Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der große rsn-Gravelbike-Test - Teil 6, Rad 9

BMW 3T Urban Gravelbike: „Freude am Fahrradfahren“

Von Wolfgang Preß

Foto zu dem Text "BMW 3T Urban Gravelbike: „Freude am Fahrradfahren“"
| Foto: pressBureau.eu/ w preß

25.07.2021  |  „Freude am Fahren“ will der bayrische Automobil-Hersteller BMW seinen Kund/innen seit vielen Jahren vermitteln. Da die Freude am Autofahren in den vergangenen Jahren allgemein doch deutlich zurückgeht, haben sich die Münchner im Frühjahr 2020 mit der italienischen Edel-Fahrrad-Marke 3T zusammengetan, um ihren Klienten nun die "Freude am Fahrradfahren" nahezubringen. radsport-news.com hat das erste Bike aus der Kooperation der beiden ausführlich getestet: Wird der griffige Slogan auch mit Inhalt gefüllt?

Die Sonder-Edition 3T BMW Bike
basiert auf dem Allroad-Bike "Exploro" von 3T (die Vorgänger-Version hat radsport-news.com im Sommer 2018 getestet - siehe hier). Das Traditions-Unternehmen 3T (ausgeschrieben Tecnologia del Tubo Torinese) aus Bergamo hat sich seit 1961 ein Renommé für Lenker, Vorbauten und andere Komponenten erarbeitet. Seit einigen Jahren gibt's auch Rahmen, und seit 2016 Komplett-Räder. Beim Exploro will 3T die Vielseitigkeit eines Gravelbikes mit bester Aerodynamik verbinden - ein "Gravel-Racer" also.

Anzeige

Das Exploro hat die klassischen Aero-Rahmen als Vorbild - aber bei den Rahmen-Profilen hat 3T einfach den hinteren, flachen Teil weggelassen. So kann man deutlich dickere Reifen verbauen: Entweder klassische 700c-Felgen für 28-Zoll-Rennrad- oder Cross-Reifen, oder 650b-Felgen für 27,5-Zoll-Mountainbike-Reifen mit bis zu 2,1 Zoll Breite.

Auf der Straße rollen die am Testrad montierten
50 mm breiten Schwalbe G-One Speed mit dem maximalen Luftdruck von fünf Bar bestens. Mit den vergleichsweise leichten Fulcrum-Laufrädern kommt das BMW 3T schnell in die Gänge, und mit dem eher glatten Profil rollt man gut dahin. Dazu trägt auch das niedrige Gewicht des Bikes von 8,7 Kilo seinen guten Teil bei.

Für die Schotter-Passagen haben wir den Luftdruck dann glatt halbiert, auf die minimal zugelassenen 2,5 Bar. Damit dämpfen die Reifen recht gut, und durch die große Breite ist die Durchschlaggefahr noch gering (solange man nicht allzu schwer, oder mit viel Gepäck unterwegs ist).

Bei groberem Untergrund macht sich der
recht steife Rahmen aber bald bemerkbar: Er ist bockhart, und bietet eher wenig Komfort. Zudem sind die G-One Speed Reifen auf lockerem oder feuchtem Untergrund zu wenig profiliert. Wer da öfters unterwegs ist, sollte auf jeden Fall mehr Profil aufziehen.

Das 3T BMW Bike kommt mit der sehr schicken "Torno Team"-Carbon-Aero-Kurbel, hergestellt im italienischen Carbon-Werk von 3T, und eine der weltweit leichtesten Kurbeln. Die montierten Komponenten der Shimano-GRX-Gruppe - Schaltung und Bremsen - funktionieren wie immer ohne Tadel.

Die 1x11-Schaltung ist für hügeliges Gelände,
wie man es wohl um viele Städte herum findet, völlig ausreichend. Wer allerdings auch mal steilere Passagen bewältigen muss, oder öfters mit auch mal mehr Gepäck fährt, der sollte über eine Zweifach-Kurbel nachdenken; der Rahmen bietet die Option, einen Umwerfer zu montieren.

A propos Gepäck: Das Rad bietet viele Möglichkeiten zur Montage von Trägern, Schutzblechen und Flaschenhaltern. Praktisch sind die beiden Gewindeösen am Oberrohr, für eine entsprechende Tasche für notwendige Kleinigkeiten wie Telefon, Geld, Riegel etc.

Der Brooks Cambium Sattel ist edel und bequem.
Das trifft auf das darauf abgestimmte Lenkerband aus Baumwolle allerdings nicht zu: Die Oberflächen-Struktur ist recht grob, und ohne Handschuhe auf Dauer nicht sehr angenehm zu fahren. Ein anderes Band zu montieren ist allerdings kein großer Aufwand.

rsn-Bewertung: Das 3T BMW Bike ist ein Rad mit edler, sehr aufgeräumter Optik (alle Züge und Leitungen sind innerhalb von Rahmen und Gabel verlegt), mit einem außergewöhnlichen, sehr steifen Rahmen und einer großen Variationsbreite in Sachen Reifen. Das Bike ist bestens ausgestattet, zudem leicht, es beschleunigt gut, ist durch den steifen Rahmen allerdings nicht allzu komfortabel. Wer nicht zu viel im (nicht zu schweren) Gelände unterwegs ist, wer ein ungewöhnliches, schickes und universelles Rad sucht, dem vermittelt das "Urban Gravelbike" aus München durchaus viel "Freude am Fahrradfahren"...

Die Daten
Rahmen: 3T Exploro Carbon Team
Gabel: 3T Luteus Team
Steuersatz: Token
Bremsen: Shimano GRX Disc, 160 mm (v, h)
Schaltung: Shimano GRX, 11-Speed
Schalthebel: Shimano GRX
Sattel: Brooks Cambium C17 H
Sattelstütze: 3T Charlie; Klemme: 3T Internal Clamp
Laufräder: Fulcrum 650B Alloy
Reifen: Schwalbe G-One Speed; 27,5 Zoll, 50 mm
Lenker/ Vorbau: 3T SuperErgo Team Carbon
Lenkerband: Brooks Cambium
Kassette: Shimano 11 - 42 Z.
Kurbelsatz: 3T Torno Team Carbon
Kette: Shimano HG-601
Größen: S - XL
Farben: grey/ blue, grey/ grey/ mint
Gewicht: 8,7 kg (Gr. L, o.Ped.)
Farben: grey/ blue, grey/ grey/ mint
Gewicht: 8,7 kg (Gr. L, o.Ped.)
Preis: 5550 Euro (UVP)

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

3T Cycling Srl
Via C. Botta, 13
4122 Bergamo
Italien

Internet: www.3tforbmw.bike/

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige