radsport-news.com-Dauer-Praxis-Test

Pirelli Cinturato Gravel: Hart oder gemischt?

Von Wolfgang Preß

Foto zu dem Text "Pirelli Cinturato Gravel: Hart oder gemischt?"
der Pirelli Cinturato Gravel H | Foto: Pirelli

27.07.2021  |  Vor zwei Jahren präsentierte Pirelli auf der EuroBike die neue Reifen-Linie "Cinturato", mit Pneus für Cross und Gravel. Sie unterscheiden sich durch Laufflächen und Reifenbreiten, und definieren damit ihre Einsatzgebiete. radsport-news.com hatte die Modelle Cinturato Gravel H für harten Untergrund in 35 mm und Cinturato Gravel M für gemischte Böden in 40 mm seit Frühjahr auf verschiedenen Testrädern im Einsatz. Hier ein Resüme des Dauertests.

Für unterschiedliche Terrains hat
Pirelli unterschiedliche Laufflächen-Designs: ein kompaktes für harte Böden - Gravel Hard Terrain genannt - und ein aggressiveres mit höheren Profil-Blöcken in größeren Abstände,n für gemischte bis lockere Böden, genannt Gravel Mixed Terrain. Außerdem wurden zwei Reifen speziell für Querfeldein-Fahrer entwickelt, in der UCI-konformen Breite von 33 mm und mit dem geringen Gewicht von 380 Gramm. Alle Modelle und Größen sind tubeless-ready (TLR) und haben eine Aramid-verstärkte Karkasse.

Ab in die Praxis, rauf auf den Schotter: Terrain des "Cinturato Gravel H" sind trockene und eher kompakte, auch steinige Böden. Sein Profil ist an der Lauffläche relativ geschlossen, für geringen Rollwiderstand, dazu kommen mäßig stark ausgeprägte Schulterstollen.

Der Cinturato Gravel Hard Terrain bietet
auf hartem Untergrund und mit hohem Luftdruck (maximal zulässig sind fünf Bar) gefahren einen sehr guten Leichtlauf und ein souveränes Fahrgefühl, auch in Kurven mit hoher Geschwindigkeit. Die Lauffläche hat ein niedriges Profil und zahlreiche Stollen - perfekt, um schnell zu fahren, aber nicht nur auf hartem, trockenem Untergrund, sondern auch, wie nach nach mehreren hundert Test-Kilometern festzustellen ist, auf jeder Art von befestigtem Boden.

Und zwar nicht nur unter trockenen Bedingungen, sondern auch bei Nässe und im Matsch - solange der nicht zu tief und die (Kurven-) Geschwindigkeit nicht zu hoch wird. Der Luftdruck sollte dann auf die minimal erlaubten drei Bar abgesenkt werden. Erstaunlich, wie gut der Reifen trotz seiner geringen Profiltiefe auch auf feuchten Untergründen hält. Selbst im Matsch beginnt er erst spät zu rutschen - aber hier ist nun mal Profiltiefe nur durch eines zu ersetzen: noch mehr Profiltiefe...

Nun zum Cinturato Gravel Mixed Terrain:
Er hat mehr Profiltiefe - und bietet dabei einen guten Kompromiss zwischen Leichtlauf und Aggressivität, "um jede Art von Terrain in Angriff zu nehmen", so Pirelli. Ein Reifen, der durchaus unterschiedliche Merkmale sinnvoll kombiniert: Abstand und Design der Profilblöcke eignen sich prima für gemischte Untergründe wie Waldböden und kompakte Wege, ob trocken oder nass.

Der Gravel M hat einen nahezu lückenlosen Mittelsteg, und er rollt daher, mit hohem Luftdruck gefahren (max 4,5 Bar)  auf festem Untergrund, auch auf asphaltierten Straßen, erstaunlich gut, trotz der eher hohen Sollen. Lieblings-Terrains des Gravel M ist allerdings Schotter, ob fein oder lose, neben feuchtem, lehmigem, gar matschigem Untergrund. Und die gute Selbstreinigung sorgt schon bei mäßigen Geschwindigkeiten für freie Stollen.

Die festen Schulterstollen bieten stets Top-Grip,
sie machen den Reifen auch im Grenzbereich gut kontrollierbar. Allerdings ist er durch den Mittelsteg eher auf Geradeauslauf ausgelegt; auf kompaktem Untergrund und Asphalt fehlt ihm daher bei schnellen Richtungsänderungen die Präzision. Der Gravel M verlangt hier eine zupackende Hand und gelegentliches Nachsteuern.

Mit beiden Reifen-Sätzen waren wir mehrere hundert Testkilometer auf unterschiedlichen Untergründen und bei ebensolchen Wetterbedingungen unterwegs - ohne eine einzige Panne. Der ideale Reifendruck liegt unserer Erfahrung nach beim Gravel M um drei Bar (je nach Fahrergewicht und Zuladung) - das ergibt eine gute Balance aus Grip, Eigendämpfung und Rollwiderstand. Beim Gravel H liegt der optimale Druck eher höher, um vier Bar - je nachdem, wie hoch der gefahrene Anteil an hartem bis sehr hartem Untergrund ist.

rsn-Bewertung: Der Pirelli Cinturato Gravel überzeugt in beiden Versionen durch seine Top-Performance - sowohl im anspruchsvollen, tieferen Gelände als auch auf harten Untergründen. Die gute Eigendämpfung, die Pannensicherheit und der gut einschätzbare Grenzbereich machen den Cinturato Gravel zu einer guten Wahl für Biker/innen, die auf verschiedenen Böden und bei jedem Wetter unterwegs sind.
Der
Gravel M ist dabei der Offroad-Spezialist, dessen Allround-Performance durch das eher grobstollige Profil etwas eingeschränkt wird. Der Gravel H ist ideal für Fahrer/innen, die festen Untergrund bevorzugen, und vergleichsweise wenig in schwierigerem Gelände unterwegs sind. Vor dem Kauf also die eigenen Vorlieben realistisch einschätzen - und entsprechend wählen... 

Pirelli Cinturato Gravel H
Größen
28 Zoll: 35 mm (410 g), 40 mm (480 g), 45 mm (550 g)
27,5 Zoll: 45 mm (510 g), 50 mm (540 g)
Preis: 45 bis 55 Euro (je nach Modell)

Pirelli Cinturato Gravel M
Größen
28 Zoll: 35 mm (430 g), 40 mm (500 g), 45 mm (570 g)
27,5 Zoll: 45 mm (520 g), 50 mm (550 g)
Preis: 45 bis 50 Euro (je nach Modell)

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Pirelli & Cie. S.p.A.
Viale Piero e Alberto Pirelli, 25
Mailand
Italien

E-Mail: info@pirelli.com
Internet: velo.pirelli.com/de

Mehr Informationen zu diesem Thema

27.09.2023Garmin Edge 840 Solar: Mit der Sonne laden

Ein Jahr nach der Vorstellung des "großen Bruders" Edge 1040 Mitte letzten Jahres (hier der "rsn best of"-Artikel dazu) war nun die kleinere 5er- und 8er-Modellreihe des Fahrrad-Computer-Spezialisten

10.05.2023YT Szepter Core 4: Ein Gravelbike zum Shredden

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet (siehe die Rubrik "Test" in unserer Menü-Leiste). Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mi

08.05.2023Rennstahl 853 Trail Gravel: Für Trail, Alltag und Bikepacking

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet. Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mit neuen, weniger bekannten und auch ungewöhnlichen Sc

11.12.2022Falkenjagd Aristos GT: Schneller, leichter Packesel

Jede Menge Schotter: Seit März 2018 hat radsport-news.com über 70 Gravelbikes getestet (siehe die Rubrik "Test" in unserer Menü-Leiste). Nun geht der rsn-Gravelbike-Test in die siebte Runde, mi

01.05.2022Assos Dyora RS Collection: “Spaß auf jeder Fahrt“

Wer Assos-Bekleidung sein Eigen nennt, kennt wohl den ersten Eindruck, wenn er/ sie die Verpackung öffnet: Das Gefühl, ein sehr hochwertiges Produkt zu haben, das sofort Lust macht auf eine Ausfahrt

19.12.2021Assos Mille GTO Winter Bib Tights c2: Maximaler Schutz

Alle Jahre wieder... Nicht nur Weihnachten, auch der Winter liegt in der Luft. Es ist kalt, dunkel und nass - maximal ungemütliche Radfahr-Bedingungen also. Assos will mit den Mille GTO Winter Bib Ti

21.01.2021Specialized S-Works Ares: “Wie meine gemütlichen Hausschuhe“

Zusammen mit Sam Bennett, Gewinner des Grünen Trikots der Tour de France 2020, hat Specialized seinen neuen Top-Radschuh S-Works Ares entwickelt, der heute präsentiert wurde - "unser effizienteste

13.08.2020DT Swiss ARC im Test: “Komfort und Performance“

Mehr als drei Jahre lang entwickelte DT Swiss zusammen mit den Aero-Spezialisten von Swisside die neuen ARC-Laufräder, über hundert CFD-Simulationen und Dutzende Windkanal-Tests standen im Pflicht

11.07.2020Specialized S-Works Roubaix: ein echtes Traumrad...

Mit zahlreichen Siegen beim französischen Kopfsteinpflaster-Klassiker trägt das Roubaix seinen Namen zu Recht; außerdem bietet es den Komfort, den man auf dem Rüttel-Kurs durch Nordfrankre

03.07.2020BMC Roadmachine 01 One: Komfort, Sport und Aero

Auf den ersten Blick wirkt die Roadmachine wie ein reinrassiger Aero-Renner, und eigentlich ist sie das auch: Von der Abrisskante hinterm Gabelkopf über die tief angesetzten Sitzstreben bis zum

01.07.2020Bianchi Infinito CV: klassischer, ausgewogener Italiener

Rennmaschinen von Bianchi kennt man vorzugsweise mit Shimano- oder Campagnolo-Teilen - doch die dritte Komponenten-Alternative von Sram ist attraktiver denn je: Die nach wie vor einzige kabell

01.07.2020Auf langen Strecken: sechs Endurance-Renner im Test

Viel Komfort, angenehme Sitz-Position, maximale Performance, geringes Gewicht - all das bieten die Rennmaschinen der Endurance-Kategorie, die sich längst nicht mehr verschämt im Einsteiger-Seg

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

07.12.2023Eine Legende rollt wieder

Die Geschichte des modernen Fahrrads beginnt vor nicht weniger als 187 Jahren: Im Jahr 1839 entwickelte der Schmied Kirkpatrick Macmillan in Dumfriesshire in Schottland eine neue Methode, die fußbetr

05.12.2023Brick Caps: Spaß am Ventil

Jesus! In drei Wochen ist Weihnachten - schon fast wieder vorbei! Und wie alle Jahre wieder hat radsport-news.com so einige Ideen, was Sie ihrer geliebten Radsportlerin/ ihrem geliebten Radsportler de

03.12.2023Rad-Geschenke für Rouvy-Fans

Heiliger Bimbam! In drei Wochen ist Heiliger Abend! Und wie alle Jahre wieder hat radsport-news.com so einige Ideen, was Sie ihrer geliebten Radsportlerin/ ihrem geliebten Radsportler denn schenken k

01.12.2023Wera Bicycle Set Torque 1: Der Schlüssel für gewisse Drehmomente

Jesus, Maria und Josef! Nur noch gut drei Wochen, schon ist Weihnachten! Und wie alle Jahre wieder hat radsport-news.com so einige Ideen, was Sie ihrer geliebten Radsportlerin/ ihrem geliebten Radspor

30.11.2023CycleBean: Aus Liebe zum Rad und gutem Kaffee

Kaffee-Accessoires für Radsport-Enthusiasten - mit diesem Nischen-Produkt haben die beiden Freunde Fynn Brestel und Andreas Mehdorn im Sommer 2020 den Online-Shop CycleBean gegründet: Hier dreht s

27.11.2023Tubolito S-Tubo Road: Leicht + sicher

Heiliger Bimbam! In einem Monat ist Weihnachten - schon wieder vorbei! Aber wie alle Jahre wieder hat radsport-news.com so einige Ideen, was Sie ihrer geliebten Radsportlerin/ ihrem geliebten Radsport

25.11.2023Schwarzwald, Allgäu, Köln - fertig, los!: Brettspiele für Rad-Fans

Jesus, Maria und Josef! In einem Monat ist Weihnachten! Und wie alle Jahre wieder hat radsport-news.com so einige Ideen, was Sie ihrer geliebten Radsportlerin/ ihrem geliebten Radsportler denn schenke

24.11.2023Bottle28: Trinkflasche mit Werkzeug-Box

Heiliger Bimbam! In einem Monat ist Heiliger Abend! Und wie alle Jahre wieder hat radsport-news.com so einige Ideen, was Sie ihrer geliebten Radsportlerin/ ihrem geliebten Radsportler denn schenken k

23.11.2023Peak Performer: “Du kannst dein Leben meistern“

"Höher, schneller, weiter" oder "leistungsloser Wohlstand" - zwischen diesen Extremen ist der Begriff "Leistung" seit längerem unter Beschuss. "Keins dieser Extreme ist für uns, unsere Kinder und

21.11.2023Poc Calyx: Ein Helm zum Radeln, Skifahren und Bergsteigen

Seit einigen Jahren begeben sich immer mehr Skitourengeherinnen und Bergsteiger klimafreundlich per Rad zu den Startpunkten ihrer Routen. Da die wenigsten auf den nicht selten längeren Strecken Lust

19.11.2023Ortlieb Fuel Pack: Praktische Oberrohrtasche

Bikepacking ist weiter im Trend: Seine Utensilien direkt am Rad und nicht am Gepäckträger unterzubringen ist aber einfach auch praktischer... Ein gutes Beispiel dafür die Oberrohrtasche "Fuel Pack"

17.11.2023Rouvy: Der Black-Friday-Deal

Der Winter ist nicht mehr weit, und Rennradfahren ist oft jetzt schon nicht mehr so richtig gemütlich... Rouvy hat die perfekte Lösung, um auch bei Kälte und Nässe fahren zu können: Rouvy ist die

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine