US-Meister verlässt BMC nach sechs Jahren

Phinney will bei Cannondale-Drapac ein neues Kapitel beginnen

Foto zu dem Text "Phinney will bei Cannondale-Drapac ein neues Kapitel beginnen"
Taylor Phinney wechselt von BMC zu Cannondale-Drapac. | Foto: Cor Vos

27.09.2016  |  (rsn) – Taylor Phinney wird nach sechs Jahren das BMC-Team verlassen und zum US-Konkurrenten Cannondale-Drapac wechseln. Damit verbindet der 26-jährige US-Amerikaner, der seit Beginn seiner Profilaufbahn für BMC fuhr, die Hoffnung, "ein neues Kapitel“ in seiner Karriere aufschlagen zu können, wie Phinney gegenüber cyclingnews.com erklärte.

Beim Rennstall von Jonathan Vaughters, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterschrieb, will Phinney 2017 zunächst die Klassikerkampagne bestreiten und sich dann für einen Platz im Aufgebot für die Tour de France empfehlen. "Meine größten Ziele sind, mich in den Klassikern weiter zu verbessern und zu den Grand Tours zurückzukehren“, sagte der Sieger der U23-Ausgabe von Paris-Roubaix 2009, dessen letzte große Rundfahrt der Giro d’Italia 2013 war. Im Jahr zuvor hatte er nach seinem Prolog-Sieg für einen Tag das Rosa Trikot der Italien-Rundfahrt getragen.

Einen ähnlich perfekten Start in die Frankreich-Rundfahrt erhofft sich Phinney beim Grand Depart in Düsseldorf. "Nächstes Jahr geht es auch um das Eröffnungszeitfahren der Tour de France“, sagte der US-Meister, der nach seinem schweren Sturz im Straßenrennen der US-Meisterschaften im Mai 2014, bei dem er sich das linke Bein brach, ins Zweifeln geriet, ob er weiterhin als Rad-Profi unterwegs sein wollte.

In der neuen Umgebung hofft Phinney, einen Schub zu erhalten. "Ich habe darüber nachgedacht, zu welchen Teams ich gehen wollte und Cannondale mit der Verbindung zu Slipstream hat sich für mich immer wie eine Familie angefühlt“, begründete er seine Entscheidung.

Für sein bisheriges Team BMC fand der Allrounder nur lobende Worte. "In der Mannschaft läuft alles perfekt. Es ist die am besten geölte Maschine, die man sich nur vorstellen konnte. Ich denke, ich habe das erst zu schätzen gewusst, als ich von meinem Unfall zurückkam“, sagte er. "Seit meinem Comeback hatte ich in jedem einzelnen rennen Extra-Support und sie haben mir den Rücken gestärkt. Dafür bin ich sehr dankbar, sie standen mir bei, als ich 16 Monate raus war“, sagte Phinney mit Blick auf seine lange Auszeit.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Veenendaal-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)