Heute kurz gemeldet

Motordoping: 132 Räder bei der Tour Down Under kontrolliert

Foto zu dem Text "Motordoping: 132 Räder bei der Tour Down Under kontrolliert"
Überprüfung auf Motordoping. | Foto: Directvelo

27.01.2017  |  (rsn) – Das Thema Motordoping spielt auch im Jahr 2017 eine Rolle. Gleich bei der Tour Down Under untersuchte der Radsport-Weltverband (UCI) während der sechs Tage 132 Räder. Ergebnisse wurden allerdings noch nicht veröffentlicht. Zudem gab die UCI bekannt, dass über die ganze Saison 2016 rund 10.000 Räder auf versteckte Motoren überprüft wurden.

+++

Chris Froome, der am Sonntag beim Cadel Evans Road Race sein Saisondebüt gibt, wird danach sein Sky-Team bei der Herald Sun Tour (1. – 5. Feb. / 2.1) anführen, die er 2016 für sich entscheiden konnte. Bei der 64. Auflage der südaustralischen Rundfahrt, die mit einem Prolog in Melbourne beginnt, wird der 31 Jahre alte Brite von den Kletterspezialisten Kenny Elissonde und Sebastian Henao, den Klassikerjägern Luke Rowe und Ian Stannard sowie Sprinter Danny van Poppel unterstützt. "Ich würde meinen Titel gerne verteidigen, aber ich weiß, dass es sehr schwer wird. Es ist noch sehr früh in der Saison und es gibt harte Konkurrenz. Zudem sieht der Kurs, genau wie letztes Jahr auch, schwer aus“, sagte Froome, der nur auf fünf Helfer bauen kann, da der ursprünglich ebenfalls für die Herald Sun Tour vorgesehene Owain Doull erkrankt ist. Dem jungen Waliser musste der Blinddarm entfernt werden.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)