Anzeige
Anzeige
Anzeige

rsn-Gravelbike-Test - Teil 6, Rad 12

Poison Meskalin Titan Gravel: Psychedelisch...

Von Wolfgang Preß

Foto zu dem Text "Poison Meskalin Titan Gravel: Psychedelisch..."
Die Ausrüstung unseres Foto-Modells: Helm Poc Ventral Air, Brille Nike Adrenaline, Trikot MAAP Vapor Pro, Hose Pedaled Jary, Socken MAAP, Schuhe Q 36.5 Unique, Handschuhe Roeckl Itamos | Foto: pressBureau.eu/ w preß

13.08.2021  |  Titan ist das Edel-Metall im Rahmenbau, es hat im Vergleich zu anderen Werkstoffen viele Vorteile: Titan ist doppelt so elastisch wie Stahl - und gilt damit als besonders komfortabel. Es rostet nicht, es ist leicht und widerstandsfähig. Wenn es um Festigkeit und Haltbarkeit geht, ist Titan nach Meinung vieler Experten der beste Werkstoff für Fahrräder.

Es gibt nur einen gravierenden Nachteil: Während ein Rahmenbauer
für einen Meter Stahlrohr etwa acht Euro bezahlt, und für Aluminium 17 Euro, muss er für Titan über 110 Euro pro Meter hinlegen. Das hinderte die “Giftmischer“ von Poison aus der Eifel jedoch nicht, Titan schon vor etlichen Jahren in ihr Programm an Maß-Rädern aufzunehmen: Nicht weniger als sieben Ti-Modelle haben sie im Portfolio, von Trekking- über Reise- und Rennräder bis zu Moutain- und Gravelbikes.

Anzeige

Letzteres ist unter dem schönen Namen „Meskalin“ bei Poison im Programm - übrigens der psychedelische Wirkstoff des südamerikanischen Peyote-Kaktus. Die von uns getestete Variante hat eine komplette Shimano-GRX-Ausstattung, DT-Swiss-Laufräder, und weitere Komponenten der Poison-Hausmarke "Finest".

Hingucker ist natürlich der seidig-matt glänzende,
unlackierte Titan-Rahmen - dessen schimmernde Oberfläche bei längerem Hinsehen, vor allem in der Sonne, durchaus eine psychedelische Wirkung entfalten kann;-) Der Rahmen ist übrigens nur im Original-Ti-Finish erhältlich; lediglich Dekor- und Logo-Farben sind wählbar. Es wäre aber auch fast ein Sakrileg, das tolle Material Titan zu überdecken...

Bleiben wir beim tollen Material Titan: Ob der Rahmen tatsächlich elastischer ist als einer aus Alu, Karbon oder Stahl - schwer zu sagen. Die Haupt-Dämpfungswirkung kommt beim Meskalin, wie bei allen Rädern ohne weitere Dämpfungs-Einrichtungen, aus den Reifen. Und die 40 mm breiten "TerraTrail" von Conti haben in dieser Richtung schon einiges zu bieten.

Zum Vergleich habe ich ein Alu- und ein Stahl-Rad
ebenfalls mit 40-mm-Schlappen und dem gleichen Luftdruck (2,9 bar) gefahren. Subjektiv meint man im Hinterbau bei Titan tatsächlich mehr Elastizität zu spüren, vor allem im Vergleich mit Alu. Aber ehrlich gesagt sind die Unterschiede nicht wirklich groß, und sicher noch von anderen Faktoren abhängig.  

Was aber festzuhalten bleibt: Der Rahmen ist schön puristisch und einfach elegant, was immer wieder für anerkennende Blicke sorgt. Dazu trägt auch bei, dass Züge und Leitungen für Bremsen und Schaltung durch das Unterrohr geführt werden und somit nahezu unsichtbar sind. Die Flatmount-Scheibenbrems-Aufnahmen können übrigens auch 180-mm-Scheiben verarbeiten - für (schwerere) Bikepacker und Touren-Radler mit (viel) Gepäck sicher eine Option, zumindest vorne.

A propos Touren-Radler: Gewindeösen
für Schutzbleche und Gepäckträger - auch an der Gabel - sind vorhanden,m für zwei Flaschenhalter sowieso. Damit ist das Meskalin nicht nur für Touren- sondern auch für Alltags- und Ganzjahres-Radler bestens geeignet; sogar eine Ständer-Aufnahme ist vorhanden.

Und nochmal zu den Reifen: Der leider selten verbaute "TerraTrail" von Continental ist ein toller Gravel-Reifen, der mit wenig Luftdruck gefahren (min 2,5 bar; je nach Gesamtgewciht) viel Grip auch im feuchten Gelände bietet, der mit hohem Druck (max 5 bar) aber auch auf Asphalt gut läuft.

rsn-Bewertung: Das Meskalin ist ein auffallend schönes Rad, das aber durchaus halten kann, was die Optik verspricht: Es ist elegant, robust, verleichsweise leicht (9,6 kg in Rh 58), ausreichend schnell, mit vielen Optionen für Bikepacker, Reise- und Alltags-Radler. Das Baukasten-System von Poison bietet zudem eine große Auswahl in Sachen Komponenten, Laufräder etc. Nicht zuletzt: Für ein Titan-Rad hat das Meskalin ein recht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Daten
Rahmen: Meskalin Titan
Gabel: Poison Voll-Carbon
Steuersatz: Acros AiX-322 Tapered
Vorbau: Poison Finest
Lenker: Poison Finest Road 420 mm
Lenkerband: Velo Kork schwarz
Sattel: Selle Royal Vivo Man
Sattelstütze: Poison Finest 31,6 x 400 mm
Sattelklemme: Poison 34,9 mm
Bremsen: Shimano GRX400 hydraul. Scheibenbremsen, 160 mm (v., h.)
Antrieb: Shimano GRX600
Felgen: DT Swiss R460
Nabe Vorderrad: Novatec D041SB Nabe Hinterrad: Novatec D162SB
Reifen: Continental TerraTrail TR, 40 mm
Gewicht: 9,6 kg (Rh 58 cm; o. Ped.)
Basispreis 3674 Euro

Die Ausrüstung unseres Foto-Modells:
Helm Poc Ventral Air, Brille Nike Adrenaline, Trikot MAAP Vapor Pro, Hose Pedaled Jary, Socken MAAP, Schuhe Q 36.5 Unique, Handschuhe Roeckl Itamos

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Poison Bikes GmbH
Auf dem Teich 9
56645 Nickenich

Fon: 02632/ 946 29- 0

E-Mail: info@poison-bikes.de
Internet: www.poison-bikes.de

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige