Das Duell zwischen Fausto Coppi und Gino Bartali 1949

Covadonga: "Dino Buzzati beim Giro d´Italia"

Foto zu dem Text "Covadonga:
| Foto: Covadonga

10.05.2014  |  Es war ein Glücksfall für Freunde des Sports und der Literatur: 1949 schickte die Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" den Schriftsteller Dino Buzzati als Korrespondent zum Giro d’Italia. Und was sich in den folgenden Wochen auf den Straßen des Landes vor den Augen des gefeierten Romanciers („Die Tatarenwüste“) abspielte, geriet zu einer Sternstunde in der Geschichte des Radsports.

Das Duell zwischen den ungleichen Nationalhelden
Fausto Coppi und Gino Bartali gipfelte in einer endgültigen Machtübernahme, die Buzzati in seinen täglichen Reportagen vom Rennen kunstvoll zur "Schlacht zwischen Achill und Hektor" verdichtete.

Nun liegt dieses bemerkenswerte Dokument der Sport-Literatur
und Zeitgeschichte unter dem Titel „Dino Buzzati: Beim Giro d’Italia“ erstmals in deutscher Sprache vor – in einer Übersetzung von Michaela Heissenberger, und mit einem aktuellen Vorwort von FAZ-Sport-Reporter Michael Reinsch.

„Als ich heute auf dem schrecklichen Anstieg des Col d’Izoard
Bartali sah, wie er ganz allein zornig vor sich hin trat, schlammbedeckt, die Mundwinkel nach unten gezogen in seelischem und körperlichem Schmerz – und Coppi war schon seit einer Weile durch, er kletterte bereits die letzten Steilstücke des Passes hoch –, da stieg in mir ein in dreißig Jahren nie vergessenes Gefühl auf. Vor dreißig Jahren, das war, als ich erfuhr, dass Hektor von Achill getötet worden war.“

So erzählt der berühmte italienische Schriftsteller
von der epischen Rivalität zwischen den beiden großen Radsportlern Gino Bartali und Fausto Coppi. Die Szene verdeutlicht, wie die 25 miteinander verbundenen Texte dieses Bands fast eher als Erzählung gelesen werden können, denn als Bericht.

Der Erzähler Buzzati steckt den Journalisten in die Tasche,
seine Wahrnehmung verschränkt sich immer enger mit der Phantasie, seine Beschreibungen gerinnen zur zaubermächtigen, existenziellen Metapher...

Dino Buzzati: Beim Giro d’Italia
Aus dem Italienischen von Michaela Heissenberger. Mit einem Vorwort von Michael Reinsch, und einem Nachwort von Claudio Marabini. Covadonga Verlag, 2014; ISBN 978-3-936973-95-2; Klappenbroschur; 192 Seiten, Format 21 cm x 15 cm; Ladenpreis 12,80 Euro [D]

 
Weitere Informationen

Covadonga Verlag
Rainer Sprehe
Spindelstr. 58
33604 Bielefeld

Fon: 0521/ 522 17 92
Fax:

E-Mail: r.sprehe@covadonga.de
Internet: www.covadonga.de

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

17.07.2024GO FAST. OR FASTER...

Für Triathleten und Zeitfahrspezialisten sind nur zwei Dinge wichtig, wenn es um DISC-Laufräder geht: Sie müssen schnell und leicht sein! Bei der Entwicklung der perfekten DISC hat FFWD viel Zeit

15.07.2024Handmade in Italy!

Veloce wurde zusammen mit dem Stundenrekordler und Olympiasieger Filippo Ganna entwickelt. Hunderte von Stunden indoor und auf den berühmtesten Straßen der Welt haben es ermöglicht, den neuen Sch

15.07.2024Trek neues ultimatives Race-Bike, eine bahnbrechende Kombination aus dem leichtesten und schnellsten Rennrad

Trek hat ihr neues Madone Gen 8 vorgestellt, eine weltbewegende Kombination seiner beiden kultigen Superbikes. Leicht wie das Émonda, schnell wie das Madone, es soll wirklich das Beste aus beiden W

13.07.2024Eine Fusion aus Tradition und Moderne

ASSOS of Switzerland ist stolz darauf, die Einführung eines neuen Stils in seinem Aero-Fit-Portfolio bekannt zu geben: die Trikots EQUIPE und DYORA RS "MADE-IN-FUTURE", die das Erbe der Marke und d

10.07.2024“Der Plan“: Wie Jumbo Visma das beste Radsport-Team der Welt wurde

Am 23. Juli 2022 fuhr Jonas Vingegaard in Paris zum ersten Mal als Gesamtsieger der Tour de France über die Champs Elysees, im vergangenen Jahr wiederholte er seinen Erfolg - und nach der zehnten Eta

03.07.2024Aero-Rennreifen mit Luftkammern

Das Thema Aerodynamik betrifft so ziemlich alle Bauteile am Rennrad. Laufräder werden seit Jahrzehnten dahingehend optimiert; bei der Bereifung gab es bisher jedoch immer nur verhaltene Ansätze. D

29.06.2024Ullrich versteigert sein Tour-Rad und Gelbes Trikot von 1998

(rsn) – Versteigerungen alter Profi-Rennräder gibt es immer wieder mal. Seit Dienstag und noch bis zum Ende der Tour de France am 21. Juli läuft nun aber eine ganz besondere Auktion: Jan Ullrich v

28.06.2024Team-Helm zum Jubiläum

Mit einem besonderen Kopfschutz geht das Movistar Team bei der Tour de France an den Start. Die spanische Equipe, die seit Jahren auf die Helme der deutschen Sicherheits-Experten vertraut, tr

27.06.2024Fahrrad verkaufen leicht gemacht

Ein gebrauchtes Fahrrad zu verkaufen ist langwierig, kompliziert und nicht ohne Risiko. Einfach wird die Sache mit der Plattform buycycle, die Käufern wie Verkäufern finanzielle Sicherheit bietet un

27.06.2024BeCycle: Prudhomme, Gianetti, Fondriest, Aru - Radsport pur...

Die neue Messe "BeCycle" in Florenz findet noch bis Freitag in der Stazione Leopolda statt. Am ersten Tag gestern waren zahlreiche Prominente der Radsport-Szene anwesend waren - darunter der Direktor

25.06.2024Neuer Wettkampfreifen „Made in Italy“

Pirelli kehrte erst 2017 zum Radsport zurück und hat seitdem ordentlich für Furore gesorgt. Inzwischen sind etliche Pneus in hoher Qualität im Programm, wobei der Hersteller neben Rennrad und Grave

24.06.2024Bikepacking-Taschen mit Durchblick

Der junge Anbieter von Taschen und Accessoires für Radfahrer mit im Sommer mit einer neuen Produktlinie heraus: „Peek“ nennt sich die Kollektion, welche mit länglichen Sichtfenstern aus umweltfr

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine