"Technisch höchst fortschrittlich, gleichzeitig absolut ausgewogen"

BMC: neue "Roadmachine" vorgestellt

Foto zu dem Text "BMC: neue
| Foto: BMC Switzerland

09.06.2016  |  In Turin präsentierte BMC Switzerland heute vormittag den jüngsten Spross seiner Rennrad-Familie: die "Roadmachine". Sie soll mit dem Mythos aufräumen, dass man "nicht alles auf einmal" haben könne: Die "Roadmachine" ist technisch höchst fortschrittlich, und gleichzeitig absolut ausgewogen.

Entwickelt mit den bewährten Technologien

aus BMCs "Altitude"- und "Endurance"-Serien, stellt die "Roadmachine" die traditionellen Merkmale der Ausdauer-Kategorie auf den Kopf. Dieser leistungsorientierte Allrounder spricht passionierte Rennradfahrer an, die vor allem auf High Performance setzen – unabhängig vom Terrain, in dem sie sich bewegen.

Die Fahrrad-Entwicklung hat im letzten Jahrzehnt vor allem eines mit sich gebracht: Spezialisierung. Für jeden Einsatzbereich und jede nur vorstellbare Fahr-Situation gibt es heute das passende Rad. Für viele Fahrer ist dieser Trend ein Segen.

Doch für andere steigert das die Qual der Kategorie-Wahl:

Ausdauer-, Berg- oder Aero-Bike? Das kann zur echten Herausforderung werden... Aus diesem Grund richtet sich die neue "Roadmachine" an den Fahrer, der alles will – und zwar ohne Kompromisse.

Die elegante Linienführung, und die maximal integrierten Technologien versprechen Geschwindigkeit aus jedem Blickwinkel, und dank der weiter verbesserten BMC-Errungenschaften Tuned Compliance Concept und Angle Compliance Technology definiert die standardmässig mit Scheibenbremsen ausgestattete "Roadmachine" die Endurance-Kategorie neu.

Die "Roadmachine" ist leicht, elegant, besticht

durch eine integrierte Optik, und bedient sich der herausragenden Eigenschaften seiner Nachbar-Kategorien: der schlank-eleganten Bauweise der BMC-Aero-Maschinen, und des niedrigen Gewichts der "Altitude"-Serie. Allround wurde noch nie so klar definiert...

Im firmeneigenen F+E-Zentrum "Impec Lab" setzt BMC auf kontinuierliche Weiterentwicklung: Sowohl das Tuned Compliance Concept als auch die Material-Zusammensetzungen werden bei jedem neuen Bike optimiert.

Die "Roadmachine" ist hier keine Ausnahme –

die BMC-Material-Experten haben ein überarbeitetes Tuned Compliance Concept und eine verbesserte Angle Compliance Technology für die neue Roadmachine-Kollektion entworfen.

Für Stefan Christ, Head of Product bei BMC, „war das Ziel bei der Entwicklung der Roadmachine, ein so leistungsorientierteres Endurance-Produkt wie nie zuvor zu schaffen. Die Priorität lag auf einer erhöhten Pedalier-Effizienz, und einer verbesserten Gesamtsteifigkeit".

Die bewährten, tief angesetzten Sitzstreben
wurden beibehalten, im Vergleich zu Vorgänger-Modellen aus der Endurance-Kategorie sind sie bei der "Roadmachine" allerdings etwas stabiler, um die Steifigkeit des Hinterbaus zu erhöhen.

Ähnlich wie die "Teammachine SLR01" ist auch die "Roadmachine" mit einer speziellen Custom-Sattelstütze ausgestattet: Der „D"-Compliance-Post sorgt für eine ideale Nachgiebigkeit im Sattelbereich. In Kombination mit modernster Felgen-Technologie und dem Trend zu immer grösseren Reifen-Volumen liefert das Gesamtpaket der "Roadmachine" vor allem eines: perfekt ausgewogenen Komfort für ausgedehnte Touren.

Der Fahrer wählt seine Sitzposition mit Hilfe

der smarten „Dual-Stack"-Vorbau-Lösung. Die klassische Endurance-Geometrie verfügt über einen ca. 2 cm höheren Stack im Vergleich zum Standard-Race-Steuerrohr. Dies mag einer der Gründe sein, warum sich der ein oder andere Fahrer in der Vergangenheit von vornherein gegen die Ausdauer-Kategorie entschieden hat.

Um Fahrern, die eine aggressivere Sitzposition bevorzugen, den Eintritt in die Welt der Endurance-Bikes zu ermöglichen, hat die neue "Roadmachine" 01 und 02 eine sogenannte „Dual-Stack"-Front. Diese Ausstattungs-Variante bietet die Wahlmöglichkeit zwischen einem race-orientierteren Stack (ähnlich wie bei der "Teammachine SLR") oder einer etwas aufrechteren Sitzposition (wie bei den Granfondo-GF-Modellen).

Mit nahtlosem, voll integriertem Top Cap
und Spacern für jede Position. Elegant und doch funktional: das Integrated Cockpit System (ICS) macht externe Kabelführung überflüssig.

Seit der Einführung der legendären (und zeitlosen) "Timemachine TM01" vor mehr als einem Jahrzehnt hat sich BMC maximaler Integration und höchstem Design-Anspruch verschrieben. Die neue "Roadmachine" fügt sich nahtlos in diese Tradition ein – eine hochästhetische Mischung aus Komfort und Geschwindigkeit, die klassisches Design mit neuester Technik verbindet.

Das neue, patentierte Integrated Cockpit System

der "Roadmachine 01" hat die Leidenschaft des Unternehmens für einen cleanen Look noch einmal neu entfacht. Rahmen, Gabel und Vorbau wurden eigens vor dem Hintergrund entwickelt, mit dem Integrated Cockpit System alle extern verlaufenden Di2-Kabel und Bremskabel vom Lenker bis zum Hinterbau im Rahmen verschwinden zu lassen.

Das Ergebnis ist ein Design, das nicht nur schlank-elegant und höchst funktionell, sondern auch extrem servicefreundlich und wartungsarm ist. Dank des abgeflachten Steuerrohr-Designs der IC-Gabel können die Kabel nahtlos durch Rahmen und Gabel verlaufen, ohne dass der Aufbau des Rahmens dadurch kompliziert wäre.

Das ICS gibt es in fünf verschiedenen Längen

(90 bis 130 mm). So hat jeder Fahrer die Möglichkeit, seine individuell perfekte Sitzposition einzustellen. Ebenfalls erhältlich sind Halterungen für Twistlock-Computer oder Action-Kameras.

Flatmount-Scheibenbremsen sind mittlerweile Standard in der Branche und die Roadmachine ist sowohl mit 140 als auch 160 mm Flatmount-Scheibenbremsen kompatibel. Alle Modelle haben eine 140-mm-Direct-Mount-Aufnahme für die Hinterrad-Bremse (kompatibel mit Standard-Flatmount-Adaptern für 160 mm Scheiben), wobei die 01- und 02-Modelle über ein eigenes Front-Caliper-Mount-System verfügen. Das sieht nicht nur ästhetisch aus, sondern ermöglicht dem Fahrer auch, frei zwischen 140 und 160 mm Scheiben zu wählen.

Die "Roadmachine 03"-Modelle sind mit

einem Standard-Flatmount-System für 160-mm-Scheiben vorne und hinten ausgestattet. Um die korrekte Ausrichtung der Scheibe und des Bremssattels zu garantieren, und um die Gesamtsteifigkeit des Systems zu erhöhen, ist die gesamte Roadmachine auf 12-mm-Steckachsen mit einer Einbaubreite von 100 mm vorne und 142 mm hinten aufgebaut.

Die 01- und 02-Modelle der "Roadmachine" sind mit einem abnehmbaren Schnellspanner ausgestattet, der entweder direkt an der Achse, in der Trikottasche oder natürlich in der Satteltasche Platz findet.

Die "Roadmachine"-Familie besteht aus drei Modellen:
der "Roadmachine 01" aus Premium-'01'-Karbon, der "Roadmachine 02" – eine etwas ökonomischere Variante aus einem Vollkarbon-Laminat – und aus der "Roadmachine 03" mit einem hochwertigen Smooth-Weld-Aluminium-Rahmen und einer Vollkarbon-Gabel.

Jedes Modell ist in sechs Rahmengrössen erhältlich, beginnend bei 47 cm. Die Geometrie ist agiler als bei vorherigen Endurance-Modellen. Durch das Design der Top-Cap-Integration sind Stack und Reach für jede der „Dual-Stack"-Optionen angegeben, anders als bei der herkömmlichen Messung von der Mitte des Steuerohrkopfes.

Neben der Standard-Geometrie-Tabellen
haben BMC-Händler Zugriff auf ein spezielles Online-Tool, um für jeden Fahrer die individuell passende Rahmengrösse (basierend auf Stack und Reach), Steuerrohr-Höhe (niedrig oder hoch), Anzahl der Spacer sowie Vorbaulänge zu bestimmen.

Um den Launch dieses besonderen Bikes gebührend zu feiern, wird BMC einem Teilnehmer der Solstice Week Challenge eine "Roadmachine" schenken. In der nördlichen Hemisphere ist es eine uralte Tradition, den längsten Tag im Jahr (Solstice) gemeinsam zu begehen.

Deswegen lädt BMC in der Solstice Week Fahrer
aus der ganzen Welt ein, ihre Leidenschaft fürs Radfahren gemeinsam zu feiern. Jeder, der zwischen dem 20. und dem 26. Juni eine Tour fährt, und seine GPS-Daten anschliessend auf komoot.net hochlädt, nimmt an der Verlosung einer neuen "Roadmachine" teil.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

BMC Switzerland AG
Sportstrasse 49
CH-2540 Grenchen
Schweiz

E-Mail: info@bmc-switzerland.com
Internet: www.bmc-switzerland.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine