neuer Trend der „Sharing Economy“

Campanda: Wohnmobile mieten – auch von privat an privat

Foto zu dem Text "Campanda: Wohnmobile mieten – auch von privat an privat"
| Foto: Lutz & van Bebber GmbH

17.02.2015  |  Begonnen hat es mit Autos: "Carsharing" wurde besonders in den Großstädten zum weltweiten Phänomen, und prägte den Begriff der sogenannten „Sharing Economy“. Jetzt entwickelt sich ein neuer Trend: Neben Autos auch Wohnwagen und Wohnmobilen immer häufiger geteilt – von privat an privat.

Vermieten und Verdienen

Campanda ist mit insgesamt mehr als 20 000 Fahrzeugen die größte Buchungs-Plattform von Wohnmobilen und Wohnwagen weltweit, von privaten und gewerblichen Anbietern. Hier treffen Besitzer auf Urlauber, die sich für die schönsten Wochen des Jahres günstig von privat ein Fahrzeug mieten möchten.

Das beste Argument für Eigentümer: Sie nutzen ihr Fahrzeug durchschnittlich nur rund 20 Tage pro Jahr, obwohl Wohnmobile und Wohnwagen die gesamte Zeit Kosten verursachen. Private Vermieter können bis zu 15 000 Euro jährlich allein mit einem Fahrzeug verdienen.

Hohes Spar-Potenzial und größeres Angebot
Mieter profitieren gleich mehrfach von privat angemieteten Fahrzeugen: Insbesondere in der Hoch-Saison ergänzen Privatfahrzeuge das Angebot gewerblicher Vermieter signifikant. Das reduziert Engpässe zum Beispiel in den Sommerferien.

Zudem sind sich auch ältere Fahrzeuge in Privatbesitz, die professionelle Anbieter nicht mehr im Portfolio haben. Wer etwa an einem Liebhaber-Fahrzeug wie dem VW "Bulli" interessiert ist, wird nicht an privaten Anbietern vorbei kommen. Davon abgesehen können Mieter bei privaten Anbietern einen Preisvorteil von durchschnittlich 30 Prozent und mehr erzielen.

Aktuell haben Interessenten über campanda.de Zugriff auf über 20 000 Fahrzeuge in 32 Ländern, von privaten und gewerblichen Anbietern.

Chris Möller, Gründer und Geschäftsführer von Campanda: „Unser Marktplatz kann eine Antwort auf den Wunsch nach einer zeitlich begrenzten Nutzung von Ressourcen geben, die nicht dauerhaft benötigt werden. Das Potenzial ist gewaltig, denn Wohnmobile und Wohnwagen eignen sich hervorragend zur privaten Vermietung.“

Versicherungsschutz auch bei Privat-Vermietung

Auch bei privat vermieteten Fahrzeugen besteht ein Versicherungsschutz: Sobald Privatpersonen auf Campanda ein Fahrzeug einstellen, ist der Abschluss einer Versicherung obligatorisch. Dabei handelt es sich in der Mehrzahl um eine sogenannte „Selbstfahrer-Mietversicherung“ inklusive Vollkasko-Schutz. Für diese Versicherung wird zudem eine jährliche TÜV-Untersuchung vorausgesetzt.

Campanda
hat sich seit seiner Gründung 2013 zum größten Online-Buchungsportal für Wohnmobile weltweit entwickelt. Das Angebot reicht vom kompakten Kastenwagen bis hin zum luxuriösen, vollintegrierten Premium-Fahrzeug.

Campanda arbeitet mit einer Vielzahl kommerzieller Anbieter und privater Wohnmobil-Besitzer zusammen. Auf einen Blick erhält der Internet-Nutzer sämtliche Vakanzen mit Angaben zu Preis und Ausstattung. Bei Interesse bucht der User direkt über Campanda, mit Bestpreis-Garantie.

Lokale Campanda-Webseiten gibt es bisher in sechs Ländern, und den drei Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch. Privat-Vermieter können ihr eigenes Wohnmobil kostenlos inserieren.

 
Weitere Informationen

Campanda GmbH
Uhlandstr 175
10719 Berlin

Fon: 030/ 80 95 20 444
Fax:

E-Mail: info@campanda.de
Internet: www.campanda.de/

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine