12./ 13. Mai - Berlin - Kongress zu Zukunftsfragen rund ums Fahrrad

vivavelo: mehr Rückenwind fürs Rad

Foto zu dem Text "vivavelo: mehr Rückenwind fürs Rad"
| Foto: thinkbiologic.com

04.05.2014  |  „Nicht alleine das Fahrrad hat sich auf die Gesellschaft hin bewegt, sondern die Gesellschaft hat sich in Richtung Fahrrad entwickelt“, resümiert Albert Herresthal, Geschäftsführer des „Verbund Service und Fahrrad“ (VSF g.e.V.) und Initiator des Kongresses "vivavelo", der am 12. und 13. Mai in der Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen in Berlin stattfindet.

Herresthal spielt Themen der Gesellschaft an, zu deren Lösung das moderne Fahrrad einen gewichtigen Beitrag leisten kann - und (viel wichtiger!) bereits leistet: Ob Bewegungsmangel, Feinstaub-Belastung, Parkplatz-Mangel oder Einsparung fossiler Ressourcen - „das Fahrrad ist in der Regel Teil der Lösung, und nicht des Problems“, ist Herresthal überzeugt.

Von dogmatischen Äußerungen hält der Verbands-Chef ansonsten wenig: "Die Diskussion über Mobilität, Auto- und Rad-Verkehr hat sich in den letzten Jahren spürbar versachlicht. Wir leben längst nicht mehr in der Autofahrer-Nation, die oftmals populistisch proklamiert wird." Über 90 Prozent aller volljährigen Radfahrer besitzen einen Auto-Führerschein, so Herresthal weiter, "und passionierte Radler trifft man auch in Bus, Bahn, Fliegzeug, Fähren oder Pkw".

Fahrrad fährt vor, Politik muss folgen
Gerade auf den kurzen Strecken im urbanen Raum hat sich das Fahrrad im Schatten des motorisierten Individual-Verkehrs (MIV) und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) in den letzten Jahren stark entwickelt. „Wir sehen eine steigende Zahl Pragmatiker, die beispielsweise aus Zeitersparnis lieber aufs Rad statt ins Auto steigen“, erklärt Gunnar Fehlau vom pressedienst-fahrrad, neben dem Wirtschaftsmagazin brandeins einer der Medien-Partner des "vivavelo"-Kongresses.

„Zum anderen ist Radfahren mittlerweile Teil des urbanen Lifestyles, und kommt ohne politische Positionierung und subkulturelle Abgrenzung daher. Jeder kann und darf Lust aufs Radeln haben, und dies in der Öffentlichkeit ausleben“, so Fehlau weiter: „Der Radweg ist der neue Laufsteg der Stadt“, spitzt der studierte Politologe zu.

Das gesellschaftsverändernde Moment dieser Bewegung ist in seiner Dynamik noch gar nicht abschätzbar. „Politik und Verwaltung sind nun am Zug, wollen sie nicht den Kontakt zur zeitgemäßen Mobilität verlieren“, ist Fehlau überzeugt.

Dass dagegen die Fahrrad-Branche sehr wohl den Kontakt zu ihren Kunden hat, davon zeugen gute Geschäfte, und zahlreiche innovative Entwicklungen der letzten Jahrzehnte.

Erst die Technik, dann die Nutzung
Die Basis für den gegenwärtigen Erfolg des Rads hat die Fahrrad-Industrie laut Albert Herresthal in den vergangenen 30 Jahren durch eine kontinuierliche Folge von Innovationen mit eingeleitet: „Seit den 1980ern hat das Velo binnen drei Dekaden die Wandlung vom Billig-Produkt zum zeitgemäßen Hightech-Fahrzeug vollzogen.“

Und der "vivavelo"-Kongress verweist auf den notwendigen nächsten Schritt, wie in einer Pressemitteilung nachzulesen ist: „Die Branche (muss) sich wie in Berlin selbstbewusst der Politik und den Medien präsentieren, und (weiter, wie) bei vivavelo 2014 wichtige Zukunftsfragen diskutieren.”

 
Weitere Informationen

Verbund Service und Fahrrad (VSF)

Fon:
Fax:

Internet: www.vivavelo.org

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

15.07.2024Handmade in Italy!

Veloce wurde zusammen mit dem Stundenrekordler und Olympiasieger Filippo Ganna entwickelt. Hunderte von Stunden indoor und auf den berühmtesten Straßen der Welt haben es ermöglicht, den neuen Sch

15.07.2024Trek neues ultimatives Race-Bike, eine bahnbrechende Kombination aus dem leichtesten und schnellsten Rennrad

Trek hat ihr neues Madone Gen 8 vorgestellt, eine weltbewegende Kombination seiner beiden kultigen Superbikes. Leicht wie das Émonda, schnell wie das Madone, es soll wirklich das Beste aus beiden W

13.07.2024Eine Fusion aus Tradition und Moderne

ASSOS of Switzerland ist stolz darauf, die Einführung eines neuen Stils in seinem Aero-Fit-Portfolio bekannt zu geben: die Trikots EQUIPE und DYORA RS "MADE-IN-FUTURE", die das Erbe der Marke und d

10.07.2024“Der Plan“: Wie Jumbo Visma das beste Radsport-Team der Welt wurde

Am 23. Juli 2022 fuhr Jonas Vingegaard in Paris zum ersten Mal als Gesamtsieger der Tour de France über die Champs Elysees, im vergangenen Jahr wiederholte er seinen Erfolg - und nach der zehnten Eta

03.07.2024Aero-Rennreifen mit Luftkammern

Das Thema Aerodynamik betrifft so ziemlich alle Bauteile am Rennrad. Laufräder werden seit Jahrzehnten dahingehend optimiert; bei der Bereifung gab es bisher jedoch immer nur verhaltene Ansätze. D

29.06.2024Ullrich versteigert sein Tour-Rad und Gelbes Trikot von 1998

(rsn) – Versteigerungen alter Profi-Rennräder gibt es immer wieder mal. Seit Dienstag und noch bis zum Ende der Tour de France am 21. Juli läuft nun aber eine ganz besondere Auktion: Jan Ullrich v

28.06.2024Team-Helm zum Jubiläum

Mit einem besonderen Kopfschutz geht das Movistar Team bei der Tour de France an den Start. Die spanische Equipe, die seit Jahren auf die Helme der deutschen Sicherheits-Experten vertraut, tr

27.06.2024Fahrrad verkaufen leicht gemacht

Ein gebrauchtes Fahrrad zu verkaufen ist langwierig, kompliziert und nicht ohne Risiko. Einfach wird die Sache mit der Plattform buycycle, die Käufern wie Verkäufern finanzielle Sicherheit bietet un

27.06.2024BeCycle: Prudhomme, Gianetti, Fondriest, Aru - Radsport pur...

Die neue Messe "BeCycle" in Florenz findet noch bis Freitag in der Stazione Leopolda statt. Am ersten Tag gestern waren zahlreiche Prominente der Radsport-Szene anwesend waren - darunter der Direktor

25.06.2024Neuer Wettkampfreifen „Made in Italy“

Pirelli kehrte erst 2017 zum Radsport zurück und hat seitdem ordentlich für Furore gesorgt. Inzwischen sind etliche Pneus in hoher Qualität im Programm, wobei der Hersteller neben Rennrad und Grave

24.06.2024Bikepacking-Taschen mit Durchblick

Der junge Anbieter von Taschen und Accessoires für Radfahrer mit im Sommer mit einer neuen Produktlinie heraus: „Peek“ nennt sich die Kollektion, welche mit länglichen Sichtfenstern aus umweltfr

23.06.2024beCycle: “Talks“ mit Prudhomme, Gianetti, Nibali, Bettini, Paul Smith...

Aus Anlaß des Starts der Tour de France in Florenz hebt der Veranstalter Pitti Immagine ebendort eine neue Messe mit Namen "beCycle" aus der Taufe, die der Welt der Fahrräder, des Radsports, des Rad

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine