Geßners Bundesliga-Blog

Dank gezielter Vorbereitung mit Rang vier das Maximum erreicht

Von Konrad Geßner

Foto zu dem Text "Dank gezielter Vorbereitung mit Rang vier das Maximum erreicht"
Das Team P&S Thüringen vor dem DM-Teamzeitfahren | Foto: P%S Thüringen

05.09.2016  |  (rsn) - Nach einer gezielten Vorbereitung stand an diesem Wochenende das 50km lange Mannschaftszeitfahren in Genthin auf dem Plan. Dies war neben einem für die Bundesliga zählenden Rennen auch die Deutsche Meisterschaft. Ich saß in keiner anderen Saison im Training so oft auf dem Zeitfahrrad wie in diesem Jahr. Um uns optimal auf das Zeitfahren einzustellen, reisten wir schon am Samstagmorgen nach Genthin.

Wie im letzten Jahr waren wir in einer Ferienwohnung untergebracht. Das abendliche Grillen lockerte die Stimmung auf und wir gingen entspannt ins Bett. Nach dem ausgiebigen Frühstück hatten wir noch genug Zeit uns mit voller Konzentration auf das lange Zeitfahren einzustellen, um 14:30 Uhr war unser Start. Wir wussten alle, dass wir für die Gesamt-Mannschaftswertung der Bundesliga wichtige Punkte sammeln mussten, damit wir in den Kampf um Platz 3 eingreifen können.

Unsere Stärke für das Mannschaftszeitfahren liegt in unserer Ausgeglichenheit. Dies zeigte sich dann auch nach den ersten Kilometern, wir fanden unser Tempo, zügig wie geplant und vor allem gleichmäßig absolvierten wir die erste von 2 Runden. Dann konnten wir als Team noch mal eine Schippe drauflegen und das Tempo anziehen. Ich hatte einen sehr guten Tag erwischt und konnte in Richtung der zweiten Wende immer längere Führungen fahren. Sowohl Sandro als auch Jonathan hatten genug Kraft, es mir gleich zu tun, um den anderen eine längere „Erholungszeit“ im Windschatten zu verschaffen.

Nach der letzten Wende, ca. 12km vor dem Ziel, waren wir immer noch zu fünft und konnten noch zwei vor uns gestartete Teams überholen. Das verschaffte uns eine zusätzliche Motivation. Die letzten 10km bestanden für mich nur noch aus Vollgas, nach jeder Führung hatte ich zu kämpfen, hinten wieder in den Windschatten zu kommen. Durch unsere gute Teamarbeit und das gleichmäßige Tempo konnten wir als Team am Ende der knapp 50km einen sehr guten 4. Platz einfahren.

Dieses Ergebnis war vor dem Start unser klares Ziel. Nun haben wir uns in der Mannschaftswertung wieder auf Platz vier verbessert, nur noch 5 Punkte hinter Platz drei (Team Heizomat). Somit wird es in den letzten beiden Bundesligarennen noch einmal spannend, denn auch die Fahrer des Ked-Stevens Teams aus Berlin, liegen mit 2 Punkten nur knapp hinter uns auf Platz Fünf.

Mit dem heutigen Ergebnis sind wir sehr zufrieden, die gezielte Vorbereitung hat sich ausgezahlt. Wir haben heute das Maximum herausgeholt und mehr war einfach nicht drin.

Bis in einer Woche,

Euer Konrad.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)