Tour of Britain: Ewan holt noch seinen Etappensieg

Cummings hält dem Druck stand

Foto zu dem Text "Cummings hält dem Druck stand"
Steven Cummings (Dimension Data) | Foto: Cor Vos

11.09.2016  |  (rsn) - Stephen Cummings (Dimension Data) hat die Tour of Britain (2.HC) gewonnen. Dem Briten reichte auf der 100 Kilometer langen Schlussetappe durch London ein Platz im Hauptfeld, um seinen Vorsprung von 26 Sekunden auf den Australier Rohan Dennis (BMC) ins Ziel zu retten. Das Gesamtpodium komplettierte der Niederländer Tom Dumoulin (Giant-Alpecin).

"Ich hatte diese Woche viel Druck, weil das Team, allen voran Mark Cavendish, sich komplett für mich zerrissen hat. Alles andere als der Sieg wäre einem Versagen gleichgekommen. Ich bin froh, dass wir es geschafft haben", meinte Cummings.

Den letzten Tagesabschnitt entschied der Australier Caleb Ewan (Orica-BikeExchange) vor dem niederländischen Meister Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) und dem Belgier Jens Debusschere (Lotto-Soudal) für sich.

"Ich bin sehr froh über diesen Erfolg, weil ich im Verlauf dieser Woche schon so oft nahe dran war. Heute hat alles perfekt geklappt", sagte Ewan zu seinem Sprinterfolg.

Tageswertung:
1. Caleb Ewan (Orica-BikeExchange)
2. Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) s.t.
3. Jens Debusschere (Lotto-Soudal)

Endstand:
1. Stephan Cummings (Dimension Data)
2. Rohan Dennis (BMC) +0:26
3. Tom Dumoulin (Giant-Alpecin) +0:38

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine