Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das Bike seines Gravel-Debüts

Remco Evenepoels Specialized S-Works Crux

Foto zu dem Text "Remco Evenepoels Specialized S-Works Crux"
Das S-Works Crux, mit dem Remco Evenepoel beim Belgian Waffle Ride in Kansas am vergangenen Sonntag unterwegs war | Foto: Specialized

03.11.2021  |  (rsn) - Zeitfahr-WM-Bronze-Gewinner Remco Evenepoel und sein italienischer Team-Kollege Mattia Cattaneo waren am vergangenen Sonntag beim legendären Gravel-Rennen "Belgian Waffle Ride" in Kansas unterwegs - ebenso übrigens wie Formel-Eins-Rennfahrer Valteri Bottas mit Tiffany Cromwell von Canyon-Sram.

Für Evenepoel war es die erste Teilnahme an einem Schotterrennen,
und der Deceuninck-QuickStep-Fahrer konnte die 113 Kilometer lange Mittelstrecke in 4 h 3 m 18 s auf Platz fünf beenden.

Er tat dies auf dem neuen Cross-Rad seines Sponsors Specialized, dem S-Works Crux, mit einem 54-cm-Rahmen, der nur 715 g wiegt. Das S-Works Crux ist kein reiner Cross-Renner mehr, wie er es lange Jahre war, sondern hat sich dem Gravel-Trend angepasst, mit bequemerer Geometrie und breiteren Reifen.

Anzeige

Die Top-Ausführung kommt mit der
Red eTap AXS Gruppe von Sram, und bringt in Rahmengröße 56 cm 7,25 kg auf die Waage; Remcos Renner dürfte mit der zusätzlichen Ausstattung etwas mehr wiegen.

Das Rad von Evenepoel ist mit einer 11-fach-Gruppe Shimano GRX Di2 ausgestattet, mit einem 42T-Kettenblatt und eine Deore-XT-Zwölffach-Kassette mit 11 bis 40 Zähnen. Der Antrieb erfolgt ebenfalls per GRX-Gruppe, bei der sich Evenepoel für 172,5 mm Kurbeln entschieden hat; zudem verwendet er die leichten XTR-Mountainbike-Pedale von Shimano.

Das Rad ist mit Terra CLX Gravel-Laufrädern
von Specialized-Tochter Roval ausgestattet, die mit den Specialized-eigenen Pathfinder-Pro-Reifen bestückt sind. Das Crux hat serienmäßig 38-mm-Reifen, und kann bis zu 47 mm breite Schlappen aufnehmen. Remco Evenepoel hat sich mit 42 mm vorne und hinten für einen Mittelweg entschieden.

Das serienmäßige Roval-Cockpit wurde durch Komponenten von Pro ersetzt: Der Vibe SL Lenker ist mit einem "Supacaz"-Lenkerband gewickelt, der Wahoo Elemnt Roam Computer ist in einer "K-Edge"-Halterung am 110 mm langen Pro Vibe Vorbau positioniert.

Der Sattel ist 3D-gedruckt: Der S-Works Power Mirror sitzt auf einer Roval Alpinist Sattelstütze. Die Tacx Deva Flaschenhalter sind mit Tacx-Flaschen im Branding "Maes Pilsner" bestückt - das alkoholfreie Bier, das auch das Deceuninck-QuickStep-Team sponsert.

Die Daten
Rahmen: Specialized S-Works Crux, 54 cm, 725 Gramm
Schaltung: Shimano GRX Di2
Antrieb: Shimano GRX, 42 Z. (v), 11 - 40 Z. (h)
Bremsen: Shimano GRX Disc, 160 mm
Laufradsatz: Roval Terra CLX
Vorbau: Pro Vibe
Lenker: Pro Vibe SL
Pedale: Shimano M9100 XTR
Sattel: S-Works Power Mirror
Reifen: Specialized Pathfinder Pro, 42 mm
Computer: Wahoo Elemnt Roam
Flaschenhalter: Tacx Deva

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Specialized Germany GmbH
Holzkirchen-Föching
Oberbayern

E-Mail: info@specialized.com
Internet: www.specialized.com/de

Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige