Drei Etappen auf der Mittelmeerinsel

100. Giro d´Italia beginnt auf Sardinien

Foto zu dem Text "100. Giro d´Italia beginnt auf Sardinien"
Der Streckenplan des Grande Partenza des Giro d´Italia 2017 | Foto: RCS Sport

14.09.2016  |  (rsn) – Der Giro d’Italia wird 2017 mit drei Etappen auf der Mittelmeerinsel Sardinien beginnen. Das kündigte der Organisator RCS Sport am Mittwoch anlässlich einer Pressekonferenz in Mailand an, bei der auch der gebürtige Sarde Fabio Aru (Astana) anwesend war, und bestätigte damit Pressemeldungen der vergangenen Tage (wir berichteten).

Die 100. Jubiläumsausgabe beginnt am 5. Mai mit einer 203 Kilometer langen Etappe von Alghero nach Olbio im nördlichen Teil Sardiniens, gefolgt von einer 208 Kilometer langen Etappe, die über hügeliges Terrain von Olbio nach Tortoli führt. Den Abschluss des Grande Partenza bildet am 7. Mai ein 148 Kilometer langes Flachstück von Tortoli in die Hauptstadt Cagliari, das wohl ebenso wie der Auftakt zu einer Angelegenheit für die Sprinter wird.

“Seit ich von den Gerüchten über einen großen Giro-Start in meiner Region gehört habe, hoffte ich immer, dass es tatsächlich so kommen würde“, sagte der 26-jährige Aru bei der Präsentation der Auftaktetappen und kündigte bereits seine Teilnahme an. “Ich werde mein Rennprogramm für kommendes Jahr gemeinsam mit unseren Sportdirektoren Ende November erstellen, aber ich kann sicher sagen, dass ich für nichts in der Welt einen Giro-Start in (meiner Heimat) Sardinien vermissen möchte.

Der Giro wird bereits zum dritten Mal auf Sardinien seinen Anfang nehmen. Erstmals begann die erste der drei Großen Rundfahrten im Jahr 1961 hier, damals zum 100. Jubiläum der italienischen Staatsgründung. Das zweite Mal startete das Rennen 2007 auf Sardinien. Damals trug Enrico Gasparotto das erste Rosa Trikot, nachdem sein Liquigas-Team in La Maddalena das Auftaktzeitfahren für sich entschieden hatte.

Die komplette Route des Giro d’Italia 2017 wird am 25. Oktober ebenfalls in Mailand vorgestellt, zwei Tage nach dem ebenfalls von RCS organisierten Abu Dhabi Tour. “Es wird ein Kurs, der die Geschichte dieses Rennens und dieses Landes widerspiegeln wird“, sagte Renndirektor Mauro Vegni am Mittwoch und kündigte einen “Giro mit Überraschungen“ an. Für den Kletterspezialisten Aru hielt Vegni die Botschaft bereit: “Fabio kann sich sicher sein, dass es viele Anstiege geben wird.“

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • Fyen Rundt - Tour of Funen (1.1, DEN)
  • Puchar Uzdrowisk Karpackich (1.2, POL)
  • La Poly Normande (1.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)