Deutsche gewinnen 35. Rotterdamer Sechstagerennen

Kluge/Grasmann feiern ihren ersten gemeinsamen Sieg

Foto zu dem Text "Kluge/Grasmann feiern ihren ersten gemeinsamen Sieg"
Roger Kluge und Christian Grasmann auf dem obersten Podest der 35. Rotterdamer Sixdays | Foto: Cor Vos

12.01.2017  |  (rsn) – Roger Kluge und Christian Grasmann haben bei den Rotterdamer Sixdays ihren ersten gemeinsamen Sieg eingefahren. Und der war deutlich und ungefährdet, denn die beiden Deutschen übernahmen gleich zum Auftakt der 35. Auflage des Bahn-Events in der niederländischen Hafenstadt die Führung und ließen sich auch nicht aus dem Konzept bringen, als nach der zweiten Nacht Lasse Norman Hansen/Jesper Mørkøv kurzzeitig vorbeizogen. Kluge/Grasmann schlugen prompt zurück, eroberten tags darauf wieder die Spitzenposition und setzten sich schließlich mit zwei Runden Vorsprung auf die beiden Dänen durch.

Spannender verlief der Kampf um den letzten freien Podiumsplatz, in dem die Niederländer Wim Stroetinga und Dylan van Baarle mit einer gelungenen Aufholjagd noch eine Runde gut machten und sich so vom sechsten auf den dritten Rang verbesserten. Vierte wurden die Belgier Kenny De Ketele/Moreno De Pauw vor Pim Ligthart/Raymond Kreder, einem weiteren niederländischen Team. Diese drei Mannschaften wiesen jeweils vier Runden Rückstand auf die Sieger auf.

Die beiden Österreicher Andreas Müller und Andreas Graf, die vor der letzten Nacht noch auf dem dritten Platz lagen, fielen am Schlusstag auf Position sieben (-5) zurück. Noch schlechter lief es für die Spanier Albert Torres und Sebastian Mora, denn die Titelverteidiger kamen bei acht Runden Rückstand nicht über Rang neun hinaus.

Für den 30 Jahre alten Kluge geht es bereits am Wochenende in Australien weiter. Dann steht in Adelaide das Auftakt-Kriterium zur Tour Down Under im Programm, bei dem er sein Debüt im Trikot des Orica-Scott-Teams geben wird.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)