Mythische Pässe entlang der italienisch-schweizerischen Grenze

Neues Magazin: "Curves" macht Grenzerfahrungen

Foto zu dem Text "Neues Magazin:
am Grossen Sankt Bernhard (2469 m)| Foto: curves-magazin.com

20.07.2012  |  Die zweite Ausgabe des Magazins "Curves" bereist die schönsten Alpenpässe von Italien bis zur Schweiz. Mit beeindruckenden Fotos von Stefan Bogner wird ein klassisches Roadmovie erzählt, der den Leser an einer fünftägigen Reise teilhaben lässt. Es geht um das Abenteuer des Fahrens, die Dynamik des Lebens und ungewöhnliche Begegnungen.

Bogner, der Mann hinter "Curves", und Neffe von Willy Bogner, hat das Liebhaber-Magazin 2011 kreiert und mit einzigartigen Bildern ausgestattet.

Automobil-Enthusiasten, Motorrad-Fans und auch Radsportler kommen beim Durchblättern der 228 Seiten gleichermaßen ins Träumen. Die Realisation des hochwertigen "Bookazines" erfolgte 2012 in Kooperation mit dem Reifenhersteller Dunlop.

Der Weg ist immer das Ziel.
Es spielt keine Rolle, ob man mit einem Sportwagen, Oldtimer, auf dem Motorrad oder dem Rennrads durch die einmalige Landschaft fährt, die in der aktuellen Ausgabe von "Curves" im Mittelpunkt steht. Es geht hier weniger um Geschwindigkeit, es geht vielmehr um Fahrgefühl und Fahrspaß. Und das vermittelt "Curves" erneut eindrucksvoll.

Die zweite Ausgabe trägt den Untertitel »Borders«, und führt von Südtirol über die spektakulärsten Alpenpässe zwischen Italien und der Schweiz, in Tessin, Engadin und Wallis. Highlights der Ausgabe sind das Stilfser Joch, angrenzend das Engadin mit den Pässen Albula, Flüela, Maloja, der alte Gotthard-Pass, genannt Tremola, und die Pässe nördlich von Italien, wie der Simplon- und der San-Bernardino-Pass. Die Klassiker Susten-, Grimsel- und Furka-Pass sind natürlich auch dabei.

Neben den Pässen liegt diesmal ein Fokus auf ausgewählten Hotels und Restaurants entlang der Strecke. Ideengeber und Fotograf Stefan Bogner hatte nur Augen für die Straße und ihre unmittelbare Umgebung, durch die sie sich schlängelt.

Pässe wie Kunstwerke
Einmalige Aufnahmen aus einem Helikopter heraus lassen die Pässe wie Kunstwerke erscheinen. Nebenbei bemerkt, ist im gesamten Magazin kein Auto zu sehen, die Straßen sind menschenleer. Aber gerade diese Reduzierung auf das Wesentliche ist es, was "Curves" so einzigartig und faszinierend macht.

Diese Einschätzung haben auch anerkannte Juroren und Fachjurys geteilt, die das Magazin mit insgesamt fünf renommierten Designpreisen ausgezeichnet haben.

Gestern erschien die neue Ausgabe zum Preis von 15 Euro im deutschen Zeitschriftenhandel. Das Magazin ist außerdem auch in Österreich und der Schweiz erhältlich. Die Auflage beträgt 7.500 Exemplare.

Über die Homepage (Link siehe unten) gibt es Einblicke in die neue Ausgabe. Für 2013 stehen die nächsten Ziele bereits fest. »Südtirol« hat Stefan Bogner schon fotografiert, »Österreich« bereist er als nächstes - zu Lande und in der Luft.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Delius Klasing Verlag GmbH
Siekerwall 21,
33602 Bielefeld

Fon: 0521 559 0
Fax:

E-Mail: info@delius-klasing.de
Internet: www.curves-magazin.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine