“Leicht, kraftvoll, geschmeidig...“

Titici Vento: Bergauf-Renner mit Hang zur Geschwindigkeit

Foto zu dem Text "Titici Vento: Bergauf-Renner mit Hang zur Geschwindigkeit"
| Foto: Titici

05.05.2021  |  Vergangene Woche präsentierte der oberitalienische Custom-Spezialist Titici das neue Vento - "leicht, kraftvoll und geschmeidig wie ein Windhauch", hieß es bei der Vorstellung des Renners am Firmensitz in der Nähe von Mantua: "Es fühlt sich sowohl auf Alpenpässen als auch in der Ebene zuhause."

Das Besondere: Der Rahmen mit vollständig integrierter Kabelführung
und verkürztem Hinterbau ist leicht und wendig wie ein Kletter-Rahmen und gleichzeitig aerodynamisch und reaktionsschnell für den Endspurt. Die patentierte "Plate Absorber Technology"-Technologie reduziert Vibrationen spürbar, ohne dabei die Steifigkeit des Rahmens zu verändern.

Das Vento wird in Asola nach Maß handgefertigt und lässt sich von der Geometrie bis zur Lackierung an individuelle Bedürfnisse anpassen. Und zum 60-jährigen Jubiläum der Marke Titici ist das Vento auch in der Sonder-Lackierung "Sessanta Green" (siehe Bilder) erhältlich.

Dem Vento sieht man den Renn-Charakter
auf den ersten Blick an: Die komplett intern verlegten Brems- und Schaltzüge, das cleane Design und der neue Aero-Lenker aus Voll-Karbon zielen auf Windschnittigkeit und Performance. Das Steuerrohr mit einem vergrößerten Querschnitt von 1,5 Zoll sorgt für mehr Kontrolle und Fahr-Präzision, vor allem bei technischen Abfahrten und in schnellen Kurven.

Der Rahmen des Vento besteht komplett aus Karbon und wird mittels des PBW-Verfahrens ("Progressive Bandage Workmanship") handgefertigt. Die abgesenkten Hinterbaustreben erhöhen die Reaktionsfähigkeit in Anstiegen und die seitliche Steifigkeit, ohne den Komfort zu beeinträchtigen.

Die "Plate Absorber Technology" (PAT) ermöglicht es,
dem Oberrohr eine flache und ultradünne Form zu geben (acht Millimeeter an der Verbindung zum Sitzrohr), so dass bis zu 18 Prozent mehr Vibrationen als Standard-Rahmen absorbiert werden (so Tests der Universität Parma),  wobei die sehr hohe Torsions-Steifigkeit erhalten bleibt.

Die "Wrapping"-Methode ermöglicht es, ausgehend von den körperspezifischen Daten des Fahrers, einen millimetergenau abgestimmten Rahmen herzustellen. So wird das Zusammenspiel zwischen Fahrer und Rad verfeinert,und ein hoch aerodynamisches und effizientes System entsteht.

Individualisierungen sind neben der Rahmen-Geometrie
auch bei Farbgebung und Grafik möglich, einschließlich Lenker und Sattelstütze. Das Vento ist ausschließlich für Disc-Systeme und elektronische Gruppen konzipiert, und je nach Ausstattung ab 4790 Euro zu haben.

Zur Feier des sechzigjährigen Bestehens der Marke Titici, die 1961 von Alberto Pedrazzani in Castelnuovo di Asola (Provinz Mantua) gegründeten wurde, kommt das Vento in einer schillernden grünen Farbgebung, die an die 60er Jahre erinnern soll. Die Sonder-Edition steht für die Geschichte und Philosophie von Titici, die mit Respekt vor der italienischen Handwerks-Tradition, verbunden mit einem avantgardistischen Geist, zu großen Innovationen geführt hat: so das berühmte BMX-Rad „Fuego“ im Jahr 1980, das „FieltyNine“ im Jahr 2007 mit dem ersten 29-Zoll-MTB-Rahmen, der in Italien vorgestellt wurde und die Entwicklung der revolutionären PAT-Technologie. 

Über Titici
Im Jahr 1961 macht sich Alberto Pedrazzani als Schmied selbständig; bald erweitert sein Geschäft mit der Herstellung von Rahmen und Gabeln für Fahrräder. 1983 wird das Unternehmen anlässlich des Eintritts seiner Kinder in Tecno Telai Ciclo, kurz TTC umbenannt. Seitdem konzentriert sich TTC auf die Produktion und das Engineering von Fahrradrahmen, und erreicht in den 90er Jahren eine der größten Produktions-Kapazitäten Europas, mit fast einer Million Rahmen und Gabeln pro Jahr.

Im Jahr 2003 führt TTC die Marke „Titici Energy Bike“ ein, mit verschiedenen Modellen innovativer Fahrräder. 2017 kommt Titici zu Trerè Innovation, mit einem neuen Logo, neuen Grafiken und neuen Technologien für den Rahmenbau. Im Juni 2019 verlegt Titici seine Werkstatt nach Asola, und entwickelt dort eine neue Produktions-Linie mit vollständig betriebsinterner Fertigung aller Rahmen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Titici
Trerè lnnovation s.r.l.
Via Modena, 18
46041 Asola (MN)
Italien

E-Mail: info@titici.com
Internet: www.titici.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine