von Rahmen und Gabeln für Fahrräder. 1983 wird das Unternehmen anlässlich des Eintritts seiner Kinder in Tecno Telai Ciclo, kurz TTC umbenannt. Seitdem konzentriert sich TTC auf die Produktion und das Engineering von Fahrradrahmen, und erreicht in den 90er Jahren eine der größten Produktions-Kapazitäten Europas, mit fast einer Million Rahmen und Gabeln pro Jahr.

Im Jahr 2003 führt TTC die Marke „Titici Energy Bike“ ein, mit verschiedenen Modellen innovativer Fahrräder. 2017 kommt Titici zu Trerè Innovation, mit einem neuen Logo, neuen Grafiken und neuen Technologien für den Rahmenbau. Im Juni 2019 verlegt Titici seine Werkstatt nach Asola, und entwickelt dort eine neue Produktions-Linie mit vollständig betriebsinterner Fertigung aller Rahmen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Titici
Trerè lnnovation s.r.l.
Via Modena, 18
46041 Asola (MN)
Italien

E-Mail: info@titici.com
Internet: www.titici.com

Mehr Informationen zu diesem Thema

13.04.2024SternShift: Elektro-Getriebe-schaltung jetzt auch für “Bio-Bikes“

Rohloff und Rennlenker – das war bisher eine eher schwierige Kombination, da die Getriebeschaltung original mit einem Drehgriff geschaltet wird. Um die Nabe auch per Bremsschalthebel an einem Ren

27.02.2024Basso: Neues Allroad-Bike Palta Vicenza Dream

In Zusammenarbeit mit Campagnolo stellte Basso Bikes vergangene Woche in den Forschungs- und Entwicklungslabors in Vicenza das neue Allroad-Bike "Palta Vicenza Dream" vor - "mit einem einzigartigen un

20.01.2024Flandern: Ex-Profi-Räder mieten

(rsn) - Haben Sie schon immer davon geträumt, mal auf dem Renner eines echten Profis zu fahren? In Flandern können Sie es - genauer im Flandrien Hotel, das sich kürzlich mit dem Verleih "Bike Rent

17.01.2024Mason Definition3: Sportliches Ganzjahres-AllRoad-Bike

Vor zehn Jahren haben Dom und Julie Mason in Hove in der englischen Grafschaft Sussex einen Fahrrad-Hersteller gegründet - "mit Ehrgeiz, fortschrittlichen Ideen und einer gesunden Skepsis für Konven

05.01.20243T RaceMax Italia: “Superleicht, aerodynamisch, schnell...“

Das neue RaceMax Italia ist ein "superleichtes, aerodynamisches und schnelles Gravelbike", so der Hersteller 3T. Es wird zu hundert Prozent in Italien hergestellt, in der 3T-hauseigenen Produktionsst

23.12.2023Schindelhauer Siegfried: Jubiläums-Modell für guten Zweck versteigert

"Siegfried" war das erste Modell der 2009 gegründeten Fahrradmarke Schindelhauer aus Berlin-Kreuzberg. Mit puristischer Ästhetik und der Reduktion auf das technisch Wesentliche gilt "Siegfried" heut

19.12.2023Officine Mattio: Das neue Lemma 3.0

Am 13. Dezember hat Officine Mattio am Firmensitz in Cuneo sein neues Rennrad "Lemma 3.0" präsentiert. Die Oberitaliener haben das Vorgänger-Modell neu definiert, und das Rad in Form, Design und Aus

07.12.2023Eine Legende rollt wieder

Die Geschichte des modernen Fahrrads beginnt vor nicht weniger als 187 Jahren: Im Jahr 1839 entwickelte der Schmied Kirkpatrick Macmillan in Dumfriesshire in Schottland eine neue Methode, die fußbetr

16.11.2023Cinelli Pressure ADR: Neuer “All-Day-Racing“-Renner

Gestern hat Cinelli die offizielle Markteinführung seines neuesten Rennrads bekannt gegeben, das Pressure ADR - die "hypermoderne Vision des italienischen Grand-Tour-Rads". ADR steht für “All-Day

09.11.2023Lotus Type 136 E: Motor vom Mars, Technik von der Bahn

(rsn) - Am vergangenen Montag stellte Lotus in seinem Showroom in London das neue E-Rennrad "Type 136 E" vor, mit einem Motor vom Mars und Technik von der Rennbahn - zu haben in der "First Edition" zu

01.11.2023Cinelli Nemo Gravel 2024: Neues Schotter-Flaggschiff

Gestern präsentierte Cinelli das neue Nemo Gravel, "das Flaggschiff unter den Gravelbikes Made in Italy", so die Mailänder. "Wir reagieren damit auf den Trend zu immer extremeren, technischeren Rou

27.10.2023Baldiso one: Revolutionäres Rennrad-Design

Zehn Jahre lang war Sebastian Baldauf Rad-Profi, unter anderem Deutscher Bergmeister; im Jahr 2020 gründete er dann die Fahrradmarke Baldiso. Nun hat er zusammen mit CarbonWorks ein neues Rennrad nam

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

25.06.2024Neuer Wettkampfreifen „Made in Italy“

Pirelli kehrte erst 2017 zum Radsport zurück und hat seitdem ordentlich für Furore gesorgt. Inzwischen sind etliche Pneus in hoher Qualität im Programm, wobei der Hersteller neben Rennrad und Grave

24.06.2024Bikepacking-Taschen mit Durchblick

Der junge Anbieter von Taschen und Accessoires für Radfahrer mit im Sommer mit einer neuen Produktlinie heraus: „Peek“ nennt sich die Kollektion, welche mit länglichen Sichtfenstern aus umweltfr

23.06.2024beCycle: “Talks“ mit Prudhomme, Gianetti, Nibali, Bettini, Paul Smith...

Aus Anlaß des Starts der Tour de France in Florenz hebt der Veranstalter Pitti Immagine ebendort eine neue Messe mit Namen "beCycle" aus der Taufe, die der Welt der Fahrräder, des Radsports, des Rad

19.06.2024Sattel und Lenkerband für Tour-Fans

Freude beim italienischen Zubehörhersteller: Erstmals startet die Tour de France im „Bel paese“, und anlässlich dieses Ereignisses präsentiert Prologo zwei offizielle Produkte der 111. Tour.

12.06.2024Kollektion Assos x Boss

Die Schweizer Radbekleidungs-Spezialisten stellen eine neue Partnerschaft vor. Zusammen mit dem Modeunternehmen Boss ist eine elegante Sonderkollektion aus Trägerhose, Trikot und Weste entstanden, fl

08.06.2024Das Julbo RX Programm - Sonnenbrillen mit Sehstärke

Der Hersteller:Die Französische Marke Julbo bietet nicht nur eine breite Palette an Sonnenbrillen für zahlreiche Sportarten an, sondern besitzt im Firmensitz im Jura das einzige Europäische Labor w

07.06.2024Steifes, komfortables Aero-Cockpit

De Rosa gestaltete seinen eleganten Renner damit noch aufgeräumter, Titici war mit ihm Windkanal und Jonas Vingegaard ließ ihn los, um Siege zu feiern: Der Vision Metron 5D ACR EVO hat schon einiges

06.06.2024Fahrstil: “Horcht, es klingt wie Radfahren!“

"Fahrstil ist eine Einladung", sagt Chefredakteur H. David Koßmann: "Uns gibt es nur auf Papier, weil uns wichtig ist, ganz gezielt Zeit nicht am Bildschirm zu verbringen. Wir versuchen, ein denkbar

05.06.2024Pedersen gewann Dauphiné-Auftakt auf neuem Trek-Modell

(rsn) - Erster Auftritt, erster Sieg: Die Auftakt-Etappe des Critérium du Dauphiné (2.UWT) gewann Mads Pedersen (Lidl – Trek) am Sonntag auf einem Rad, das die Fachwelt überrascht hat. Ist es ein

29.05.2024Trägerhose für den Fitness-Tracker

Ein innovatives Produkt ist die Frucht der Zusammenarbeit zwischen Assos, dem Pionier in Sachen Highend-Radbekleidung, und Whoop, dem Anbieter des in Sportlerkreisen beliebten Fitness-Trackers. Dieser

28.05.2024Brillen vom Laufrad-Spezialisten

Nach Schuhen, Helmen und Bekleidung macht Mavic bei der Fahrerausstattung eine vierte Kategorie auf: Am Juni dieses Jahres werden zwei Brillen verfügbar sein, die sich ebenso an Rennradfahrer wenden

22.05.2024Neue Laufradsätze für jeden Einsatzzweck

Mit drei neuen Radsätzen für unterschiedliche Fahrertypen geht der Hersteller aus dem Allgäu ins Frühjahr. Bergfahrer, Allrounder und Sprinter können sich über jeweils einen auf ihre Bedürfniss

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine