Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Tour-Sieger 2018 über 25 Anstiege seiner Karriere

Geraint Thomas: »Radsportberge und wie ich sie sah«

Foto zu dem Text "Geraint Thomas: »Radsportberge und wie ich sie sah«"
| Foto: Covadonga-Verlag

07.07.2021  |  Welcher Radsport-Fan kennt sie nicht? Alpe d’Huez, Stelvio und Tourmalet, Oude Kwaremont, Cauberg und Poggio. Aber kennen Sie Cat and Fiddle, Chirche, Saddle Peak und Willunga? Geraint Thomas kennt sie alle, aus erster Hand und aus dem Rennen. Nun hat der Tour-de-France-Sieger von 2018 ein Buch über die 25 Anstiege geschrieben, die in seiner Radsport-Laufbahn eine besondere Rolle gespielt haben: »Radsportberge und wie ich sie sah«.

Es gibt einige lesenswerte Bücher über die berühmten Berge
von Tour und Giro - aber noch keines aus der Sicht eines echten Top-Fahrers, der bei den großen Landesrundfahrten meist vorne mitfährt. Ein Buch, das Radsportfreunde mit hinein ins Rennen nimmt und ihnen zeigt, wie sich diese Kletter-Partien im Gefecht wirklich anfühlen, wo die Attacken kommen und wo der Schmerz einsetzt. 

Anzeige

Geraint Thomas porträtiert steile Straßen, die er liebt, und solche, die er nicht vergisst. Pässe, die er zu fürchten gelernt hat, und solche, die er aus vollem Herzen verabscheut. Ob Trainingsberge auf Mallorca und Teneriffa, Schlüsselstellen der Klassiker, exotische Herausforderungen in Übersee oder feste Größen im Parcous der Grand Tours: »G« kommentiert einen jeden von ihnen mit viel Humor, Mut zur Meinung und der Bereitschaft, Insider-Wissen preiszugeben – samt der Wattzahlen seines Powermeters.

Von den allseits bekannten Dauerbrennern
im Parcours der großen Rennen über die Lieblinge des Profi-Pelotons bis hin zu absoluten Geheim-Tips: Geraint Thomas’ Kletter-Handbuch für Radfahrer vermittelt spannend und humorvoll Insider-Wissen zu 25 besonderen Radsportbergen in aller Welt.

• Ein Tour-de-France-Sieger und sein Insider-Kletterführer zu 25 der berühmtesten Radsportberge der Welt.
• Perfekt für Fans des Profi-Radsports und alle kletterfreudigen Hobby-Radsportler.
• Sehnsuchtsorte und Scharfrichter: Trainingsberge auf Mallorca und Teneriffa, Klassiker-Schlüsselstellen wie Koppenberg und Poggio, exotische Herausforderungen in Australien und den USA, Grand-Tour-Dauerbrenner wie Stelvio, Alpe d’Huez und Tourmalet.

Der Autor: Geraint Thomas
hat eine außergewöhnliche Erfolgs-Bilanz als Radrennfahrer: Schon zu Beginn seiner Laufbahn wurde der Waliser zweifacher Olympia-Sieger und dreifacher Weltmeister im Bahnradsport. Seine Karriere als Profi auf der Straße krönte er als Sieger der Tour de France 2018 und als Tour-Zweiter im Jahr darauf. In der Zwischenzeit gab er bei der Straßen-WM den Sprint-Anfahrer für Mark Cavendish, eskortierte Chris Froome als Edelhelfer zu mehreren Tour-Siegen und mischte im Finale der Kopfsteinpflaster-Klassiker im Kampf um den Sieg mit. 2018 wurde Geraint Thomas zu Großbritanniens Sportler des Jahres gekürt, im Jahr darauf verlieh ihm Prince William den Ritterorden OBE.

Geraint Thomas: »Radsportberge und wie ich sie sah«, Aus dem Englischen von Olaf Bentkämper, Covadonga Verlag, 2021; ISBN 978-3-95726-060-4, Broschur; 256 Seiten, Format 22,8 cm x 15 cm; Preis: 14,80 Euro [D]; ab sofort lieferbar.

 
Weitere Informationen

Covadonga-Verlag
Rainer Sprehe
Spindelstr. 58
33604 Bielefeld

Fon: 0521/ 522 17 92

E-Mail: info@covadonga.de
Internet: covadonga.de

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige