Transferticker Februar

Skjelmose bis Ende 2026 bei Lidl – Trek

Foto zu dem Text "Skjelmose bis Ende 2026 bei Lidl – Trek"
Mattias Skjelmose (Lidl - Trek) | Foto: Cor Vos

26.02.2024  |  (rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder Rücktritte handelt: Bleiben Sie mit radsport-news.com immer auf dem Laufenden.

26. Februar
Bestätigt
Skjelmose bis Ende 2026 bei Lidl – Trek
Nun ist es auch offiziell bestätigt: Lidl – Trek hat sich langfristig die Dienste von Mattias Skjelmose gesichert. Wie der US-Rennstall meldete, habe man sich mit dem Dänischen Meister auf eine Vertragsverlängerung bis Ende 2026 geeinigt. Der 23-jährige Skjelmose wurde 2021 bei dem damals noch unter dem Namen Trek – Segafredo startenden Team Profi und feierte bisher neun Siege. Der internationale Durchbruch gelang ihm in der vergangenen Saison, als er unter anderem eine Etappe und die Gesamtwertung der Tour de Suisse gewann und Dänischer Meister auf der Straße wurde. Künftig will der Allrounder auch bei den dreiwöchigen Rundfahrten glänzen. “Ich hoffe, bei meiner nächsten Vertragsverlängerung auf dem Podium einer Grand Tour zu stehen. Das ist wirklich ein Traumszenario“, wurde Skjelmose in einer Pressemitteilung von Lidl – Trek zur Vertragsverlängerung zitiert.

25. Februar
Bestätigt
Pozzovivo zum dritten Mal in Folge mit später Unterschrift
Mit 41 Jahren wird Domenico Pozzovivo seine Karriere bei VF-Group - Bardiani CSF - Faizanè fortsetzen und damit zu seinen Wurzeln zurückkehren, denn von 2005 bis 2012 fuhr er schon für den italienischen Zweitligisten. Zum dritten Mal in Folge findet der Kletterspezialist damit weit nach dem 1.1. einen neuen Teampartner. Schon 2022 bei Intermarché als auch 2023 bei Israel - Premier Tech war er spät dran mit seiner Unterschrift.

22. Februar
Bestätigt
Team Vorarlberg verstärkt sich mit Ex-WorldTour-Fahrer Konychev
Das Team Vorarlberg hat nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen. So nahm die Equipe von Thomas Kofler den ehemaligen WorldTour-Profi Alexander Konychev unter Vertrag. Der 25-jährige Italiener stand von 2019 bis 2022 bei Dimension Data und BikeExchange - Jayco unter Vertrag. Die letzte Saison bestritt er für den Zweitdivisionär Corratec. Konychev feierte in der letzten Saison beim Giro d`Italia sein Grand-Tour-Debüt und holte mit einem zweiten Platz auf einer Etappe der ZLM Tour (2.Pro) sein bestes Saisonergebnis. Vor den Augen seines neuen Teamchefs Kofler landete Konychev zudem auf Platz acht beim GP Vorarlberg (1.2).

19. Februar
Bestätigt
Realini bleibt bis Ende 2027 bei Lidl - Trek
Gaia Realini, Dritte der Vuelta a Espana und des Giro d'Italia im vergngenen Jahr, wird bis Ende 2027 bei Lidl - Trek bleiben. Das bestätigte der US-Rennstall am Montag. Die 1,50 Meter große Italienerin gilt als eine der besten Bergfahrerinnen der Welt und mit ihren 22 Jahren als große Investition in die Zukunft des Rennstalls von Sportdirektorin Ina-Yoko Teutenberg.

14. Februar
Bestätigt
Intermarché verlängert vorzeitig mit Page
Intermarché – Wanty hat Sprinter Hugo Page für dessen Leistungen mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung belohnt. Wie der belgische Rennstall bekanntgab, wird der 22-jährige Franzose, seit 2022 als Profi unterwegs, das Intermarché-Trikot mindestens bis Ende 2026 tragen. Sein bisheriger Kontrakt wäre ein Jahr zuvor ausgelaufen. Page gelang bisher zwar erst ein Sieg, als er im vergangenen August eine Etappe der Tour du Limousin gewann. Dafür sicherte er sich zahlreiche Spitzenergebnisse, unter anderem beim Critérium Dauphiné 2022, als er gleich dreimal in den Top Ten landete. Bei seinem Grand-Tour-Debüt machte er 2023 mit drei Top-Ten-Ergebnissen bei der Vuelta a Espana auf sich aufmerksam.

8. Februar
Bestätigt
Kader komplett: Uno-X Mobility verpflichtet Eiking
Der norwegische Zweitdivisionär Uno-X Mobility hat mit der Verpflichtung von Odd Christian Eiking seine Personalplanungen abgeschlossen und wird mit der vom Radsportweltverband UCI maximal erlaubten Kadergröße von 30 Fahrern die Saison 2024 bestreiten. Der 29-jährige Norweger, der von seinem vorherigen Team EF Education – EasyPost keine Vertragsverlängerung erhalten hatte, ist der neunte Zugang bei Uno-X, bei dem Anfang Februar Ex-Weltmeister Thor Hushovd die Rolle des General Managers von Jens Haugland übernommen hat. Der Norweger stattete seinen Landsmann Eiking mit einem Einjahresvertrag aus. Das Aufgebot von Uno-X Mobility, das in diesem Jahr erstmals in der Teamgeschichte bei der Tour de France starten wird, besteht aus 23 Norwegern und sieben Dänen.

6. Februar
Bestätigt
Maté kündigt Rücktritt zum Saisonende an
Luis Ángel Maté (Euskaltel – Euskadi) wird Ende des Jahres seine Karriere beenden. Das kündigte der 39-jährige Spanier in einem Interview mit der Sportzeitung Marca an. Maté wurde 2008 beim damaligen Zweitdivisionär Andalucia - Caja Sur Profi und wechselte nach zwei Jahren im Trikot der italienischen Androni-Mannschaft 2011 zur französischen Cofidis-Equipe, bei der er zehn Jahre unter Vertrag stand. 2021 folgte die Rückkehr in seine Heimat zum baskischen Zweitdivisionär Euskaltel. Bisher feierte Maté drei Profisiege. Der letzte gelang ihm auf der 6. Etappe der Portugal-Rundfahrt 2023. Bei sechs Teilnahmen an der Tour de France und deren elf an der Vuelta a Espana erreichte er jedesmal das Ziel. In seine 17.und letzte Profisaison startete Maté mit einem 13. Gesamtrang bei der AlUla Tour (2.1) in Saudi-Arabien.

5. Februar
Gerücht
Skjelmose verlängert vorzeitig mit Lidl - Trek
Mattias Skjelmose wird laut des Global Cycling Network (GCN) auch in den kommenden Jahren das Trikot von Lidl - Trek tragen. Demnach habe der Däne sein zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem US-Rennstall bis Ende 2026 verlängert. Der 23-jährige Skjelmose wurde 2020 bei Lidl – Trek (damals Trek – Segafredo) Profi und hat seitdem bereits neun Siege einfahren können. In der vergangenen Saison entschied er die Gesamtwertung der Tour de Suisse für sich und wurde kurz darauf Dänischer Straßenmeister.

Mehr Informationen zu diesem Thema

12.04.2024Lidl – Trek nicht mehr an Toursiegerin Vollering interessiert?

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

03.04.2024Zeeman verlässt Visma – Lease a Bike und den Radsport

(rsn) – Seit 13 Jahren sitzt Merijn Zeeman bei Visma – Lease a Bike beziehungsweise dessen Vorgängern am Steuer des Teamfahrzeugs, nun hat der Niederländer einen neuen Arbeitgeber gefunden, zu

28.03.2024Tour-Siegerin Vollering “überrascht“ von SD-Worx-Ankündigung

(rsn) –Demi Vollering hat sich verwundert über die Mitteilung ihres Teams SD Worx – Protime gezeigt, das in Person von Sportdirektor Danny Stam gegenüber GCN den zum Saisonende bevorstehenden Ab

28.03.2024Movistar verlängert mit “Sensation“ Meijering

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

27.03.2024Teamchef Stam bestätigt: Vollering verlässt SD Worx

(rsn) – Demi Vollering wird SD Worx – Protime nach der Saison 2024 verlassen. Das bestätigte Sportdirektor Danny Stam am Mittwochmittag gegenüber GCN. "Ja, das ist definitiv sicher", sagte der N

26.03.2024Philipsen will langfristigen Vertrag - auch Bora interessiert?

(rsn) – Jasper Philipsens Vertrag bei Alpecin - Deceuninck läuft zum Saisonende aus. Wie das Global Cycling Network (GCN) berichtet, möchte der Mailand-Sanremo-Sieger gerne einen Vierjahresvertrag

18.03.2024Astana-Interesse an Vlasov? Bora will verlängern

(rsn) – Sein starker Auftritt bei Paris-Nizza (2.UWT) hat Aleksandr Vlasov in seinem letzten Vertragsjahr zum rechten Zeitpunkt wieder etwas weiter in den Fokus gerückt. Der Etappensieg an der Mado

28.02.2024Wird Alaphilippe bei TotalEnergies der neue Sagan?

(rsn) – Auch wenn er die hohen Erwartungen nicht erfüllen konnte, so war Peter Sagan in den vergangenen Jahren das Aushängeschild bei TotalEnergies. Der dreimalige Weltmeister aus der Slowakei hat

10.02.20241-Million-Euro-Offerte von UAE an Vollering? “Kein Kommentar“

(rsn) – Demi Vollering ist bei der UAE Tour Women (2.WWT) nicht am Start, und doch spielt die Tour-de-France-Siegerin rund um das Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine Rolle: Am Donners

29.01.2024Degenkolb verlängert um ein weiteres Jahr bei dsm-firmenich

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

09.01.2024Letzter Franzose auf dem Tour-Podium denkt über Rücktritt nach

(rsn) – Nachdem Thibaut Pinot zum Ende der Saison 2023 seine Karriere beendet hat, ist Romain Bardet der letzte Franzose im Peloton, der weiß, wie sich das Tour-de-France-Podium in Paris anfühlt.

31.12.2023Jumbo-Visma-Profi Hofstede erklärt Rücktritt

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

12.04.2024Grand Besancon Doubs: Martinez gelingt die Revanche

(rsn) – Perfekter Tag für Groupama - FDJbei der Classic Grand Besancon Doubs (1.1); für Bike Aid dagegen gab es beim französischen Eintagesrennen gegen die insgesamt 14 World- und ProTeams nicht

12.04.2024“Nicht gut“: Deutsche Teams und Vorarlberg im Hintertreffen

(rsn) - "Nicht zufriedenstellend" - so lautete Fazit der Deutschen Nationalmannschaft, Team Lotto - Kern Haus - PSD Bank und Team Vorarlberg nach der 3. Etappe der Tour du Loir et Cher (2.2). Denn im

12.04.2024Dominiert van der Poel auch die Ardennenklassiker?

(rsn) – Am Sonntag startet auf dem Marktplatz in Maastricht die 58. Ausgabe des Amstel Gold Race (1.UWT), dem ersten der drei sogenannten Ardennenklassiker. Vorjahressieger Tadej Pogacar (UAE Team E

12.04.2024Lidl – Trek nicht mehr an Toursiegerin Vollering interessiert?

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

12.04.2024Sivakov holt sich Schlussetappe, Lutsenko den Gesamtsieg

(rsn) –Alexej Lutsenko (Astana Qazaqstan) hat am Schlusstag des Giro d´Abruzzo (2.1) nichts mehr anbrennen lassen und souverän das Blaue Trikot verteidigt. Der Kasachische Meister gab sich nach 1

12.04.2024Bora bestätigt: Roglic verzichtet auf Flèche Wallonne und Lüttich

(rsn) – Primoz Roglic (Bora – hansgrohe) wird laut einer Meldung der belgischen Zeitung Het Laatste Nieuws weder beim Fléche Wallonne (17. April) noch am 21. April bei Lüttich-Bastogne-Lüttich

12.04.2024Denk will trotz Red-Bull-Einstieg weiter auf den Nachwuchs setzen

(rsn) – Mit dem Einstieg des neuen Sponsors Red Bull wird Bora – hansgrohe auch zu einem der finanzstärksten Akteure auf dem Transfermarkt. Der Verpflichtung von Primoz Roglic im vergangenen Wint

12.04.2024Alaphilippe fuhr Klassiker mit gebrochenem Wadenbeinkopf

(rsn) – Julian Alaphilippe (Soudal – Quick-Step) hat nach einem Sturz bei Strade Bianche Anfang März die folgenden Rennen mit einem gebrochenen Wadenbeinkopf bestritten. Das sagte der Franzose im

11.04.2024Wieder Massensturz im Finale: Ausweichmanöver “übers Gemüse“

(rsn) - Auch am zweiten Tag der Tour du Loir et Cher (2.2) hat ein Massensturz im Finale das Ergebnis durcheinander gewirbelt. Auf dem 184 Kilometer langen Teilstück kam es fünf Kilometer vor dem Z

11.04.2024Thomas Dekker tritt als Drag Queen auf

(rsn) – Ex-Profi Thomas Dekker hat sich bei 'Make Up Your Mind', einer auf RTL 4 ausgestrahlte Fernsehsendung, in eine Drag Queen verwandelt. “Das war ein Abenteuer für mich“, schrieb der Niede

11.04.2024Van Aert muss sein Debüt beim Giro d´Italia absagen

(rsn) – Der bei Dwars door Vlaanderen schwer gestürzte Wout van Aert (Visma – Lease a Bike) muss auf den Giro d’Italia (2.UWT) verzichten. Wie der 29-jährige Belgier in einem von seinem Team a

11.04.2024Lutsenko schlägt bei Bergankunft UAE-Übermacht

(rsn) – Mit einer ebenso cleveren wie starken Vorstellung hat sich Alexej Lutsenko (Astana Qazaqstan) gegen die personelle Übermacht von UAE Team Emirates souverän die Königsetappe des Giro d´A

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine